Veranstaltungen – Festival

Take Festival 2017 (c) STADTBEKANNT Kerschbaumer
Take Festival 2017 (c) STADTBEKANNT Kerschbaumer

Take Festival 2017

26. April 2017 • Festival

Das Take Festival for Independent Fashion and Arts startete gestern Abend in die zweite Saison. Auch in diesem Jahr wurde der Auftakt mit den Austrian Fashion Awards gefeiert. Bis 29. April dreht sich in der Alten Post nun alles um Mode im Dialog mit anderen kreativen Disziplinen.

 

Brückenschlag zwischen Mode und anderen Disziplinen der Kunst

Neben Designern haben sich für das Take Festival auch Kunst- und Kulturschaffende mit dem Thema Mode beschäftigt. Das Ergebnis daraus ist ein vielfältiges Programm, das eine Brücke zwischen Mode und anderen kreativen Disziplinen wie etwa Fotografie, Medienkunst, Film oder bildende Kunst zu schlagen versucht. Es bietet Shows und Präsentationen aktueller Kollektionen, Performances und Ausstellungen, Screenings, Talks und auch Parties wird es geben. Ebenso Partizipation, eine kritische Auseinandersetzung und etwa Entstehungsprozesse erhalten ein besonderes Augenmerk.

Take Festival 2017 Alte Post (c) STADTBEKANNT Kerschbaumer

Take Festival 2017 Alte Post (c) STADTBEKANNT

Programm: Parcours, Pop-Up-Store, Fashion-Night

Einen wichtigen Teil des Programms bildet ‚Take Parcours‘. Die vormaligen Büroräumlichkeiten der Festival-Location Alte Post verwandeln sich dabei zu Künstlerzimmern und Ausstellungsräumen für die insgesamt 30 ausgewählten Einzelprojekte. Idee dahinter ist auch der direkte Kontakt zum Publikum. Eröffnet wird ‚Take Parcours‘ am Mittwoch. Mit der ‚departure Fashion Night‘ am Donnerstag beginnt dann auch der Pop-Up Store des Festivals, das Sortiment bilden Stücke österreichischer Designer etwa aus den Bereichen Mode, Schmuck und Accessoire.

Take Festival 2017 Modenschau (c) STADTBEKANNT Kerschbaumer

Take Festival 2017 Modenschau (c) STADTBEKANNT

Kritische Perspektiven

Verschiedene Blickwinkel auf Mode möchte das Take Festival for Independent Fashion and Arts ermöglichen. Andere und kritische, vielleicht einander widersprechende Perspektiven sollen dabei entstehen. Ein Umdenken in der Modebranche mache sich bemerkbar, ein ökologisches, ethisches, soziales und gesellschaftspolitisches Bewusstsein wachse – mit neuen Präsentationsmöglichkeiten wollen die Organisatoren, Austrian Fashion Association und Veranstaltungsagentur creative headz, eben darauf eingehen. Wie das aussehen kann, wurde gestern bei den Austrian Fashion Awards schon gezeigt.

Take Festivals AFA (c) STADTBEKANNT Kerschbaumer

Take Festivals AFA (c) STADTBEKANNT Kerschbaumer

Auftakt: Austrian Fashion Awards 2017

So wurden die Stücke der nominierten Designer gestern nicht auf einem Laufsteg gezeigt, sondern mit der Videoinstallation ‚Linienwesen‘ von 4youreye ProjectionArt beeindruckend inszeniert. Die Awards werden im Übrigen für die besten österreichischen Designer und Nachwuchstalente von der Austrian Fashion Association vergeben. An Markus Wernitznig ging heuer der Modepreis des Bundeskanzleramts, den outstanding artist award für experimentelles Modedesign erhielt Wendy Jim. Der Modepreis der Stadt Wien wurde Femme Maison und Rani Bageria der Wien Products Accessories Award verliehen.

 

STADTBEKANNT meint

Das Take Festival for Independent Fashion and Arts startet in eine neue Saison. Geboten wird ein facettenreiches Programm aus Shows und Präsentationen aktueller Kollektionen, ebenso Performances, Ausstellungen, Screenings, Talks und auch Parties wird es geben. Mit der ‚departure Fashion Night‘ öffnet am Donnerstag der Pop-Up Store des Festivals für Arbeiten aus den Bereichen Mode, Schmuck, Accessoire. Die Austrian Fashion Awards waren ein wirklich gelungener Auftakt des Take Festivals und schönes Zeichen für das Potenzial der österreichischen Modebranche.

 

Take Festival for Independent Fashion and Arts 2017
25. bis 29. April 2017
Alte Post

, ,

Weitere Artikel

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

« »