Lokalführer – Asiatisch

Ostwind Sushi (c) Mautner STADTBEKANNT
Ostwind Sushi (c) Mautner STADTBEKANNT

Sushi in Wien

25. Mai 2016 • Asiatisch, Ganz Wien aufgelistet, Kulinarik

Sushi ist für viele Gourmets in Wien nicht mehr wegzudenken.

Es ist köstlich, gesund, unterhaltsam (Running Sushi) und bietet oftmals auch All-you-can-eat Angebote.

Wo verstecken sich aber die besten Sushi Lokale Wiens? Wir haben eine Auswahl quer durch ganz Wien zu bieten.

 

Akakiko

Akakiko Gerngross Terrasse (c) STADTBEKANNT

Akakiko Gerngross Terrasse (c) STADTBEKANNT

Wer anspruchsvolle asiatische Küche zu schätzen weiß und seine Mahlzeiten gerne im Freien mit Ausblick auf Wien einnimmt, sollte Akakiko im Gerngross einen Besuch abstatten. Angeboten werden vorrangig Sushi-Spezialitäten und traditionell japanische Gerichte, aber auch Klassiker aus China oder Thailand fehlen nicht in der Karte. Frische und guter Geschmack sind hier selbstverständlich, liebevolle Zubereitung und freundlicher Service runden den Genuss ab. Dazu noch eine herrliche Dachterrasse – was braucht man mehr?

Akakiko Gerngross
Mariahilfer Straße 42-48
1070 Wien

 

Benkei

Hier bekommt man Japanisches Essen, das nicht nur authentisch, sondern auch köstlich ist. Die Einrichtung ist traditionell japanisch, denn neben normalen Tischen werden auch Tatami-Tische zum sitzen angeboten. Die Preise sind zwar etwas höher, aber hier sind die Zutaten so frisch und die Verarbeitung so exakt, dass es auf jeden Fall legetim ist. Alle Fischgerichte schmecken hervorragend! Ein Besuch lohnt sich allemal!

Benkei
Ungargasse
1030 Wien

 

BOK Restaurant

BOK Sushi Bar Koch (c) stadtbekannt.at

BOK Sushi Bar Koch (c) stadtbekannt.at

Mit Sicherheit ist das BOK eines der besten Sushi Lokale in Wien. Jeder Sushi-Fan sollte zumindest einmal hier gespeist haben. Und wer einmal kommt, kommt wieder. Auch von asiatischen Gästen wird das Lokal gerne besucht. Zwar ist es im BOK immer recht gedrängt – das Lokal ist eben doch sehr klein – dafür bekommt man aber beste Qualität.

Nicht nur für Fisch-Fans, sondern auch für Vegetarier und Veganer wird hier viel geboten, was sich in der eigenen umfangreichen „Vegetasia“-Speisekarte äußert. Ob nun ein scharfer Mango-Salat, knuspriger Tofu oder veganes Huhn (Fleischersatz!) in Teriyaki-Sauce – wer sucht, der findet, wonach es ihn gelüstet!

BOK Restaurant
Favoritenstraße 8
1040 Wien

 

Hakka Cun – Sushi Geheimtipp in Wien Landstraße

Das Hakka Cun ist ein preiswerter Geheimtipp im dritten Bezirk der auch über ein Zustellservice verfügt. Die Speisen schmecken frisch und es ist für jeden Geschmack etwas dabei. Löblich: Das Hakka Cun ist ein Nichtraucherlokal.

Hakka Cun Restaurant
Rennweg 28
1030 Wien

 

Hanil Running Sushi Restaurant

Hanil Running Sushi (c) STADTBEKANNT

Hanil Running Sushi (c) STADTBEKANNT

In dem unscheinbaren Lokal in der Rechte Wienzeile eröffnen sich dem Gast neue kulinarische Geschmackswelten. Im Hanil bekommt man nicht nur ausgezeichneten rohen Fisch in Form von Sushi und Sashimi, sondern auch koreanische Spezialitäten.

Um die Mittagszeit sind vor allem die Bento-Boxen zu empfehlen. Auf diesen finden sich neben Sashimi und Lachsteriyaki auch Tempura oder Hühnerfleisch. Was das Innere des Lokals versäumt richtet dafür die ausgezeichnete Küche wieder.

Hanil Running Sushi Restaurant
Rechte Wienzeile 7
1040 Wien

 

HITOMI Sushi – Wok – Noodle

Hitomi Katze (c) STADTBEKANNT

Hitomi Katze (c) STADTBEKANNT

Das Hitomi in der Josefstadt bietet eine große Auswahl an Sushi Gerichten, aber auch Chinesische Küche ist hier zu haben. Um die Mittagszeit ist meistens sehr viel los da Sushi hier günstig und doch qualitativ hochwertig angeboten wird. Günstiger geht es in Wien kaum. Das Service ist flott unterwegs. Insgesamt gibt es mittlerweile drei Filialen in Wien.

