Lifestyle

Computer (c) Mehofer stadtbekannt.at
Computer (c) Mehofer stadtbekannt.at

Unsere Lieblings-Photo-Apps fürs iPhone

20. April 2011 • Lifestyle2 Kommentare zu Unsere Lieblings-Photo-Apps fürs iPhone

Lomo ist nicht totzukriegen, und wer zu faul und zu geizig für die Kameras und die Filme ist, der kann ja die bequeme Variante wählen und auf Effekt-Apps zurückgreifen. Unsere Lieblingsapps stellen wir hier vor…

Hipstamatic

Hipstamatic erfreut sich jetzt wirklich schon seit langer Zeit erheblicher Beliebtheit – eigentlich ziemlich unverständlich, denn die die App simuliert nicht nur die Fotos von alten Instamatic-Kameras, sondern auch deren unpraktische Bedienung: winziger Filmausschnitt, lange Ladezeiten und langwieriges Filterwechseln machen das Photographieren zur Qual – ein einmal gemachtes Foto kann außerdem nicht mehr bearbeitet werden. Trotzdem: die Fotos werden immerhin ganz nett.

Instagram

Instagram simuliert ebenfalls die alten Kodak Instamatics, aber auf praktischere Weise als es Hipstamatic tut. Das Foto wird zuerst gemacht, danach kann man verschiedenste Filtereffekte anwenden. Sogar bereits gemachte Fotos kann man mit dieser App noch „retrofizieren“ – leider kann man aber nur vorgefertigte Effekte anwenden, ohne diese noch beeinflussen zu können. Instagram ist aber noch viel mehr als nur eine App, es ist ein Social Network, bei dem Bilder ausgetauscht und bewertet werden können – aber nicht müssen. Ein gratis Account bei dem Netzwerk ist zwar erforderlich, aber sonst kann man auch nur für sich photographieren. Zusätzlich zum Retro-Effekt kann Instagram auch noch den beliebten Tilt-Shift Effekt simulieren… An einer Android-Variante wird gerade gearbeitet!

Tilt Shift Gen

Der Tilt-und-Shift Effekt simuliert das gleichnamige Kameraobjektiv, welches die Schärfeebene des Fotos irgendwie so verlagert und selektiert, dass das Foto aussieht, als hätte man damit eine Spielzeugwelt photographiert. Eine Vielzahl an neuen Effekten ist damit möglich – also eine gute App für alle, die die Lomo-Farben nicht mehr sehen können. Zusätzlich kann man in der App aber natürlich auch noch Sättigung, Farbe, Kontrast und Vignettierung auswählen und verändern, was die App wirklich zum Allrounder macht. Auch hier kann man bereits geschossene Photos nachträglich, und jedes Photo mehrfach bearbeiten.

Alle Apps sind im Apple Appstore entweder gratis oder in einer Gratisversion erhältlich. Viel Spaß beim ausprobieren!

, , , , , , ,

Weitere Artikel

2 Antworten auf Unsere Lieblings-Photo-Apps fürs iPhone – Verstecken

  1. epix sagt:

    <3
    ICH LIEBE TILTSHIFT. aber ich glaub bald nervts mich selber.

  2. KatdaCat sagt:

    What makes a picture Beautiful…
    In this case :
    The Universal Sigh!

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

« »