Essen & Trinken – Rezepte

Kaiserschmarrn Röster (c) STADTBEKANNT Noll
Kaiserschmarrn Röster (c) STADTBEKANNT Noll

Vegane Küche – Kaiserschmarrn

13. Februar 2016 • Rezepte, Süßes, Vegane Küche

Rezept für eine köstliche Wiener Süßspeise

Eine Geschichte liest sich mystischer als die andere! Wenn es um die Entstehung des Kaiserschmarrns geht scheuen Geschichtenerzähler keine Mühe. Sie haben aber alle einen gemeinsamen Nenner: Kaiser Franz Josef I. (1830-1916) war ganz vernarrt in diese Süßspeise!

Eine dieser süßen Geschichten rankt sich um einen missglückten Palatschinken, dem der Koch aus lauter Frust die Servierglocke überstülpte. Der Kammerdiener dachte, das Gericht wäre servierbereit und brachte es zu Kaisers Tisch. Der Kaiser war entsetzt über dieses zerstückelte Gericht und fragte den Kammerdiener, was dies denn für ein Schmarrn sei! Dieser antwortete ganz schlagfertig: „Gestatten, Majestät, das ist ein Kaiserschmarrn!“

Eine andere Geschichte besagt, dass der Kaiser einst auf der Jagd wegen eines Unwetters vom Weg abgekommen sei. Er fand Unterschlupf bei einer armen Bauernfamilie. Die Bäuerin hatte kaum etwas Essbares zuhause, außer Eier, Mehl und Milch. Daraus kreierte sie ein Gericht und entschuldigte sich beim Kaiser für diesen Schmarrn, den sie gekocht hätte. Er entgegnete ihr entzückt: „Ja, aber ein richtiger Kaiserschmarrn“.

Das untenstehende Rezept ist mit Sicherheit kein Schmarrn!

Kaiserschmarrn vegan (c) STADTBEKANNT Noll

Kaiserschmarrn vegan (c) STADTBEKANNT Noll

Zutaten für 1 Person

150ml Vanillesojamilch
80ml Sprudelwasser
1 EL Apfelessig
120g Mehl
30g Zucker
1 TL Backpulver
1Pr Salz
1 Msp Kurkuma
1 handvoll Rosinen
2 EL Butter (Alsan)

Kaiserschmarrn Wiener Küche vegan (c) STADTBEKANNT Noll

Kaiserschmarrn Wiener Küche vegan (c) STADTBEKANNT Noll

Zubereitung

Die Vanillesojamilch, Sprudel und Apfelessig in eine Schüssel geben. Das Mehl mit dem Zucker, Backpulver, Salz und Kurkuma vermischen und ebenfalls in die Schüssel geben. Den flüssigen Teig gut verrühren.

Unterdessen 2EL Butter (Alsan) in einer Pfanne schmelzen und auf mittlere Hitze reduzieren. Den flüssigen Teig in die Pfanne gießen, die Rosinen darüber streuen und den Deckel drauf geben.
Wenn der Teig auch in der Mitte fest geworden ist, vierteln und jedes Viertel einzeln umdrehen und nochmals einige Minuten braten lassen, bis diese Seite ebenfalls goldbraun ist. Den fertigen Kaiserschmarrn anschließend mit der Gabel zerreißen, mit Staubzucker bestäuben und mit einem Kompott (Apfelmus, Zwetschkenmus…) servieren.

Kaiserschmarrn Zucker (c) STADTBEKANNT Noll

Kaiserschmarrn Zucker (c) STADTBEKANNT Noll

Guten Appetit!

Gutes Gelingen wünscht euch die SCHNITTE!

Weitere Artikel

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

« »