Shops – Wellness & Gesundheit

Stressdeponie (c) Mautner stadtbekannt.at
Stressdeponie (c) Mautner stadtbekannt.at

Stressdeponie

6. Juli 2014 • Wellness & Gesundheit

Die Alltagserholungsoase in Wien

Ein Zeitgeist-Phänomen: Dieses Gefühl unausgelastet, überlastet und ausgebrannt zu sein. Ein Gefühl, das für viele zum täglichen Begleiter geworden ist. Dazu kommen dann auch noch diese furchtbaren Verspannungen und Rückenschmerzen und die Misere ist perfekt. Keine Besserung in Sicht? Doch, nach einem Besuch in der Stressdeponie allemal.

 

Ganzheitliche Erholung

Seit 2009 sorgt die Stressdeponie nun für Erholung und Entspannung und bietet einen Ort, an dem man perfekt abschalten und die Seele baumeln lassen kann. Wie das funktioniert? Das Prinzip ist einfach: Die gestressten, genervten KundInnen sollen hier wirklich alles loswerden können, was sie verspannt und nach einer Behandlung wirklich stressfrei hinausgehen können. Das würden jetzt natürlich die meisten Massegestudios von sich behaupten. Die Stressdeponie hat jedoch ein eigenes Konzept von bestimmten Massagen, Stimmungen und organischen Fairtrade Produkten entwickelt, das wirklich greift – das fernab vom Klischee des Massagestudios.

Die Stressdeponie hebt sich von zwei gängigen Marktmodellen ab: Das klassischee „Massagestudio“ hat ja immer etwas leicht Schmuddeliges an sich, Thaimassagen und dergleichen bringt ja oft etwas anderers als der Name vermuten lassen würde. Am anderen Ende hat man die Luxusspas, in der eine Behandlung bis zu 300,- Euro kosten kann und man im Endeffekt mit irgendwelchen dubiosen Tierhaarschwämmen und vermutlich von Aussterben bedrohten Pflanzenartensekreten behandelt wird.

Stressdeponie Empfang (c) Mautner stadtbekannt.at

Stressdeponie Empfang (c) Mautner stadtbekannt.at

Mix and Match Massage

Stattdessen punktet die Stressdeponie mit hellem, freundlichen Interieur, wirklich entgegekommendem Personal und auf die jeweilige Verspannung zugeschnitte Massagen, die bei einer persönlichen Beratung besprochen wird. Oft werden mehrere Massagetechniken kombiniert, um das bestmöglichste, entspannendeste Resultat zu erzielen. Das Angebot reicht bei der Stressdeponie von herkömmlichen Massagen wie Fußreflexzonenmassage oder Lymphdrainage bis hin zu weniger bekannten Technikern, wie beispielsweise Kahi Loha, der koreanischen Handmassagen oder speziellen Ayurvedabehandlungen. Die Preise richten sich hier nicht nach Massagetechnik (da die ja gerne miteinander kombiniert werden), sondern nach der Zeit, die man massiert wird. Die kürzeste Einheit dauert 25 Minuten und kostet € 38,-, die längste dauert 90 Minuten und kommt auf € 98,-. Einzige Ausnahme: Etwas teurer und aufweniger sind Hot Stone Massagen und einige Ayurvedabehandlungen. Übrigens auch ganz nett: Wer es ganz eilig hat, kann auch nur auf einen „Massage-Quickie“ vorbeikommen und sich im Massagestuhl spontan massieren lassen (10 Minuten € 18,-, 20 Minuten € 28,-).

Stressdeponie Aufenthaltsraum (c) Mautner stadtbekannt.at

Stressdeponie Aufenthaltsraum (c) Mautner stadtbekannt.at

Die Massage selbst wird dann in einem von den vier Behandlungsräumen durchgeführt, die sich hinsichtlich Eichrichtung, Farbe und somit auch der Atmosphäre voneinander unterscheiden. Das Tolle ist, dass man sich den Raum, in dem man subjektiv das Gefühl hat am besten ausspannen zu können, selbst aussuchen darf. Je nach Präferenz kann das nun ein minimalistischer, fast technoider Raum, ein zen-artiger Meditationsraum oder doch ein verspielt-französisches Boudoir sein, hier findet jeder seine eigene Entspannunsoase.

Für die Behandlung selbst werden ausgesuchte Pflegeprodukte verwendet und zwar ausschließlich organische aus fairem Handel. Wer nicht genug kriegt von den herrlich duftenden Ölen: Man kann sie im hauseigenen Shop kaufen – damit das Entspannen auch zu Hause klappt.

Stressdeponie

Siebensterngasse 4
1070 Wien
http://www.stressdeponie.at

Öffnungszeiten: 


Montag und Dienstag: 10:30 bis 18:00 Uhr


Mittwoch und Freitag: 12:00 bis 18:00 Uhr


Donnerstag: 12:00 bis 20:00 Uhr


Weitere Artikel

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

« »