" />

Wien – Gut zu wissen

(c) Mautner stadtbekannt.at
(c) Mautner stadtbekannt.at

Tintenpatronen

9. Jänner 2014 • Gut zu wissen

Am Druckermarkt tummeln sich viele unterschiedliche Modelle, die selbstverständlich auch verschiedenen Anforderungen angepasst sind. Dabei sind viele Home Office Drucker schon extrem günstig erhältlich. Der Nachteil liegt auf der Hand, denn was man an Geld beim Gerät selbst einsparen kann, das muss man auf der anderen Seite wiederum bei den Druckerpatronen ausgeben. Für den Hobbydrucker, der nicht wirklich häufig zuschlägt, ist das sicherlich unproblematisch. Ist man hingegen sehr aktiv, so sollte man sich nach anderen Druckern umsehen, die zwar im Anschaffungswert teurer sind, aber dafür geringere laufende Kosten haben. Optional gibt es auch noch andere Lösungen, wie beispielsweise das Nachfüllen von Tintenpatronen, doch was darf man sich hier im Gegensatz zu neuen Produkten erwarten?

Ein Qualitätsvergleich

Preislich gesehen ist man mit dem Nachfüllen von Patronen in der Regel günstiger unterwegs. Schließlich gibt es genügend Modelle, die nicht aus einzelnen Farbkanistern bestehen, die beliebig austauschbar sind, sondern aus einem einzigen Modul, welches keinen Austausch von einzelnen Farben zulässt. Das ist besonders dann unangenehm, wenn man in der Regel eine Farbe häufiger verwendet, sodass die Patrone halbleer ist, aber dann doch irgendwie nicht mehr zu gebrauchen.

Ein stattlicher Betrag lässt sich einsparen, selbst wenn man den Profi damit beauftragt und sich selbst nicht die Finger schmutzig machen will. Noch mehr kann jener Verbraucher sparen, der die Sache selbst in die Hand nimmt, aber Vorsicht ist geboten, denn es gibt auch ganz klare Nachteile. Generell empfiehlt es sich, wenn man nicht zum ersten Mal Tintenpatronen nachfüllt, denn das Hantieren mit der Tinte kann durchaus ins Auge gehen.

Auf der anderen Seite ist es immer schwierig wirklich zuverlässig die Originalfarben in einer Patrone nachzuahmen. Vergleichstest zeigen immer wieder, dass die Kraft der Farben nicht selten merkbar zu Wünschen übrig lässt und dies gerade bei Fotos sehr unangenehm werden kann. Doch es gibt auch Situationen, in denen kaum ein Unterschied zu bemerken ist. Es liegt hier an jedem selbst zu entscheiden, ob der Unterschied akzeptabel ist oder nicht. Preislich gesehen spart man in jedem Fall, aber wenn dies auf Kosten der Qualität passiert, ist es möglicherweise nicht unbedingt erstrebenswert.

Nicht immer muss der Kauf von Tintenpatronen teuer sein. Im Internet finden sich in einigen Online Shops besonders günstige Angebote und es gibt keinen Grund hier nicht zuzuschlagen, wenn man sich mehr als nur den einen oder anderen Euro einsparen kann. Fakt ist einfach, dass Tintenpatronen eine nicht unbedingt kostengünstige Angelegenheit für jene Leute sind, die häufig und gerne Drucken.

Foto: valdore / clipdealer.de

Weitere Artikel

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

« »