Lifestyle – Reise

Kritzendorf Strombad (c) STADTBEKANNT
Kritzendorf Strombad (c) STADTBEKANNT

Strombad Kritzendorf

7. Juni 2013 • Reise

Kritz-les-Bains

Die Côte d’Azur beginnt in Kritzendorf: Wer bereit ist, sich bei diesen Temperaturen auf eine ca. 30 minütige Schnellbahnfahrt mit der S40 in Richtung Tulln einzulassen, wird reich belohnt. Es scheint, die Zeit wäre hier seit fast einem Jahrhundert stehengeblieben.

Das halbverfallene, riesige Portal, das den Eingang zur Donaupromenade überspannt, die von ihren Besitzern liebevoll gepflegten Kabinenhäuschen mit Blumenschmuck und das Rondeau mit seinem 1920er Jahre Flair: All das versprüht den Charme von lange vergangenen Zeiten. In der Zwischenkriegszeit lagen am Badestrand von Kritzendorf bis zu 12.000 Menschen aus allen sozialen Schichten, um der Hitze der Stadt zu entgehen – heute ist von diesen Massen nur mehr wenig zu spüren.

Kritzendorf (c) STADTBEKANNT

Kritzendorf (c) STADTBEKANNT

Geheimtipp

Denn mittlerweile ist das Strombad fast ein Geheimtipp: unter der Woche verirren sich nur wenige Badebegeisterte hierher. Meist trifft man nur auf die alteingesessenen Urgesteine und auch am Wochenende liegt man – im Gegensatz zu den überfüllten städtischen Freibädern – nicht wie die Sardine in der Büchse. Hier kann man das einmalige Gefühl erleben, einen Badestrand fast ganz für sich zu haben – auch wenn in letzter Zeit langsam die Wiener Szene den Strand für sich entdeckt. 

Kritzendorf Strombad(c) STADTBEKANNT

Kritzendorf Strombad(c) STADTBEKANNT

Strom und Strömung

Bei freiem Eintritt kann man sich zwar keine Extras wie Whirlpool oder Wasserrutsche erwarten, aber die große Liegewiese, die Jahrhundertwende-Architektur und die Donau reichen, um das Badeherz höher schlagen zu lassen. Apropos Donau: Diese ist herrlich kalt und erfrischend und mit ihrer doch relativ starken Strömung auch eine sportliche Herausforderung: wer aufhört zu schwimmen, wird beinahe abgetrieben.

Ein besonderes Highlight ist ebenfalls das Donaurestaurant Kritzendorf an der Promenade – herrliches Essen in schönem Ambiente mit Donaublick zu fairen Preisen.

Wer mit dem Auto anreisen will, kann das getrost tun – einfach die B14 bis Klosterneuburg nehmen. Und Parkplatznot herrscht beim Strombad auch keine.

Kritzendorf Donau

Kritzendorf Donau

Stadtbekannt meint

Summa Summarum lässt sich sagen, dass das Strombad Kritzendorf auf jeden Fall eine Reise wert ist. Kritz-les-Bains ist ein toller Ausflugstipp für alle, die der Stadt entfliehen wollen, und zwar sowohl körperlich als auch geistig: man wähnt sich hier eher an der französischen Riviera als an der Donau in Österreich. Dass Wien nur um die Ecke ist, scheint kaum vorstellbar.

Weitere Artikel

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

« »