Lokalführer – Frühstück / Brunch

Stand 16 (c) STADTBEKANNT Nohl

Stand 16

23. Juni 2015 • Frühstück / Brunch, Kaffee / Tee, Lebensmittel

Mangalitza, Goldkehlchen und eine Faema für den Schwendermarkt!

Das Erfolgsrezept des Stand 16 am Schwendermarkt liegt an der standorttechnischen Pionierarbeit von Dominik Weiser, seiner Original Faema aus den 60ern und nicht zuletzt auch an seiner sympathischen Art.

Stand 16 (c) STADTBEKANNT

Stand 16 (c) STADTBEKANNT

Erfolgsrezept

Man nehme einen verlassenen Markt, eine Faema aus Italien, ein besonderes Bier und Mangalitzaspezialitäten, ein paar Obstkisterln, einen Kindheitstraum und eine Prise Tatendrang. Daraus forme man dann in kürzester Zeit den Stand 16 am Schwendermarkt. Das Rezept ist einfach und doch braucht es viel Mut, sich an solche Pionierarbeit heranzuwagen, zumal der sympathische Betreiber Dominik Weiser nicht einmal aus der Gastrobranche stammt, sondern aus der Tontechnik. Aber das macht nichts, denn das Rezept ging auf. Die Nachbarschaft hat scheinbar nur auf so ein Lokal gewartet. Endlich gibt es einen öffentlichen Ort für guten Kaffee, Frühstückssemmel, Morgenzeitung, Feinkost, Grätzltratsch und Bücherkauf. Aber alles der Reihe nach!

Stand 16  (c) STADTBEKANNT

Stand 16 (c) STADTBEKANNT

Third Wave Kaffee at its best

Nun gut, vielerorts gibt es ja endlich und glücklicherweise den „Third Wave“ Kaffee. Wenn man aber von den superguten Kaffees den besten rauspicken müsste, so würde ich mich für den vom Stand 16 entscheiden. Als Vorbild nannte Dominik Weiser die Raststationsespressos aus Italien. Und um möglichst authentisch zu bleiben, kommt sein Kaffee aus einer Faema, und zwar einer echten italienischen Faema aus den 1960ern, die auch noch mehr oder weniger im Originalzustand ist.

Stand 16 Kaffee (c) STADTBEKANNT

Stand 16 Kaffee (c) STADTBEKANNT

Mangalitza, Goldkehlchen und Xaver

Für ein Frühstück braucht es neben gutem Kaffee außerdem Tageszeitungen, frische Semmeln, sowie Käse und Schinken. Letztere in allerbester Qualität, denn der Stand 16 ist gleichzeitig auch ein Feinkostgeschäft. Die persönlich ausgewählten Produkte fern von Massenindustrie umfassen aber auch Getränke, wie etwa das Xaver Bier, das sich mit 50qm Produktionsfläche scherzhaft die zweitgrößte Brauerei Ottakrings nennt. Außerdem türmen sich in den alten Obstkisten auch der Goldkehlchen Cider, der von Betreibern namens Adam und Eva hergestellt wird, Schilcher Wein, Uhudlerfrizzante und auch Bücher!

Stand 16 Xaver (c) STADTBEKANNT

Stand 16 Xaver (c) STADTBEKANNT

Buchgeschäft

Da es in der Umgebung kein Buchgeschäft gibt, bietet Dominik Weiser in Kooperation mit der Lerchenfelder Buchhandlung seinen Gästen auch Lesestoff in Form von einer Auswahl an buntgemischten Büchern, die sich regelmäßig ändern sollen. Außerdem können auch andere Werke bestellt und zwei Tage später im Stand 16 abgeholt werden.

Stand 16 (c) STADTBEKANNT

Stand 16 (c) STADTBEKANNT

Grätzltratsch

Nicht zuletzt ist der Stand 16 auch Forum für Neuigkeiten aus der Umgebung, Babytratsch unter Karenzvätern, Liebesgeplänkel und was auch immer noch kommen mag. Denn wir sind uns sicher, dass sich der Stand 16 halten wird und vermutlich sogar das neue Grätzel Schwendermarkt eröffnet hat!

Stand16 (c) STADTBEKANNT

Stand16 (c) STADTBEKANNT

STADTBEKANNT meint

Endlich hat das Grätzl rund um den Schwendermarkt im 15. Bezirk einen Ort namens Stand 16 parat, der für meisterlichen Kaffee, feinen Schinken und Käse und sorgfältig ausgewählte Getränke sorgt. Die Funktion als Buchhandlung wird über das Ganze noch drübergestreut, der Gratzltratsch ergibt sich von selbst! In jedem Fall ist Dominik Weisers Stand 16 eine Bereicherung für das Viertel, wobei es sich für diesen ausgezeichneten Kaffee übrigens fast auszahlen würde ans andere Ende der Stadt zu fahren!

Stand16

Schwendermarkt
1150 Wien

Di – Fr: 8:00 – 19:30 Uhr
Sa: 9:00 – 16:00 Uhr

Weitere Artikel

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

« »