HITOMI Sushi – Wok – Noodle
Josefstädter Straße 53
1080 Wien

 

Kaisaki Running Sushi

Kaisaki Running Sushi (c) STADTBEKANNT

Kaisaki Running Sushi (c) STADTBEKANNT

Das Kaisaki Restaurant im 8. Bezirk. Hier kann man den KöchInnen zwar nicht bei der Arbeit zusehen, trotzdem macht ein Besuch auch hier Spaß. À la carte kann hier auch gespeist werden, wir favorisieren natürlich den Running Sushi Teil des Lokals. Die Gerichte sind auch hier abwechslungsreich: Von vollwertigen Minispeisen wie Ente, gebratenen Nudeln oder Frühlingsrollen bis hin zu Sushi & Maki gibt es hier viel zu kosten. Die Preise sind ähnlich wie im Okiru, zwischen 8.00 und 15.00 Euro, je nach Wochentag und Tageszeit.

Kaisaki Running Sushi
Laudon Gasse 24
1080 Wien

 

Kojiro – Sushi Bar

In unmittelbarer Naschmarkt-Nähe befindet sich das Kojiro, das original japanischem Sushi mehr als nahe kommt: es handelt sich um einen einzigen, kleinen Raum, in dem eine Sushibar steht, hinter der meist zwei Köche direkt vor dem eigenen Auge aus Fisch Sushi zubereiten. Wir finden: mehr Frische geht nicht, alles ist lecker und man bekommt so viel Tee umsonst, wie man will. Einziges Problem: der Platz ist meistens mehr als nur knapp! Geöffnet ist das 1-Raum-Lokal zwischen 11:00 und 18:00 Uhr!

Kojiro – Sushi Bar
Rechte Wienzeile 9
1040 Wien

 

Mochi

Auch das Mochi, benannt nach dem allseits beliebten japanischen Reiskuchen, gehört zu jenen Wiener Lokalen, die gerne und vor allem gut experimentieren. Hier gilt: Japan trifft auf Einflüsse aus der ganzen Welt, beispielsweise auf kalifornische Küche. Was sollte man unbedingt probieren? Die ‚my best friends’ – eine Tempura-Version mit Lachs und wer Krabben-Liebhaber ist, sollte zur ‚spider’ greifen. Und sollte jemand keinen rohen Fisch mögen, kann er sich ja was vom Feuergrill wünschen, beispielsweise Spieße oder auch ein ganzes Steak. Zuletzt noch ein Tipp von uns: wer dort am Abend speisen will, sollte unbedingt reservieren!

Mochi
Praterstraße 15
1020 Wien

 

Nagoya Sushi

Nagoya (c) Mautner stadtbekannt.at

Nagoya (c) Mautner stadtbekannt.at

Das Nagoya ist nicht nur eine gute Anlaufstelle für japanische Küche, sondern auch für traditionell koreanische. Neben frischen Sushi und Sashimi begeistern uns hier vor allem die Salate, die von hoher Qualität sind und die man nicht überall serviert bekommt. Beispielsweise Hiyayako (kalter Tofu mit japanischen Gewürzen) oder auch Muchae (koreanischer Rettichsalat). Pluspunkt gibt es für den Service, da es auch die Option ‚Sushi a la Carte’ gibt, die erlaubt, nur eine kleine Portion zu bestellen und so Neues auszuprobieren! Unser Geheimtipp hier: der Tintenfisch! Wer den mag, sollte in die Schleifmühlgasse gehen!

Nagoya Sushi
Schleifmühlgasse 8
1040 Wien

 

Natsu Sushi

Das Natsu ist insgesamt drei Mal in der Stadt vertreten, zwei mal als Lokal (Burggasse 71 und Gumpendorfer Straße 45) und einmal in der U2 Passage im Museumsquartier als Take-Away. Wir mögen vor allem letzteres, da es uns erlaubt, schnell mal gutes Sushi unkompliziert auf dem Nachhauseweg mitzunehmen, wenn man mal nicht so viel Zeit hat. Übrigens gibt es hier öfter mal Prozentaktionen auf Sushi und Sushi-Sets! Einen Blick auf die Homepage werfen kann also nie ein Fehler sein! Unbedingt probieren: Natürlich Sushi, Maki und die Bento-Sets, die immer mit sehr viel Liebe zum Detail angerichtet werden!

Natsu Sushi
U2 Passage MuseumsQuartier
1070 Wien

 

OKIRU Running Sushi in der Lugner City

Das Okiru in der Lugnercity. Hier ist das Laufband um die Küche angelegt, live kann also hier die Zubereitung der Speisen beobachtet werden. Ein weiteres Plus ist die Vielzahl an unterschiedlichen Speisen, hier fährt also nicht alle 5 Sekunden das selbe vorbei. Das Laufband ist vollgepackt mit gebackenen Makis, Thunfischsalat, Sushi, gebackenem Gemüse, Hühnerspießen, Garnelen, Misosuppe, Sashimi und vielen anderen asiatischen Köstlichkeiten. Die Preise und das Angebot der Speisen sind je nach Uhrzeit und Tag unterschiedlich gestaffelt, daher ist das Lokal interessanter am Anbend.

