Essen & Trinken – Rezepte

Krapfen Vegane Küche (c) STADTBEKANNT Noll
Krapfen Vegane Küche (c) STADTBEKANNT Noll

Vegane Küche – Krapfen

5. Februar 2016 • Rezepte, Süßes, Vegane Küche

Rezept für köstliche Krapfen mit süßer Marmelade-Füllung

Fluffig, fettig, zuckersüß und mit einer Überraschung drin! Krapfen können jederzeit schnabuliert werden, aber zu Faschingszeiten schmecken sie besonders gut!

Geschichtsbücher sind sich uneinig über die Herkunft dieses deliziösen Gebäckes. Erwähnt wird aber eine hübsche Bäckerin namens Cäcilie Krapf , die in ihrem Wiener Laden die allseits beliebten „Cillikugeln“ hergestellt habe. Die schmackhaften Teigkugeln habe sie dann mit eingemachten Früchten gefüllt, heißt es.

Wo der Ursprung der Krapfen auch immer liegen mag, gut sind sie alleweil!

 

Zutaten für ca. 16 Krapfen

250ml Sojamilch
42g frische Hefe
200g Butter (Alsan)
500g Mehl
100g Zucker
1TL Vanillezucker
3TL Lupinenmehl
1Pr Meersalz

1,5l Sonnenblumenöl

Marmelade nach Belieben (Marille, Himbeer, Hagebutte…)
2EL Staubzucker

Krapfen Teig Wiener Küche (c) STADTBEKANNT Noll

Krapfen Teig Wiener Küche (c) STADTBEKANNT Noll

Zubereitung

Die Hefe in 100ml Sojamilch auflösen und die Butter in einem kleinen Topf schmelzen. Das Mehl, Zucker, Vanillezucker, Lupinenmehl und Salz in eine große Schüssel geben und eine Mulde machen. Die restliche Sojamilch zur geschmolzenen Butter geben und abkühlen lassen bis sie handwarm ist. Die aufgelöste Hefe mit der Sojabuttermilch zum Mehl geben und alles kräftig verkneten bis ein geschmeidiger Teig entsteht.

Den Teig zugedeckt an einem warmen Ort eine Stunde gehen lassen.

Den Teig aus der Schüssel nehmen und nochmals kräftig durchkneten. Die Arbeitsfläche gut bemehlen und den Teig mit einem Nudelholz ca. 2cm dick ausrollen. Ca. 6cm große Kreise ausstechen und diese auf ein bemehltes Blech geben. Die Kreise mit einem Küchentuch bedecken und an einem warmen Ort nochmals 30 Minuten gehen lassen.

Einen Topf 2/3 mit Öl füllen und auf 160°C erhitzen. Die Kreise mit der Oberseite nach unten vorsichtig in das heiße Öl legen und 2 Minuten mit geschlossenem Topfdeckel frittieren. Nach zwei Minuten den Krapfen wenden und nochmals 2 Minuten ohne Topfdeckel zu Ende frittieren. Die Krapfen auf einem Küchenpapier abtropfen lassen.

Mit einer Krapfenspritztülle die Marmelade in die Krapfen spritzen und mit Staubzucker bestäuben.

 

Guten Appetit!

Gutes Gelingen wünscht euch die SCHNITTE!

Weitere Artikel

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

« »