Essen & Trinken

Supersense Lokal (c) STADTBEKANNT
Supersense Lokal (c) STADTBEKANNT

Szene Cafés in der Leopoldstadt

19. August 2016 • Essen & Trinken, Szene

Zwischen Kaffeehaus und Hipstertreff im zweiten Bezirk

Der zweite Bezirk ist nicht nur wegen der WU, den großen Parkflächen und der Nähe zum Donaukanal cool, sondern vor allem auch wegen seiner Szene Cafés. Wir haben für euch eine feine Auswahl getroffen und geben euch den Überblick über die coolsten der coolsten Szene Cafés. 

 

Café Ansari

Cafe Ansari Lokal (c) STADTBEKANNT

Cafe Ansari Lokal (c) STADTBEKANNT

Wien ist voll von Kaffeehäusern klassischer Art. Wien hat zahllose exotische Lokale, in denen man chinesisch, italienisch oder auch einmal indisch essen kann. Das Café Ansari allerdings ist einzigartig. Zum einen, weil es eben wenige andere Lokale gibt, die so gekonnt georgische Schmankerln an den Mann (und die Frau) bringen. Zum anderen, weil hier stilvolle Inneneinrichtung mit gehobenem kulinarischem Kompositionstalent zusammenfließt. Empfehlenswert!

Café Ansari
Praterstraße 15
1020 Wien

 

Balthasar

Balthasar Kaffee Tresen (c) STADTBEKANNT

Balthasar Kaffee Tresen (c) STADTBEKANNT

Bathasar Kaffee Bar heißt Himmel für Kaffeeliebhaber. Und zwar sowohl für jene, die gerne lange bei einer Melange sitzen als auch für jene, die gekommen sind, um die beste Röstung zu finden. Das Design und die Inneneinrichtung lassen einen zusätzlich staunen, denn das helle und kreativ gestaltete Lokal wurde spannend und doch homogen eingerichtet. Wir mögen’s und ihr hoffentlich auch!

Balthasar
Praterstraße 38
1020 Wien

 

Tachles

Tacheles Lokal Trafik (c) STADTBEKANNT

Tacheles Lokal Trafik (c) STADTBEKANNT

Das Tachles ist herrlich ehrlich, entspannt und angenehm. Eine Kneipe in der man Essen und Trinken kann, in der regelmäßig Live(Jazz)Musik am Programm steht und dessen Schanigarten eine wunderbar kitschige Oase ist. Der Karmeliterplatz wäre nicht das, was er ist, hätte sich das Tachles nicht vor langer Zeit dort angesiedelt. Ausprobieren und Stammgast werden!

Tachles
Karmeliterplatz 1
1020 Wien

 

Cuchina

Foto: STADTBEKANNT Fontanesi

Foto: STADTBEKANNT Fontanesi

Das Cuchina in der Nähe des Schwedenplatzes ist eine ideale Anlaufstelle für alle, die in der City vegetarisch / vegan frühstücken oder mittagessen wollen. Auch wenn das Lokal nicht gerade groß ist, besticht es doch mit liebenswertem Charme sowie ökologisch nachhaltiger, kreativ-leckerer Küche. Die im Lokal geführte Bio-Greißlerei erlaubt es dem Gast, auch gleich ein paar feine Zutaten zum Selberkochen mitzunehmen. Also eigentlich nicht nur ein Kaffeehaus, aber definitiv ein guter Ort, um Kaffee zu trinken. Der schmeckt hier nämlich auch empfehlenswert gut!

Cuchina
Lilienbrunngasse 3
1020 Wien

 

library

Library (c) Voggenberger stadtbekannt.at

Library (c) Voggenberger stadtbekannt.at

Zwei Dinge sind in Wien schwer zu bekommen: Ein freier Parkplatz und guter Kaffee. Für die Parkplatzsituation haben wir zwar auch keine Lösung, aber beim Kaffee können wir dir helfen. Das Library ist in diesem Fall sicherlich einen Besuch wert. Die Bedienung ist freundlich und das auf den Tellern liegende mehr als ausreichend. Der Hauskaffee wird selbst in einer kleinen Rösterei im Burgenland produziert und jede Tasse Brue Coffee wird einzeln, frisch und von Hand gebrüht.

library
Welthandelsplatz 1, Gebäude LC
1020 Wien

 

Supersense

Supersense Lokal Tisch (c) STADTBEKANNT

Supersense Lokal Tisch (c) STADTBEKANNT

Im Supersense darf man neben Kaffee auch in die Welt der Polaroids und der alten Technik eintauchen. Zwischen Kameras, Druckmaschinen und Lampen kann man in dem Denkmal-geschützten Dogenhof-Gebäude seinen Kaffee schlürfen, frische Köstlichkeiten genießen und was noch viel wichtiger ist: selbst aktiv werden. Denn die Sinne sollen im Supersense aktiviert werden und auch zum Einsatz kommen. Sehen, hören, fühlen und schmecken könnte man auch frei übersetzen und hieße in diesem Fall: Polaroids, Vinyl, Kalligraphie und Kaffeehaus. Ein absolutes ‘must sense’ Café.

Supersense
Praterstraße 90
1020 Wien

Weitere Artikel

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

« »