Lifestyle

Foto: STADTBEKANNT Mautner
Foto: STADTBEKANNT Mautner

Wellness für Zuhause mit Infrarotkabinen

9. Juli 2014 • Lifestyle2 Kommentare zu Wellness für Zuhause mit Infrarotkabinen

Um sich zu entspannen und eine Auszeit vom hektischen Alltag zu bekommen, gehen viele Menschen in die Therme. Allerdings sind solche Besuche zum Teil mit längeren Anfahrten und hohen Eintrittspreisen verbunden. Wie schön wäre es, wenn ihr Wellness im eigenen Zuhause genießen könntet. Eine Infrarotkabine eignet sich hierfür sehr gut und hat außerdem einige Vorteile für eure Gesundheit.

 

Erwärmung der Haut

Infrarotstrahlen sind Bestandteil der Sonnenstrahlen, ihr könnte sie aber mit dem Auge nicht erkennen. Sie sorgen dafür, dass sich die Haut erwärmt. Dieses Prinzip wird in einer Infrarotkabine angewendet. Die Strahlen entfalten ihre Wirkung auf der Hautoberfläche und es kommt zu einer Weiterleitung der Wärme, wodurch ein positiver Effekt zu verzeichnen ist. Dadurch steigt die Durchblutung an und ihr fangt an zu schwitzen.
Während in einer Sauna hohe Temperaturen herrschen, die in Kombination mit der Luftfeuchtigkeit von einigen Nutzern als unangenehm empfunden werden, habt ihr diese Probleme bei Infrarot nicht. Eine erhöhte Luftfeuchtigkeit ist nicht vorhanden und die Temperaturen liegen bei angenehmen 45 bis 50 Grad. Es reicht bereits aus, sich eine halbe Stunde dort aufzuhalten, um einen Nutzen für die Gesundheit zu erreichen.

 

Wärme für das Immunsystem

Die Wirkung ist vielfältig: Dass durch die Wärme und die damit verbundene gesteigerte Durchblutung das Immunsystem angeregt wird, kennt ihr vielleicht bereits von der Sauna. Hohe Temperaturen sind für diesen Effekt allerdings nicht notwendig. Es reicht bereits aus, wenn sich die Blutgefäße durch die Wärme weiten und durch eine anschließende Abkühlung unter der lauwarmen Dusche wieder zusammenziehen. Der Körper übt dadurch, sich auf wechselnde Umgebungen einzustellen und ist im Winter besser vorbereitet, wenn es im Haus warm und draußen eisigkalt kalt.
Aus der Medizin ist bekannt, dass eine Überwärmung des Körpers bei verschiedenen Krankheiten einen positiven Nutzen hat. Bis zu einem gewissen Grad lassen sich die Effekte auf die Infrarotkabine übertragen, sodass sie bei chronischen Krankheiten mit erhöhten Entzündungswerten eine sinnvolle Ergänzung in der Behandlung sein kann. Wichtig ist aber, dass ihr die Anwendung in solchen Fällen mit eurem behandelnden Arzt besprecht.

 

Entspannung von Muskeln und Psyche

Nach dem Sport ist ein Aufenthalt in der Wärme Wellness pur. Da die Muskeln hier stärker durchblutet werden, lockern sich Verspannungen. Wer seine Gelenke strapaziert hat, profitiert ebenfalls, da Entzündungen entgegengewirkt wird. Um die Regeneration zu unterstützen, ist es daher durchaus sinnvoll, die Besuche regelmäßig einzuplanen.
Das körperliche Wohlbefinden spielt bei Wellness zwar eine bedeutende Rolle, ein wichtiger Faktor ist jedoch die Entspannung. Die angenehmen Temperaturen sorgen dafür, dass dies sehr gut möglich ist. Nicht nur der Körper entspannt sich, auch die Psyche kommt zur Ruhe. Nach einem stressigen Arbeitstag eine halbe Stunde in der Infrarotkabine zu entspannen, ist daher empfehlenswert. Es ist im Allgemeinen möglich, jeden Tag diesen Luxus zu genießen, da die Belastung für den Organismus gering ist.
Da sich Stress durch Kopf- oder Rückenschmerzen, Müdigkeit oder häufige Infekte äußern kann, ist es hilfreich, bei diesen Beschwerden ebenfalls einen Aufenthalt zu genießen. Patienten, die unter einem Burnout-Syndrom oder Depressionen leiden, können hier tiefe Entspannung erfahren und ihre Therapie unterstützen.

Weitere Artikel

2 Antworten auf Wellness für Zuhause mit Infrarotkabinen – Verstecken

  1. Interessanter Beitrag! Ich gönne mir auch immer mal wieder ein Wellness Wochenende zu Hause. Es ist zwar nicht das gleiche, wie im Wellnesshotel ganz und gar verwöhnt zu werden, aber trotzdem immer wieder schön.

  2. Jenny sagt:

    Da stimme ich zu, wobei unser Haus einem Wellnesshotel nahe kommt 🙂 Wir haben seit kurzem einen kleinen Wellnessbereich mit Physiothermkabine, Wellnessdusche, Liegen, Aromastäbchen und Mini-Springbrunnen und da bin ich auch im Sommer sehr gerne. Finde Infrarotwärme nicht so aggressiv und außerdem nutze ich die als Belohnung nach dem Sport, sodass ich dann keine Lust auf Schokolade mehr hab 😉 Das funktioniert meistens 😀 Lg, Jenny

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

« »