Lifestyle

Weihnacht (c) Mautner stadtbekannt.at
Weihnacht (c) Mautner stadtbekannt.at

Weihnachten ist überstanden …

25. Dezember 2014 • Lifestyle

Geschenke-Flop

… der Geschenkeregen ist mehr oder weniger üppig ausgefallen. Und jedes Jahr steht man dann vor dem Problem, dass die Präsente von Familie und Freunden oft nur begrenzten Anklang finden. Rosa Rüschchensocken für überzeugte Schwarz-Träger, die 5. Teekanne für Kaffeetrinker oder die CD einer Band, die man bestenfalls in der Pubertät toll gefunden hat.

 

Was tun mit den unliebsamen Gaben?

Verletzten will man den Schenker nicht – die Frage nach der Rechnung für einen Umtausch fällt der Höflichkeit halber also weg. Drauf verlassen kann man sich allerdings, dass man mit seiner Unzufriedenheit zumeist nicht alleine dasteht. Ein Grund, warum sich Online-Tauschbörsen in den letzten Jahren, vor allem nach Weihnachten, größter Beliebtheit erfreuen.

Neben den Klassikern ebay oder willhaben, wo Artikel gegen Bares versteigert werden können, gibt es aber auch Börsen, wo der Handel ohne Euros über die Bühne geht. Aus einer riesigen Menge von Artikeln kann sich dort jeder das passende Geschenk aussuchen und seines im Austausch dafür loswerden.

 

So funktioniert der Tauschhandel

Bei Tauschticket beispielsweise, kann der falsch Beschenkte angefangen bei Büchern, Filmen und CDs bis hin zu Spielen und Einrichtungsgegenständen alles eintauschen. Der User stellt seinen Artikel online und legt fest, wie viele „Tickets“ (1-5 stehen zur Auswahl) er dafür möchte. Sobald das Tauschobjekt angefordert wird sendet der User es seinem Tauschpartner zu, die Tickets werden automatisch gutgeschrieben. Mit den so erhaltenen Tickets kann dann selber auf die Jagd gegangen werden.

Ähnlich funktioniert auch Balu, das Sortiment ist allerdings auf Bücher, Filme, CDs, Spiele, und Software beschränkt. Die Tickets heißen bei Balu „Chips“. Pro ausgegebenem Chip fällt eine Abgabe von 10 Cent an, diese Tauschgebühr geht an Balu.

Etwas mehr Gebühren fallen bei Hitflip an. Zwischen 0,99 Cent und 1,99 € hat der Tauschpartner hier pro erworbenem Artikel zu zahlen. Ausgefallenerweise heißt die Tauschwährung auf dieser Seite „Flip“ und ist nicht auf 1-5 Flips pro Artikel begrenzt, wie es bei den vorher genannten Plattformen der Fall ist. Etwas mehr Variation um den Wert der Artikel zu bestimmen ist damit möglich.

Weitere Artikel

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

« »