Wien – Gut zu wissen

Sonne (c) STADTBEKANNT
Sonne (c) STADTBEKANNT

Tipps gegen die Hitze

12. Juli 2016 • Gut zu wissen

Strategien zum Abkühlen

Während der Sommermonate ist sie überall: die Hitze. Was tun? 

Nachmittage im und am Wasser, gewagte luftige Outfits und literweise Eis am Stiel sind die Dinge, auf die wir uns in den nächsten Wochen freuen können. Allerdings bringt der Sommer nicht ausschließlich Positives mit sich: Achselschweiß, rutschige U-Bahngriffe und üble Gerüche, wohin das Näschen schnuppert, sind nur einige der weniger erfreulicheren Dinge, über die wir jährlich wieder die Freuden des Sommers vergessen. Zwar scheint es geradezu paradox zu sein, jetzt, wo der Sommer endlich voll startet, gleich mit Gegenmaßnahmen daherzukommen – aber bekanntlich ruft spätestens dann, wenn wir halbohnmächtig in der Hitze brüten, ein jeder nach Linderung. Deswegen haben wir uns Strategien gegen den Hitzekoller überlegt – et voila, hier unsere besten Tipps gegen die Hitze:

Eis am Stiel (c) STADTBEKANNT Amrhein

Eis am Stiel (c) STADTBEKANNT Amrhein

Tipps gegen die Hitze am Arbeitsplatz

Andere Magazine würden als Gegenmaßnahme vielleicht luftige Kleidung und viel Wasser empfehlen. Auch diverse Speisen mit thermischer Wirkung auf den Körper, wie beispielsweise Wassermelonen, Spinat, Radieschen, Pfirsiche, Erdbeeren und Tofu oder Hühnerfleisch sind uns bei der Recherche untergekommen. Wir empfehlen hingegen zwischendurch eine kleine Eiswürfelschlacht auszutragen – das kühlt und steuert auch der hitzebedingten Unproduktivität im Büro entgegen.

 

Tipps gegen die Hitze in der heißen Wohnung

Steigt die Temperatur draußen, steigt sie bekanntlich auch drinnen. Wer keinen Ventilator besitzt, sollte besser in der Früh das Rollo herunter lassen und morgens wie abends gründlich durchlüften. Ansonsten kann man es sich nach einem langen, harten und vor allem heißen Arbeitstag auch mit einem kühlen Fußbad gut gehen lassen. Am besten natürlich mit einem kühlen Getränk in der Hand. Eine besonders schnelle Lösung, wenn auch auf Dauer etwas kostspielig, ist, den Kühlschrank offen zu lassen. Das kühlt den Raum und man kann gleich auch die Eiswürfel für die Eiswürfelschlacht im Büro herausnehmen.

 

Tipps gegen die Hitze in der U-Bahn

UBahnabgang (c) STADTBEKANNT Fontanesi

UBahnabgang (c) STADTBEKANNT Fontanesi

Besonders unangenehm im Sommer ist das Fahren mit den öffentlichen Verkehrsmitteln, insbesondere der U-Bahn. Aufgestaute Hitze, klebrige Sitznachbarn und glitschige Haltestangen lassen das U-Bahn-Fahren zur Herausforderung werden. Da wir das Märchen von klimatisierten U-Bahnen schon lange nicht mehr glauben, müssen auch hier Gegenmaßnahmen gefunden werden. Es empfiehlt sich eigentlich nur, einen Platz am Fenster zu suchen und/oder einen Fächer mitzunehmen – letzteres ist sowieso immer gut! Zumal hiermit nicht nur unangenehme Schweißdünste von transpirierenden Sitznachbarn weggewedelt werden können, sondern ein Fächer auch als kesser Abstandhalter eingesetzt werden kann, um nicht von Fremden angefeuchtet zu werden. Der beste Tipp ist aber vermutlich einfach der, die Öffis gegen das Fahrrad einzutauschen. Da schwitzt man wenigstens alleine.

 

Tipps gegen die Hitze in der Stadt

Im Hochsommer in der Innenstadt unterwegs zu sein, bedarf großen Mutes, denn durch die aufgeheizten Straßen verwandelt sich Wien alljährlich in eine raumübergreifende Sauna. Weitgeschnitte Kleidung, Fächer und ausreichend Wasser sind die Grundausstattung für den Stadtaufenthalt. Und natürlich ist ein Eis als Gute-Laune-Heber zwischendurch unbedingt notwendig, um dem generellen Hitzekoller zu entgehen. Weiters empfiehlt sich eine reduzierte Fortbewegungsgeschwindigkeit, der temporäre Übergang zur Nachtaktivität sowie der regelmäßige Genuss spritziger Erfrischungsgetränke. Sofern diese alkoholischer Natur sind, helfen sie zusätzlich, die Hitze zu vergessen! Zumindest am nächsten Morgen. Ansonsten: Geht schwimmen. Ob an der Donau oder im Freibad, Wien bietet genug Auswahl!

 

Tipps gegen die Hitze am Wasser

Na was wohl? Badezeug anziehen und ab ins Wasser mit euch! Aber auch hier gilt: Immer viel trinken, insbesondere wenn man sich lange in der prallen Sonne aufhält. Wir empfehlen darüber hinaus eine Kopfbedeckung, denn aus Erfahrung wissen wir, dass gerade die Kopfhaut ganz besonders schnell verbrennt. Eincremen geht ja eher schlecht bei den meisten.

 

STADTBEKANNT meint

Als bewährte Strategien allerorts haben sich bewährt: Luftige Kleidung, genügend trinken und immer einen Fächer dabei haben. Wer sich für die eigenen vier Wände oder den Arbeitsplatz einen Ventilator anschafft, ist natürlich klar im Vorteil. Im Bezug auf alkoholfreie Getränke setzen wir insbesondere auf Wasser mit Zitrone und frischer Minze. Natürlich verleihen aber auch andere Zitrusfrüchte, Kräuter oder Beeren  schnödem Leitungswasser eine Note extra Erfrischung!

 

Habt ihr weitere Tipps gegen die Hitze? Feel free to let us know!

Weitere Artikel

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

« »