Wien – Grätzltipps – 4. Wieden

Naschmarkt Stand (c) stadtbekannt.at
Naschmarkt Stand (c) stadtbekannt.at

Stadtspaziergang vom Naschmarkt zur Operngasse

25. September 2013 • 4. Wieden, Stadtspaziergänge

Kulinarische Vielfalt zwischen den Wienzeilen

Wiener und Touristen gleichermaßen werden täglich vom Naschmarkt und seiner lebendigen Umgebung angezogen. Wir beginnen unseren Stadtspaziergang auf dem berühmten Markt zwischen den Wienzeilen.

Es ist ein wahrer Hotspot für kulinarische Vielfalt: Von seltenen Gewürzen, über trendige Cafés wie das Deli oder das Neni, bis hin zu frischen Fischen, die seit Generationen am ältesten Naschmarkt-Standl, dem Fisch-Gruber verkauft werden – hier findet man alles, was das Herz begehrt.

Vom Naschmarkt aus schweifen wir ab in die Faulmanngasse, vorbei am Restaurant Hanil zum japanischen Teehaus Cha No Ma. Hier kann man aus verschiedensten Teesorten auswählen, die Köstlichkeiten mit nach Hause nehmen oder gleich vor Ort genießen.

Cha No Ma Japanisches Teehaus (c) stadtbekannt.at

Cha No Ma Japanisches Teehaus (c) stadtbekannt.at

Vom heißen Tee zum kalten Eis: Frozen Yogurt vom Feinsten, mit frischen und bunten Toppings, gibt es ein paar Schritte nach dem Teehaus im Foxy.

Foxy frozen yogurt (c) Marlene Mautner stadtbekannt.at

Foxy frozen yogurt (c) Marlene Mautner stadtbekannt.at

Die zweite Nachspeise wartet auf uns im Süssi – Salon de Thè Française. Hier werden wir mit süßen französischen Mehlspeis- und Naschereien-Spezialitäten vom Feinsten verwöhnt.

Schanigarten Süssi - Salon de Thé Français (c) STADTBEKANNT

Schanigarten Süssi – Salon de Thé Français (c) STADTBEKANNT

Auch wenn der volle Magen nun nicht mehr dazu verleitet, sich in neue Kleidung zu zwängen, besuchen wir die Göttin des Glücks. Doch wir haben tatsächlich Glück: Die „Wohlfühlkollektionen“ des ökofairen Labels sind immer bequem zu tragen.

Im Shoppingrausch beenden wir den Spaziergang in dem kleinen aber feinen Edel-Second-Hand-Laden Little Joe’s Gang, um auch unser letztes Geld für coole Wiener Klamotten und Accesoires zu verprassen…

Weitere Artikel

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

« »