Okiru Running Sushi
Lugner City
Gablenzgasse 1-3
1150 Wien

 

OKRA

okra Lokal (c) STADTBEKANNT Nohl

okra Lokal (c) STADTBEKANNT Nohl

Im Karmeliterviertel hat sich Wiens wohl bekanntester Asia-Koch Wolfgang Krivanec mit seinem kleinen Lokal Okra niedergelassen um seinen Kunden nicht wie sonst in der Kochschule das Zubereiten von Sushi und anderen asiatischen Speisen beizubringen, sondern um zu bekochen. Dabei kommt Sushi ebenso auf den Tisch wie Ramen oder Feines vom Holzkohle-Robata Grill.

Okra
Kleine Pfarrgasse 1
1020 Wien

 

o.m.k.

o.m.k. Suppe Maki (c) STADTBEKANNT

o.m.k. Suppe Maki (c) STADTBEKANNT

Wer keine Zeit hat, sich in ein japanisches Restaurant zu setzen aber trotzdem fernöstlich auf hohem Niveau speisen will, der dürfte sich in das o.m.k verlieben. Alles funktioniert sehr einfach und schnell, schließlich ist es speziell für die Mitnahme konzipiert. Nur bei ein paar gekennzeichneten Speisen soll man vorher anrufen, damit man nicht warten muss.

o.m.k.
Praterstraße 16
1020 Wien

 

Restaurant Sakai

Sakai (c) STADTBEKANNT Zohmann

Sakai (c) STADTBEKANNT Zohmann

Das Sakai in der Florianigasse begrüßt den hungrigen Gast schon von weitem mit wehenden blauen Tüchern, unter welchen er sich hindurchducken muss, um in das japanische Restaurant zu gelangen. Belohnt wird er mit klassischer, edler Schlichtheit, in welcher sich die Räume präsentieren: Unaufdringliche Farben und weiße Schiebetüren versprechen „Taste of Japan“ in ruhiger Atmosphäre. So lässt sich entspannt durch die Menükarte blättern. Jeden Sonntag gibt es zudem einen Brunch mit Sushi-Buffet.

Restaurant Sakai
Florianigasse 36
1080 Wien

 

Sosaku

Wem Take-Away Sushi nicht wirklich zusagt, dem sei ein Besuch im Sosaku in der Neustiftgasse ans Herz gelegt. Hier gibt’s Sushi und Maki in sehr noblem Ambiente und von höchster Qualität. Lieblich angerichtet und frisch zubereitet liegen die Röllchen am Teller und man hat fast Angst, das Gesamtbild zu zerstören, wenn man sie isst.

Sosaku
Neustiftgasse 24
1070 Wien

 

SUK Sushi Bar am Naschmarkt

Suk Sushi Theke (c) Marlene Mautner stadtbekannt.at

Suk Sushi Theke (c) Marlene Mautner stadtbekannt.at

Wer vor allem auf Preis und Qualität Wert legt, wird in Wien so schnell keine zweite Sushi-Bar wie das SUK finden. Jedoch muss man auch Abstriche in Sachen Ambiente und Innearchitektur vertragen, was  das charmante und familiäre Flair, und natürlich das leckere Sushi, wieder wett machen.

SUK Sushi Bar
Linke Wienzeile 22
1060 Wien

 

Sushi Bar Mono

Kein Schnickschnack, keine asiatische Folklore, keine Designereinrichtung, es ist was es ist, eine Sushi-Bar. Unter Sushi-Liebhabern ist das Lokal stadtbekannt und hat eine treue Stammklientel.

Sushi Bar Mono
Schottenfeldgasse 5
1070 Wien

 

Teka Sushi

Hier gilt: entweder hingehen und gutes Sushi essen, oder es sich liefern lassen! Das Preis-Leistungsverhältnis ist hier mehr als in Ordnung, man muss halt immer bedenken: gute Qualität hat seinen Preis – und der im Teka Sushi schreckt nicht ab. Ein absoluter Favorit, wie uns von mehreren Seiten schon bestätigt wurde, sind die Ebi Tempura Maki. Dahinter verstecken sich Maki samt Garnelen im Backteig. Man probiert in diesem Lokal gerne auch Neues aus und wird daher Variationen von Sushi finden, die man noch nicht kannte.

Teka Sushi
Billrothstraße 5
1190 Wien

 

weitere Empfehlungen von unseren Lesern

Ebi 21
Leopoldauerstraße 45-47
1210 Wien

Nihon Bashi
Kärtner Straße 44
1010 Wien

YUME
Bergmillergasse 3
1140 Wien

Weitere Artikel

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

« »