Wien – Unnützes Wienwissen

Wiener Konzerthaus (c) STADTBEKANNT

Ungesunde Leidenschaft

1. August 2014 • Unnützes Wienwissen

Reformations-Kaiser Karl V. (1500-1558) hatte ein ungesundes Hobby: Schlemmen. Mit Freude aß er Unmengen exquisiter Speisen und üppiger Süßspeisen, dazu trank er übermäßig viel. Zeitgenossen berichten, dass er sein Essen nicht einmal richtig kaute, sondern einfach herunterschlang.

Wie viele Wohlhabende damals, litt Karl Zeit seines Lebens an der Gicht. Auch Magenverstimmungen, Hämorrhoiden, Durchfall und Diabetes plagten ihn. Trotzdem, nicht einmal die Ärzte konnten ihm seine Frühstücks-Bierchen und Köstlichkeiten ausreden.

Hinweis am Rande

Kurioserweise starb Karl V. nicht am Essen, sondern an Malaria.

Weitere Artikel

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

« »