Lifestyle

Wandgestaltungschlafen Anastasia Interior (c) Anastasia Interior
Wandgestaltungschlafen Anastasia Interior (c) Anastasia Interior

Stilberatung für die Wohnung

21. Oktober 2017 • Lifestyle, Trends

Wir lieben unsere Individualität und unseren eigenen Style. Das zeigt sich, wenn wir den Kleiderschrank öffnen oder unsere Wohnung betreten. Doch unser Geschmack ändert sich und ist in vielen Dingen anders wie noch vor 3, 5 oder 10 Jahren. Unsere Garderobe können wir ziemlich schnell ändern, aber wer will sich jedes Jahr neu einrichten?
Mit einfachen, aber wirkungsvollen Interior Tipps kann man den eigenen vier Wänden einen neuen Look geben.

 

Stilmittel Teppich

Mit einem Teppich, der entweder die Wandfarbe aufgreift oder einen farblichen Kontrapunkt setzt, kann man ganz einfach den Charakter eines Zimmers verändern. Ihn können wir auch schneller austauschen als Möbel oder einen neuen Anstrich. Daher können wir mit Teppichen Akzente setzen und wunderbar spielen. Noch einfacher können wir übrigens mit Kissen ein wenig Abwechslung ins Wohnzimmer bringen und mutig neue Farben oder Materialien testen.

 

Gewohntes ungewohnt verwenden

Es müssen nicht immer die teuren Designer-Stücke sein, man kann auch selbst kreativ werden. So können zum Beispiel abgeschliffene und neu lasierte Obst- oder Weinkisten zu einem Tisch im Shabby Chic umgebaut werden oder an die Wand gedübelt Regale ersetzen. Aus einem Küchenregal kann ein Sideboard werden oder aus einem Schreibtisch ein Schminktisch. Manchmal sind einige zusätzliche Handgriffe nötig, um die Möbel zurecht zu sägen oder ihnen die passende Farbe zu geben, aber mit ein wenig Geschick und Phantasie können wir so aus Standardmöbeln individuelle Stücke gestalten.

 

Mit Spiegeln arbeiten

Spiegel gibt es von opulent bis klassisch-schlicht und wenn man sich an einem satt gesehen hat, dann kann man ihn schnell austauschen und damit dem Raum wieder einen anderen Charakter geben. Für welches Design wir uns entscheiden, Spiegel haben immer den Vorteil, dass sie Räume größer und heller wirken lassen. Gerade im Flur oder im Bad sind sie daher ein Muss.

 

Warum nicht einmal einen Interior Designer beauftragen?

Seien wir einmal ehrlich, oft fällt es uns schwer, einmal ganz andere Blickwinkel einzunehmen oder wirklich neue Ideen zu entwickeln.

Wenn ihr unsicher seid, ob eure Vorstellungen und Ideen tatsächlich eure Persönlichkeit widerspiegeln oder ihr einen unvoreingenommenen Blick von außen möchtet, dann solltet ihr euch einen Profi holen. Ein Interior Designer hat den gewissen Blick für Details Interior Designer hat den gewissen Blick für Details und schafft es mit einigen Handgriffen Harmonie zu erschaffen, selbst wenn ihr einen Stilmix haben wollt. Dann wird es nicht chaotisch und unruhig, sondern wirkt wie aus einem Guss wie dies beispielsweise die Projekte von Anastasia Interior (Anastasia Reicher) sehr schön zeigen.

Eine gute Beratung und Umsetzung bringt frische Ideen und ein Denken out oft he box. Zudem spart es uns auch viel Zeit. Wir müssen nicht durch Möbelhäuser laufen oder uns im Internet durch unzählige Seiten klicken, um dann irgendwann völlig überfordert aufzugeben. Wir bekommen Vorschlägen und stimmen dann ab, was uns gefällt und was umgesetzt werden soll. Wir selbst leisten uns schließlich auch mal eine Beratung, wenn wir alleine nicht weiterkommen, warum denn nicht auch für unsere Wohnung, in der wir doch so einiges an Zeit verbringen?

,

Weitere Artikel

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

« »