Essen & Trinken – Rezepte

Wiener Küche Paradeisersuppe (c) STADTBEKANNT
Wiener Küche Paradeisersuppe (c) STADTBEKANNT

Vegane Küche – Tomatensuppe

4. März 2014 • Rezepte, Suppen, Vegane Küche

Der Name Tomate soll ursprünglich aus dem aztekischen “xitomatl” entstanden sein. Sagt man “Tomate” wird man in ziemlich vielen Ländern verstanden werden: Englisch, Französisch, Holländisch, Dänisch, Spanisch – überall sagt man zumindest sowas ähnliches, wie “Tomate”. Und in Österreich? Nix da. Da heißt die Tomate “Paradeiser” – fast so wie “pomodoro” auf Italienisch.

Zutaten
1 ½ kg Fleischtomaten
1 Zwiebel
2 Knoblauchzehen
1 Prise Zucker
Rosmarin, Petersilie, Oregano, Salz, Pfeffer
Balsamico Essig
Olivenöl

Zubereitung
Die Tomaten rund um den Strunk viermal einritzen, kurz kochen und dann schälen. Strunk entfernen und in kleine Stücke schneiden. Zwiebel und Knoblauch ebenfalls klein hacken.
Danach Olivenöl erhitzen, Zwiebel und Knoblauch kurz anbraten und mit Balsamico Essig ablöschen. Die Tomatenwürfel hinzufügen, mit Salz, Pfeffer und Gewürzen verfeinern und ca. eine halbe Stunde köcheln lassen. Wenn man mag, kann man mit einem Pürierstab die Konsistenz verfeinern.

Mahlzeit
Wenn man die Tomaten kurz ankocht und danach in eiskaltes Wasser legt, löst sich die Schale leichter und sie lassen sich ganz einfach schälen!
Rezept für 4 Personen.

 

Weitere Artikel

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

« »