Essen & Trinken – Essen

Restaurant (c) stadtbekannt.at
Restaurant (c) stadtbekannt.at

Vegan genießen in Wien

2. Juli 2014 • Essen, Ganz Wien aufgelistet, Vegetarisch / Vegan3 Kommentare zu Vegan genießen in Wien

Hotspots der Veganen Küche

Das Angebot an veganen Essgelegenheiten in Wien wächst. Schnell sogar. Immer mehr Lokale erweitern ihr Angebot um rein pflanzliche Speisen oder verschreiben sich sogar ganz der veganen Küche.

Das Problem ist nur: Wie findet man sein neues veganes Lieblingslokal? Da führt am praktischen Versuch wohl kein Weg vorbei. Aus genau diesem Grund haben wir uns ein bisschen umgesehen und präsentieren euch hier eine Handvoll vegane Lokale zum Durchprobieren:

 

Formosa

Formosa Menü (c) CF stadtbekannt.at

Formosa Menü (c) STADTBEKANNT

Das Formosa ist Supermarkt und Restaurant in Einem, und das von Montag bis Samstag von 11:00 bis 21:00 Uhr. In dem winzigen Lokal in der schönen Barnabitengasse finden sich 5 riesige Kühlschränke und mehrere Regale voll mit veganen Ersatzprodukten aller Art. In der ebenso winzigen Küche hinter dem Tresen werden darüber hinaus in Windeseile Speisen von der Karte gekocht, die sich sehen lassen können. Von Ente knusprig bis zu deftigem Cordon Bleu bekommt man hier leckere pflanzliche Alternativen zu beliebten Fleischgerichten, und das zu guten Preisen. Unser Favorit: Make-Believe-Chicken-McNuggets plus Mango Lassi.

Formosa
Barnabitengasse 6
1060 Wien

 

Bio Bar von Antun

Bio Bar Antun Schild (c) CF stadtbekannt.at

Bio Bar Antun Schild (c) CF stadtbekannt.at

Wahren Wiener Bio-Kennern ist das Lokal vielleicht ein Begriff. Idyllisch gelegen im ersten Bezirk zwischen Hof und Judenplatz, ist die Bio Bar eine der klassischen Anlaufstellen für vegetarische und vegane Küche. Vielseitig, international und abwechslungsreich wird hier aufgetischt, und das sowohl mittags als auch abends.

Täglich gibt es ein Mittagsmenü, das aus Suppe, Hauptspeise und Salat besteht. Alternativ kann auch aus der umfassenden Karte gewählt werden. Von kroatischem Gemüseeintopf bis hin zum veganen Grillteller für zwei mit Soja-Butter-„Steak“, Tofu und Soja-„Ente“ gibt es hier so gut wie alles. Außer natürlich Fleisch.

Da die Bio-Bar auch abends geöffnet hat, sei hier außerdem auf die äußerst ansprechende Getränkekarte verwiesen!

Bio Bar von Antun
Drahtgasse 3
1010 Wien

 

Nat’naa

natnaa Restaurant (c) STADTBEKANNT Fontanesi

natnaa Restaurant (c) STADTBEKANNT Fontanesi

Vorzügliche vegetarische und vegane äthiopische Küche gibt es im Nat’naa unweit des Esterhazyparks und der Mariahilferstraße. Einladend und fröhlich strahlt einem das in sonnigem Gelb gehaltene Lokal entgegen. Gekocht wird hier von der Chefin selbst, die aus Äthiopien stammt und aus Getreide, Gemüse, Tofu und Gewürzen herrliche Speisen zaubert. Am Programm stehen vorwiegend Eintöpfe (Stews) und Suppen, doch auch Salate, erfrischende Smoothies und erlesenen jamaikanischen Kaffee, der von einem befreundeten Bio-Bauern angebaut wird.

Genießen kann man hier ja auch reinen Gewissens: Alle Zutaten sind fair gehandelt und stammen aus biologischem Anbau. Warum also nicht den nächsten Kinobesuch, den nächsten Einkaufsbummel oder die nächste sommerliche Klettersession am Flakturm mit einem Besuch im Nat’naa beenden?

Nat’naa
Esterhazygasse 31
1060 Wien


Superfoodbar 
Dancing Shiva

Superfood Dancing Shiva (c) STADTBEKANNT

Superfood Dancing Shiva (c) STADTBEKANNT

Eigentlich kennt man den Indien-Laden Dancing Shiva für sein farbenprächtiges Bio-Baumwollgewand und liebevoll bestickte Textilwaren. Doch verborgen im Inneren des bunten Geschäfts befindet sich ein weiteres, wenn auch kulinarisches Kleinod: der Superfoodshop. Von Gojibeeren über Hanfsamen bis hin zu marinem Phytoplankton, das sämtliche Nährstoffe enthalten soll, die der menschliche Organismus benötigt, kann man hier aus einer breiten Palette aus naturbelassenen Superfoods wählen.

