Lifestyle

Market Herzvinyl (c) Mautner stadtbekannt.at
Market Herzvinyl (c) Mautner stadtbekannt.at

Valentinstagsgeschenke des Grauens

26. Jänner 2017 • Lifestyle

Last Minute Valentinstagsgeschenke

Zur Bewertung unserer Last Minute Geschenk Ideen haben wir uns den Valentinsfaktor als Bemessungsgrundlage ausgedacht. Dieser wird mit einer Skala von 0 bis 10 definiert, wobei 0 das Beziehungsende markiert und 10 einem wohlüberlegten, romantischen Geschenk entspricht.

 

Duftkerzen

Wenn Einfallslosigkeit einen Namen hätte, würde er Duftkerze lauten. Nicht nur, dass die meisten Exemplare keine olofaktorische Explosion bewirken, ja manch eine/r nimmt es gar als Gestank wahr. Man drängt dem/der Beschenkten außerdem auch noch einen Geruch auf, was, da die meisten Menschen was Gerüche angeht sehr eigene Sensibilitäten haben, ein gewagtes Unterfangen darstellt. Aus unserer Sicht ist die Duftkerze in aller Regel ein Griff ins Klo, was im Übrigen der Ort ist, wo die Duftkerze am ehesten ihren Gebrauchswert entwickeln kann.

Valentinsfaktor 1/10

 

Selbstgeschriebene Gutscheine

Es gilt hier einen klaren Unterschied zu erkennen. Der sorgfältig überlegte, bereits im Vorfeld besorgte Gutschein für ein Restaurant, Konzert oder sonstige erfreuliche Dinge, die dem Partner gefallen. ODER aber der schnell mit der Hand geschriebene Gutschein für „ein Frühstück ans Bett“ oder „einmal Essen gehen“. Dabei handelt es sich ganz klar um ein unüberlegtes Geschenk, das nur vage definiert ist. Finger weg vom Gutscheine selber schreiben!

Valentinsfaktor 2/10

 

Pralinen

Sie stehen auf jeder Valentinstags-Geschenkeliste. Und ja, sie sind auch wirklich nett. Aber will man seinem Partner denn was „nettes“ schenken? Pralinen sagen „Ich bin ein Verzweiflungsgeschenk“ fast offen ins Gesicht. Aber gut, für Pralinen findet sich immerhin fast immer eine Verwendung – ob romantisch oder nicht.

Valentinsfaktor 3/10

 

Schnittblumen aus dem Supermarkt

Wir haben uns schon immer gefragt, wer diese unliebsam abgestellten Blumen im Kassabereich von Supermarktketten denn eigentlich kauft. Zum Valentinstag beantwortet sich uns diese Frage. Menschen mit Zeitdruck oder Menschen mit einem unterdurchschnittlich ausgeprägtem ästhetischem Bewusstsein. Aber man kann diesen Schnittblumen durchaus auch etwas gutes abgewinnen: erstens ist es besser als gar nichts und zweitens könnte man sagen, sie haben schon wieder einen postmodernen Romantikfaktor. So schlecht, dass es schon wieder gut ist!

Valentinsfaktor 4/10

 

Unterwäsche, Dessous und Co

Schwierige Geschenkewahl. Mal ganz abgesehen davon, dass die Auswahl eines wirklich passenden Dessous-Sets wohl alleine aufgrund von verwirrenden BH-Größen-Bezeichnungen relativ schwierig werden könnte, muss man festhalten, dass eine sexy Unterwäsche auch als egoistisches Geschenk aufgefasst werden könnte. Andererseits, ein bisschen Egoismus schadet in diesem Fall wohl nicht – schöne Unterwäsche verspricht auf jeden Fall eine schöne Zeit miteinander. Unterm Strich zieht man die Unterwäsche ja eh wieder aus.

Valentinsfaktor 4/10

 

Parfüm, Duschgel, Kosmetika

Das Duftthema ist generell ein schwieriges. So, wie auch Duftkerzen selten eine gute Wahl sind, müssen wir von Parfüms eher abraten. Jedoch: weiß der Schenkende genau, was der Beschenkte gerne hat – so ist das ein durchaus gutes Geschenk! Ein blinder Einkauf auf Anraten der Verkäuferin ist daher wirklich keine gute Idee. Wenn es um Kosmetika geht, so empfiehlt es sich, das Beautycase der Freundin zuerst unauffällig zu durchstöbern, bevor man zu vorschnell handelt. Wenn Frau für Mann einkauft, so bieten sich diverse Rasier-Utensilien natürlich an. Aber Achtung: auch hier könnte das Geschenk als Kritik ob der fehlenden Pflege aufgefasst werden!

Valentinsfaktor 5/10

 

Schmuck

In der last-minute Version kommen die Dinger entweder direkt aus der Parfümerie, oder vom Billigsdorfer Schmuckgeschäft. Bei Schmuck kommt es nicht (nur) auf den Preis an, aber wohlüberlegt will das Ganze schon sein. Irgendetwas zu verschenken, was man bei einminütigem Nachdenken selber für Ramsch hält, ist definitiv eine Zumutung. Auch bei diesem Geschenk gilt, dass die Beschenkte das Geschenk ja auch tragen soll. Ein bisschen Nachdenken ist also nicht zu viel verlangt. Billigst bling bling mit viel Glitzer und groß geht aber gar nicht – wirklich nicht!

Valentinsfaktor 5/10

 

Sexspielzeug

Ähnliche Problemstellung wie schon beim Dessous-Geschenk. Jedoch muss man sich hier weniger mit Größen, dafür aber mit Vorlieben auskennen. Diese kann man aber auf subtile Weise schon vorab klären. Für einen Spontankauf, kann man sich ja auch im Shop noch beraten lassen. Wer schon länger überlegt, dem sei Amorelie anzuraten: diskret, einfach und sehr kundenfreundlich.

Valentinsfaktor 6/10

 

Generell gilt: überlegt euch schon frühzeitig, was ihr schenken wollt und was eurem Liebsten eine Freude macht. Dann kann auch eines der oben genannten Geschenke perfekt sein. Wir wünschen euch viel Glück bei der Geschenke-Suche und wünschen einen schönen Valentinstag!

, , ,

Weitere Artikel

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

« »