Essen & Trinken – Rezepte

Gewürze Salz Pfeffer (c) STADTBEKANNT
Gewürze Salz Pfeffer (c) STADTBEKANNT

Tiroler Küche – Virgentaler Schöpsernes

28. Mai 2013 • Rezepte

Zutaten

2 Knoblauchzehen
50 g gemischte Kräuter (Zitronenmelisse, Majoran, Rosmarin)
Salz, Pfeffer
Etwas Essig
Etwas Öl
1 Lammkeule (etwa 1 kg)
200 g Wurzelgemüse
100 g Räucherspeck
1 Zwiebel
Etwas Mehl
200–300 ml Rindsuppe
125 ml Sauerrahm

Zubereitung

Knoblauch pressen, Kräuter fein hacken, mit Salz und Pfeffer würzen und etwas Essig und Öl zu einer glatten, nicht zu flüssigen Masse anrühren. Das Fleisch gleichmäßig damit bestreichen und ein bis zwei Stunden einziehen lassen. Das Öl in einer weiten Pfanne erhitzen und das Fleisch darin gleichmäßig anbraten. Danach im Backrohr zuerst auf 220 °C, dann die Temperatur stetig abfallen lassen und das Fleisch etwa zwei Stunden braten lassen, dabei ab und an wenden. Den Flüssigkeitsverlust regelmäßig mit etwas Wasser ausgleichen. Das Gemüse schälen, würfeln und etwa eine halbe Stunde vor dem Bratende hinzufügen. Wenn das Fleisch gar ist, die Pfanne nicht sofort aus dem Rohr nehmen, sondern noch etwa zehn Minuten darin belassen. Den Speck in Streifen schneiden, in einer heißen Pfanne auslassen, die Zwiebel in Ringe schneiden und mit dem Speck mitrösten. Das Fleisch aus der Pfanne heben, den Bratenrückstand mit etwas Mehl stauben und mit Suppe aufgießen. Den Sauerrahm glatt rühren und so lange in die Soße einrühren, bis sie eine sämige Konsistenz erhält. Die Lammkeule tranchieren und mit Speck und Gemüse anrichten. Als Beilage Röstkartoffeln servieren.

Mahlzeit

Traditionelle Gerichte mit regionalen und saisonalen Produkten gewinnen in Fast – Food – Zeiten wie diesen immer mehr an Bedeutung.

Wir bringen ein für diese Region typisches Gericht auf den Tisch. Das Rezept ist für 4 Personen. Eine Vielzahl an köstlichen Rezepten findest du im So macht Kochen Freude erschienen im Metroverlag.

Weitere Artikel

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

« »