Kultur – Bühne

Hannah und ihre Schwestern (c) Nicole Timm
Hannah und ihre Schwestern (c) Nicole Timm

Theatertipp: Hannah und ihre Schwestern

14. Dezember 2015 • Bühne

Eine gelungene Interpretation des Filmklassikers

Milan Peschel bringt eine gelungene Interpretation des Filmklassikers auf die Bühne und packt eine Fülle von Assoziationen in Woody Allens Vorlage. Sabine Waibel als Holly spielt mitreißend! Christian Dolezal überzeugt als tollpatschiger Elliot.

 

Im Mittelpunkt von Woody Allens Komödie stehen Variationen der Figur des Großstadtneurotikers: Christian Dolezal als Elliot, der die Schwester seiner Frau begehrt, Dennis Cubic als hypochondrischer Neurotiker und Sabine Waibel als Hannahs problematische Schwester Holly. Latente Ängste und manifeste Minderwertigkeitsgefühle treffen auf die alltägliche Qual der Wahl in der unüberschaubaren Reizüberflutung des Spätkapitalismus.

 

Milan Peschel

Milan Peschel, Star der Volksbühne am Rosa-Luxemburg-Platz, inszeniert erstmals in Österreich.
Wir fragen uns, wie er neben seiner regen Tätigkeit als Schauspieler und Regisseur (derzeit deht er Winnetou & Old Shatterhand, Das kalte Herz, Männertag und die Fortsetzung des 2015 erschienenen Films Rico, Oskar und das Herzgebreche) noch Zeit findet, auch am Theater zu arbeiten, aber Peschel scheint es definitiv große Freude zu bereiten, die komisch-gehetzten Figuren Woody Allens in der Stadt Freuds auf die Bühne zu bringen.

 

Theatertipp: Hannah und ihre Schwestern
Wer einen ersten Eindruck gewinnen will, findet hier einen Trailer zum Stück.
Wiederaufnahme: Donnerstag, 17.12.2015, 19.30 Uhr
Weitere Termine:
Freitag, 18.12.2015, 19:30 Uhr
Donnerstag, 21.01.2016, 19:30 Uhr
Freitag, 22.01.2016, 19:30 Uhr
WERK X

WERK X

Oswaldgasse 35A
1120 Wien

Weitere Artikel

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

« »