Shops

Stoffschwester (c) STADTBEKANNT Nohl

Stoffschwester

19. November 2015 • Shops, Sonstige

Stoffgeschäft im 3. Bezirk

Nach dem erfolgreichen Online Business, öffnet die Stoffschwester nun auch reale Türen in der Beatrixgasse um die Nähcommunity nun auch persönlich zu betreuen.

Stoffschwester (c) STADTBEKANNT

Stoffschwester (c) STADTBEKANNT

Schön, dass du da bist!

Auf der Homepage wird man mit einem „Schön, dass du da bist!“ begrüßt! Nun haben Candice und ihr Mann die Möglichkeit geschaffen, ihre Kunden auch in echt willkommen zu heißen – und zwar in der Beatrixgasse im Dritten, die übrigens möglicherweise gerade dabei ist sich in die Handarbeitsmekka Wiens zu verwandeln. (Nachbarin ist das Wollcafé Laniato!).

Stoffschwester (c) STADTBEKANNT

Stoffschwester (c) STADTBEKANNT

Nähen statt Shoppen?

Dass in der Stoffschwester also Stoffe, Bänder und allerlei Nähzubehör verkauft werden, muss wohl nicht extra erwähnt werden. Vielleicht sei dazu gesagt, dass die Auswahl im Verhältnis zu anderen Stoffgeschäften der Stadt doch recht groß erscheint und die Preise laut eigenen Aussagen auch günstiger ist. So billig ist das Hobby nämlich aufgrund zum Teil unglaublich hoher Stoffpreise nämlich leider gar nicht, in der Stoffschwester darf hingegen darüber gestritten werden, ob selber Nähen aus ökonomischen Gründen gegen Shoppen eintauschbar wäre!

Stoffschwester (c) STADTBEKANNT

Stoffschwester (c) STADTBEKANNT

Extramühe!

Was die Stoffschwester neben Auswahl und Preisen jedoch vor allem auszeichnet, ist die familiäre Atmosphäre und die große Liebe, die hinter der Arbeit steckt. Wer schon einmal ein Paket online bestellt hat, der weiß, mit wie viel Aufmerksamkeit die einzelnen Kartons verpackt werden und, dass auch immer das ein oder andere Goodie und Dankeskärtchen darin Platz findet. Und so sollen auch im realen Geschäft in der Beatrixgasse diese besonderen Extramühen weitergeführt werden.

Stoffschwester Paket (c) STADTBEKANNT

Stoffschwester Paket (c) STADTBEKANNT

Familie!

Sichtbar wird das zum einen ja bereits im Namen, der darauf hindeutet, dass man sich hier gleich zu Hause fühlen darf, wie bei der eigenen Familie (vorausgesetzt natürlich, diese versteht sich). Zum anderen ist mir bei meinem Besuch aufgefallen, dass die Kunden nicht einfach nur den ein oder anderen Stoff im richtigen Maße abgeschnitten bekommen, sondern, dass sich Stoffschwester Candice auch gerne ins Nähprojekt miteinbringt, wenn das gewünscht ist – etwa, welche Stoffe zueinander passen, welcher Schnitt geeignet wäre oder was für ergänzende Produkte dazu genäht werden können.

Stoffschwester Stoffe (c) STADTBEKANNT

Stoffschwester Stoffe (c) STADTBEKANNT

Vorzeigeschwester

Eine ganz besonders nette Idee nennt sich übrigens Vorzeigeschwester. Hierbei wird regelmäßig ein von Candice ausgewählter Stoff vorgestellt, der an interessierte Näher verschenkt wird, wobei die Nähresultate dann auf Facebook unter der Kategorie „Vorzeigeschwester“ vorgestellt werden. Zum einen gebührt dem stolzen Näher also Ruhm, zum anderen werden einzelne Produkte der Stoffschwester so gut in Szene gesetzt. Die Stoffe vernähen darf man außerdem demnächst auch im oberen Stockwerk, denn dort sollen bald auch Kurse angeboten werden. Vorzeigebrüder dürfen bestimmt auch mitmachen!

 

STADBEKANNT meint

Die Stoffschwester hat neben dem Online Shop nun auch ein ganz echtes Geschäft indem direkt vor Ort Stoffe, Bänder und Zubehör gekauft werden können. Eine gute Idee, wie wir finden, sind gerade Stoffe doch Produkte, die man ganz gerne vor dem Kauf antatschen möchte. In der Beatrixgasse im dritten Bezirk hat sich das Geschäft nun also angesiedelt und dank einjährigem Bestehen in virtuellen Welten kann es bereits auf eine nette Nähcommunity zurückgreifen. Mit besonders viel Liebe und Mühe wird der Kunde wie als Familienmitglied aufgenommen, beraten und beschenkt. Und wer da draußen möchte auch einmal Vorzeigeschwester (oder –bruder) werden?

Stoffschwester

Beatrixgasse 3a
1030 Wien

Mo – Di 10:00 Uhr – 15:00 Uhr
Do – Fr 10:00 Uhr – 15: 00 Uhr
Sa 10:00 Uhr – 14:00 Uhr

Weitere Artikel

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

« »