Kultur – Bühne

Foto: Moonlight and Magnolias (c) Vienna's English Theatre
Foto: Moonlight and Magnolias (c) Vienna's English Theatre

Theatertipp: Moonlight and Magnolias

18. April 2014 • Bühne, Kultur

Regisseur Philip Dart bringt mit seiner Inszenierung von Ron Hutchinsons Komödie über die Entstehungsgeschichte des Leinwandklassikers „Vom Winde verweht“ ein bemerkenswert gelungenes Stück voller Slapstick und gehobenem Humor auf die Bühne. Dabei setzt Dart nicht im Geringsten auf billige Schenkelklopfer – nein, hier wird aus vollem Herzen gelacht. Das liegt freilich auch an der faszinierenden, auf wahren Tatsachen beruhenden Handlung des Stücks, die das Ensemble glaubhaft auf der Bühne umsetzt.

Hollywood 1939. Der Filmproduzent David O. Selznick bricht abrupt die Dreharbeiten zu „Vom Winde verweht“ ab, verwirft gleich das ganze, viel zu lange Drehbuch und verpflichtet kurzerhand den erfolgreichen Drehbuchautor Ben Hecht sowie den renommierten Regisseur Victor Fleming, das Drehbuch innerhalb nur einer Woche neu zu schreiben.

 

Im Rausch großer Gefühle

Mark Pearce, Neil Bromley und Mark Elstob spielen auf überspitzte und humorvolle Weise das ungleiche Männer-Trio, das in dieser absurden Situation bis an die Schmerzgrenze, bis an die Schwelle zum Wahnsinn geht. Wahre Kenner des Films können sich an zahlreichen Hintergrundinformationen über einzelne Details des Films erfreuen. Für uns ist das Stück definitiv ein Highlight der Saison, das man sich keinesfalls entgehen lassen sollte.
In englischer Sprache.

 

Moonlight and Magnolias
Vienna’s English Theatre
Josefsgasse 12
1080 Wien
Termine: 18., 19., 21. – 26., 28. – 30. April
1., 2., 3., 5. – 10. Mai 2014

 

Weitere Artikel

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

« »