Shops – Mode

violettsays Shop(c) Geiersperger stadtbekannt.at
(c) Geiersperger stadtbekannt

violettsays

9. Oktober 2013 • Mode

Das Label für fröhliche Frauen und furchtlose Männer

Die Frauen des Labels „violettsays“ haben nicht nur freche Sprüche auf den Lippen, sondern auch auf ihrer Kleidung. Die bedruckten T-Shirts, mit denen 2001 alles begann, haben mittlerweile kräftig Zuwachs bekommen. In dem kleinen, gemütlichen Laden in der Neustiftgasse findet man auch Kleider, Taschen, Schmuck und vieles mehr.

 

Spruchreife Mode

Mutig, selbstironisch, lustig, bissig, kritisch, einmalig, aufgeschlossen,… nur einige der vielen Adjektive, die auf der Homepage des Labels zu finden sind und violettsays und ihre TrägerInnen beschreiben. Die Sprüche, die auf den selbstgenähten Kleidern, Röcken und Taschen jedem sofort ins Auge springen, haben die Freundinnen von violettsays selbst über viele Jahre gesammelt. Witzige, freche und skurrile Zitate wie „Ich geh auch mit Depressionen aus. Dann wein’ ich halt später.“, „Ich will kein Kleid. Ich will ein Pony!“ oder „Du bist ein wunderbarer Mensch. Aber, i mog di net.“ kann man selbst kombinieren, wie man möchte (wenn nicht ohnehin schon im bestehenden Sortiment das Richtige dabei ist). Der Spruch auf diese Tasche oder doch der andere auf den Babystrampler – was gewünscht wird, wird genäht.

violettsays Tasche (c) stadtbekannt.at

violettsays Tasche (c) Geiersperger stadtbekannt.at

Michèle Mahal, Waltraud Holzfeind und Nicole Mahal möchten auf diesem Wege auch ein bisschen Feminismus unter die Leute bringen. Sie möchten Frauen ermutigen, nicht nur Kuschel-Witzchen am Shirt zu tragen, sondern auch mal wirklich Heftiges wie „Begatte mich und stirb!“. Kritische und selbstbewusste Frauen haben sich besonders in die Sprüche verliebt, die durch viel Selbstironie und den Widerstand gegen den Schönheits- und Schlankheitswahn entstanden sind: „Sind die alle magersüchtig oder bin ich einfach fett?“. Allerdings ist das Label keinesfalls nur etwas für die Frauenwelt. So manch furchtloser Mann wurde schon mit einem „Schlamper“-Shirt von violettsays gesehen.

 

Langeweile: unbekannt

Die drei violetts sind sehr fleißig und nehmen ständig Neues in ihre Produktpalette auf. Da zwei von ihnen auch als Fotografinnen tätig sind, kamen sie auf die Idee, ihre Fotos in Schmuckstücke einzuarbeiten. Bei diesen werden verkleinerte Fotos laminiert und mit Glas- und Plastikperlen zu aufwändigen Ketten, Armbändern, Ringen und Ohrgehängen verknüpft. Aus den Fotos wird aber nicht nur individueller Schmuck hergestellt, sondern auch Poster, die man sich gerne ins Zimmer hängt – natürlich mit den typischen violettsays-Sprüchen drauf. Auch die dritte violett verarbeitet ihre schrägen Computer-Zeichnungen zu einzigartigen Anhängern für Hals, Arm und Ohr und schreibt außerdem Kurzgeschichten, die es im Shop zu erstehen gibt.

violettsays Geldbörse (c) stadtbekannt.at

violettsays Geldbörse (c) Geiersperger stadtbekannt.at

Ein spezielles Angebot, das sich besonders zum Verschenken eignet, ist das T-Shirt-Abo – entweder für ein halbes oder ein ganzes Jahr. Jeweils am Anfang des Monats kann man sich über ein neues Shirt freuen, das man direkt nach Hause geschickt bekommt.

 

STADTBEKANNT meint

Statement einmal anders. Ein originelles, sympathisches Label, das zwar sicher nicht jeden Geschmack trifft, man aber trotzdem einfach mögen muss. In die frechen Sprüche und den kleinen Laden haben wir uns auf jeden Fall ein bisschen verliebt.

Bettina Geiersperger

Violettsays

Neustiftgasse 23
1070 Wien

Di 15:00 – 19:00 Uhr
Mi – Fr 11:00 – 17:00 Uhr
Sa 11:00 – 17:00 Uhr

Weitere Artikel

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

« »