Wer sich lieber verwöhnen lässt, stattet der Superfoodbar einen Besuch ab. Bunt gedeckte Tische warten hier auf den Gast, angeboten wird Rohköstliches und Veganes, selbstverständlich hausgemacht.Traditionelle Indisch-Esser finden hier auch Curries, Suppen, Kuchen und Fruchtsmoothies.

Dancing Shiva
Neubaugasse 58
1070 Wien

 

 

Kardamom

Kardamom Restaurant (c) STADTBEKANNT

Kardamom Restaurant (c) STADTBEKANNT

Dass persisches Essen auch sehr gut ohne Fleisch auskommt, beweist das Kardamom am Schwedenplatz. Das kleine, freundlich-traditionell eingerichtete Lokal überzeugt mit toll gewürzten vegetarischen und großteils auch veganen Spezialitäten und viel Abwechslung am Speiseplan.

Besonders Liebhaber der orientalischen Küche werden sich hier wohl fühlen. Immer erhältlich sind Suppen, Teigtaschen und persische Süßspeisen. Die wechselnden Wochenmenüs ergänzen das Angebot und können über die Facebook-Seite des Lokals ausgeforscht werden. Am Wochenende erwartet den Kardamom-Gast ein eigenes Überraschungs-Mittagsmenü. Last but not least seien hier die hausgemachten Limonaden des Hauses erwähnt – erfrischend und belebend!

Kardamom
Schwedenplatz 3-4
1010 Wien

 

Yili – Vegetarische Spezialitäten

In der Milleniu City, mitten unter einkaufswütigen Menschenströmen, leuchtenden Schildern und glattpolierten Shopping-Mall-Gängen, befindet sich eine vegetarische Insel. Das Ambiente ist irgendwo zwischen Asia-Imbiss und hipper Snackbar angesiedelt. Grellpink, mit lichtunterlegten Bildern der mannigfaltigen Gerichte und langgezogener Verkaufstheke präsentiert sich das Yili dem Besucher.

Erhältlich sind vegetarische und großteils auch vegane Snacks und Menüs. Bagels, Salate, Suppen, Wraps werden für all jene geboten, die sich bloß schnell etwas zum Mitnehmen organisieren wollen. Auch einen Zustellservice betreibt das Yili. Einmal was anderes als die ewige Pizza!

Yili – Vegetarische Spezialitäten
Wehlistraße 64
1200 Wien

 

Loving Hut

Loving Hut Tafel (c) STADTBEKANNT

Loving Hut Tafel (c) STADTBEKANNT

Das Loving Hut ist zu 100 % vegan. Darüber hinaus kocht das Restaurant im 7. Wiener Bezirk seine asiatischen Kreationen zum Großteil mit bio und fairtrade Produkten. Das Loving Hut hat mehrere Standorte – einer davon befindet sich auf der Favoritenstraße im 10. Wiener Bezirk. Das vegane Restaurant hat jeden Tag offen – bis auf Dienstag! An warmen Frühlings- und Sommertagen, kann man sich auch in den Gastgarten setzen und seine Speisen im Freien genießen.

Loving Hut
Neubaugürtel 38/5
1070 Wien

 

Yamm!

Yamm! Dessert (c) Mautner stadtbekannt.at

Yamm! Dessert (c) STADTBEKANNT

Im Yamm könnte die Auswahl reichhaltiger nicht sein: Veganer wählen aus einer Vielzahl an veganen Vorspeisen, stets etwa 5 veganen Hauptspeisen und 1 bis 2 veganen Desserts. Darüber hinaus wird hier großteils bio und so lokal beziehungsweise regional wie möglich gekocht. Das Yamm ist durch seine zentrale Lage vor allem für Studenten interessant. Im Sommer kann man sich nach draußen setzen und hier sein Essen genießen. Das Yamm hat 2 Standorte in Wien und lockt mit fast täglichen Öffnungszeiten. Auf der Homepage des Restaurants kann man sein Essen auch online bestellen und liefern lassen.

Yamm!
Universitätsring 10
1010 Wien

, , ,

Weitere Artikel

3 Antworten auf Vegan genießen in Wien – Verstecken

  1. gtk sagt:

    Bioparadies 1130 Wien
    Es gibt auch das sehr empfehlenswerte Bioparadies in 1130 Wien, Altgasse.

  2. selikal sagt:

    DAS BESTE FEHLT!!
    http://www.harvest-bistrot.at

    Das beste Restaurant fehlt hier im Bericht.

  3. Stadtbekannt sagt:

    Lokale
    Natürlich kennen wir das Bioparadies und Harvest Bistrot und haben darüber geschrieben, aber wir wollten mal andere Lokale erwähnen und eben nur eine Handvoll 😉

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

« »