Essen & Trinken

Punschkrapfen (c) STADTBEKANNT Noll
Punschkrapfen (c) STADTBEKANNT Noll

Vegane Küche – Punschkrapfen

3. Dezember 2016 • Essen & Trinken, Rezepte, Süßes, Vegane Küche

Punschkrapferl – Typische Wiener Süßspeise

Klein, eckig, rosa und mit Schuss! Punschkrapfen sind aus dem Wiener Nachspeisensortiment nicht mehr weg zu denken.
Kaum zu glauben, dass Punschkrapfen einst zur Restlverwertung von altbackenem Biskuitteig dienten und heute als sehr delikate Nachspeise auf den Tellern von Urwienern und Touristen liegen! Auf wessen Konto dieser süße Verdienst geht ist und bleibt ein ewiges Geheimnis.

 

Zutaten für 8 vegane Punschkrapfen

240 ml kohlensäurehaltiges Mineralwasser
30 g Rapsöl
190 g Mehl
80 g Zucker
1 Prise Salz
20 g Speisestärke
8 g Backpulver
1 EL Vanillezucker
2 TL Apfelessig
1 Zitrone, Abrieb

150 g Marillenmarmelade
3 cl Rum
20 ml Orangensaft
1 EL Orangenschalenabrieb
40 g Kakaopulver

400 g Puderzucker
3-6 EL Weichselsaft (Alternativ: rote Lebensmittelfarbe)

60 g dunkle Kuvertüre

Punschkrapferl (c) STADTBEKANNT Noll

Punschkrapferl (c) STADTBEKANNT Noll

Zubereitung

Alle trockenen Zutaten in einer Schüssel vermengen. Mineralwasser und Rapsöl mischen und zu den trockenen Zutaten geben. Gut verrühren und den Teig auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech 1cm dick ausstreichen. Den Teig bei 170°C Umluft 20-25 Minuten backen.

Den Teig auskühlen lassen und das Backpapier abziehen. Den Teig mit einem Messer in zwei ca. 10×20 große Stücke schneiden. Den Rest des Teiges in kleine Stücke schneiden und in eine Schüssel geben.

Inländerrum muss hinein

Marillenmarmelade, Rum und Orangensaft in einem Topf kurz aufkochen und über die kleinen Teigstücke geben. Umrühren und für 30 Minuten einweichen lassen.
Kakaopulver und Orangenschalenabrieb hinzufügen und gut vermengen bis die Masse eine teigartige Konsistenz hat.

Die beiden Teigstreifen dünn mit der restlichen Marillenmarmelade bestreichen. Auf einen Streifen die Punschmasse auftragen und den zweiten Streifen mit der Marmeladenseite nach unten drauf legen. Die Punschkrapfen in acht gleich große Würfel schneiden und auf ein Glasiergitter (Alternativ: Kuchengitter) geben.

Glasur mit Schokostreifen

Für die Glasur den Puderzucker sparsam mit dem Weichselsaft vermischen, sodass eine zähflüssige Glasur entsteht. Die Punschkrapfen damit glasieren. Bei Bedarf nach trocknen der Glasur ein zweites Mal glasieren. Die Glasur trocknen lassen.

Die Kuvertüre über dem Wasserbad schmelzen und mithilfe eines kleinen Spritzbeutels die Punschkrapfen mit dünnen Schokoladenstreifen überziehen.

 

Guten Appetit!

Gutes Gelingen wünscht euch die SCHNITTE!

Weitere Artikel

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

« »