Essen & Trinken – Rezepte

Obstkuchen (c) STADTBEKANNT Noll
Obstkuchen (c) STADTBEKANNT Noll

Vegane Küche – Obstkuchen

19. März 2016 • Rezepte, Süßes, Vegane Küche

Einfaches Rezept für einen saftiges Obstkuchen

Ein Rührteig ohne Eier, geht das überhaupt? Na klar, und das sogar ohne große Umstände. Die vegane Ernährung verzichtet gänzlich auf tierische Produkte und somit auch auf Eier. Beinahe alle Kuchen lassen sich „veganisieren“, auch dieser simple, aber leckere Obstkuchen.

Eier haben je nach Gericht verschiedene Funktionen: Einmal dient das Ei zur Bindung, das andere Mal zur Auflockerung. Je nach Funktion des Eis muss natürlich auch die vegane Alternative diese Eigenschaften besitzen.

 

Zutaten für einen veganen Obstkuchen

Springform à 24cm

500g Obst nach Wahl (z.B. Pflaumen, Marillen, Äpfel, Zwetschken …)

Pflaumen (c) STADTBEKANNT Noll

Pflaumen (c) STADTBEKANNT Noll

100g weiche Butter (Alsan)
100g Zucker
2TL Vanillezucker
170ml Sojamilch
Saft und Schale einer Zitrone
250g Mehl
2 EL Sojamehl
1/2 Päckchen Backpulver

2EL Staubzucker

 

Zubereitung

Den Ofen auf 160°C Umluft vorheizen.

Das Obst waschen und in mundgerechte Stücke schneiden.

Butter mit dem Zucker und dem Vanillezucker schaumig schlagen. Die Vanillesojamilch, Zitronensaft und Schale hinzufügen und gut verrühren. Mehl, Sojamehl und Backpulver unterrühren und rasch in die vorbereitete Springform füllen.

Den Teig mit Obst belegen und ein bisschen in den Teig drücken.

Den Kuchen für ca. 45 Minuten in den Ofen geben. Nach 40 Minuten mit einem Holzstäbchen hineinstechen, wenn nichts mehr daran kleben bleibt ist der Kuchen fertig.

Den Kuchen abkühlen lassen und mit Staubzucker bestäuben.

Obstkuchen Kaffeekanne (c) STADTBEKANNT Noll

Obstkuchen Kaffeekanne (c) STADTBEKANNT Noll

Guten Appetit!

Gutes Gelingen wünscht euch die SCHNITTE!

Obstkuchen (c) STADTBEKANNT Simone Noll

Obstkuchen (c) STADTBEKANNT Simone Noll

Weitere Artikel

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

« »