Unnützes BremenWissen

Unnützes BremenWissen Buchcover (c) STADTBEKANNT
Unnützes BremenWissen Buchcover (c) STADTBEKANNT

Teures Isen

12. Dezember 2016 • Unnützes BremenWissen

Bremischer Brauch

Das Wort „Isen” ist plattdeutsch und bedeutet „Eisen” oder „Eis aufschlagen”. Genauer genommen handelt es sich um einen bremischen Brauch, der vom 14.Jahrhundert bis in die Zeit des ersten Weltkrieges überliefert ist: Wurde ein neuer Ratsherr gewählt, so musste dieser für alle anderen Ratsherren ein Festmahl ausrichten. Der Haken hierbei: Die Kosten waren vom frisch Gewählten selbst zu begleichen; und knausrig durfte er da nicht sein!

 

Unnützes Wissen

Es gibt nichts nützlicheres als unnützes Wissen. Wir müssen es ja wissen – wir haben schon einige unnütze Bücher herausgeben.

, , , ,

Weitere Artikel

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

« »