Lifestyle – Skurriles

Weihnachten Christbaumkugel Geschenke (c) stadtbekannt.at
Weihnachten Christbaumkugel Geschenke (c) stadtbekannt.at

Weihnachten. Was schenken wenn man kein Geld hat?

1. Dezember 2014 • Skurriles

Geschenke ohne Geld

Weihnachten steht vor der Tür und ihr habt kein Geld? Kein Grund zur Besorgnis – STADTBEKANNT zeigt euch wie man günstig oder sogar gratis schenken kann!

 

Der Stress ums Geschenke finden

Jedes Jahr das selbe leidige Thema. Was schenke ich meinen Liebsten zum Fest der Liebe. Weihnachten verursacht bei vielen von uns nicht nur Stress, sondern regelrechte Panikattacken wenn es darum geht passende Geschenke für Familie und Freundeskreis zu ergattern. Dabei geht es nicht nur um das leidige Thema „was schenke ich“, sondern vor allem „woher soll ich das Geld nehmen?“

Ja auch wir müssen uns mit dieser plagenden Frage herumschlagen, nicht dass wir zu wenig verdienen würden, nein, aber da man als STADTBEKANNT Redakteur über solch einen riesigen Fundus an Freunden verfügt, da, sind wir uns ehrlich, wir schon ziemlich cool sind, müssen auch wir ein bisschen haushalten mit unseren gut bezahlten Schecks. Wir haben eine kleine Liste der Möglichkeiten zusammengestellt, wie ihr eure Liebsten möglichst kostengünstig, aber trotzdem reich beschenken könnt, denn schließlich wird Weihnachten unterm Baum entschieden…


Fotokalender machen

Es muss nicht immer der Hochglanz Abzug vom Profi sein. Mittlerweile besitzt doch jedes herkömmliche Handy schon eine ganz passable Kamera, also warum teures Geld für den Profi ausgeben, wenn man auch einen Do it yourself Kalender basteln kann.


Duftproben abstauben

Dieses Geschenk ist quasi kostenlos, braucht aber vor allem Geduld und eine gehörige Portion Motivation. Ein Parfum zu verschenken ist ja prinzipiell eine gute Idee, aber warum müssen die Dinger denn so teuer sein? Aber man kann es auch billiger, nein sogar gratis, haben. Duftproben sind entweder über Internet anforderbar oder man bekommt sie auf der Straße angeboten, einfach zugreifen und umfüllen. Hat sogar den Vorteil, dass du so dein ganz eigenes, beziehungsweise eventuell auch ganz eigenwilliges Parfum kreieren kannst. Man sagt doch immer Geschenke mit persönlicher Note kommen gut an, oder?


Gratis Abos abschließen

Wer es genau so günstig, also gratis, haben möchte, der schließt für seinen Liebsten ein zwei-monatiges Gratisabo einer Zeitung ab. Hierbei kann man ebenfalls seiner Kreativität freien Lauf lassen. So gibt es genügend Möglichkeiten der persönlichen Gestaltung seines Geschenks im Blätterwald der Boulevard- und Qualitätszeitungen. Ganz nach den Bedürfnissen des zu Beschenkenden kann auf seinen oder ihren Namen entweder ein Standard- oder aber wer es gern etwas boulevardesker mag auch Kronenzeitungsabo abgeschlossen werden. Warum den Freund heuer nicht einfach einmal mit einem Gratis – Abo der Brigitte überraschen?


Origami

Wer es noch etwas origineller haben will, der kann sich auch an Origami versuchen. Das einzige was man dazu braucht ist ein Blatt Papier und die nötige Fingerfertigkeit und eventuell ein bisschen Contenance die man bewahren muss, wenn man sich Origami tatsächlich antut. Eine Anleitung wie man, beispielsweise passend zu Weihnachten, einen Engel bastelt findet ihr hier.


Mix Tape zusammenstellen

Was früher das Mix Tape war, wurde dann zur CD und ist jetzt eine individuelle Spotify Playlist. Warum nicht einfach einen ganz persönlichen Hitmix zusammenstellen? Vielleicht mit gemeinsamen Best-Offs oder einfach deinen Lieblingssongs, damit du beim nächsten Besuch auch gute Musik hast? Dabei kann man sich natürlich auch in die Abgründe der Kriminalität begeben und illegal downloaden, was ihr natürlich NICHT machen dürft, oder eben die Playlist bauen. ODER aber ganz klassisch vom Radio per Kassette recorden. Oldschool!

 

Zeit verschenken

Natürlich ist auch diese Option dabei. Und das, obwohl wir sie auch bei unseren lieber nicht verschenken Geschenken gelistet haben. Aber auch wenn viele Dinge gegen einen Gutschein für gemeinsame Zeit sprechen, gibt es doch auch vieles, das dafür spricht. Besonders be den Menschen, die man eben lange nicht gesehen hat und die einen gemütlichen Nachmittag in einem Kaffeehaus auch gebrauchen können. Ein sehr persönliches Geschenk, aber eines – wo man auch dranbleiben muss bei der Durchführung!

Wir hoffen es ist etwas dabei, dass euch hilft bei eurer Entscheidung, was heuer unterm Baum zu finden sein soll. Ansonsten einfach mal Aufmerksamkeit schenken, kostet nix, und jeder freut sich darüber, sofern man kein kompletter Ungustl ist. In diesem Sinne Frohe Weihnacht!

Weitere Artikel

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

« »