Wien – Grätzltipps – 23. Liesing

Mauer Magnamater (c) STADTBEKANNT Zohmann
Mauer Magnamater (c) STADTBEKANNT Zohmann

Stadtspaziergang: Mauer

3. April 2015 • 23. Liesing, Stadtspaziergänge

Auf der Lauer auf der Mauer

Sich in Mauer auf die Lauer zu legen, zahlt sich aus: Eine Neuheit nach der anderen sprießt aus dem Liesinger Boden.

 

Auf einem Spaziergang durch den sympathischen Bezirksteil Mauer müssen wir nach kürzlich eröffneten Lokalen und Geschäften nicht lange suchen. Im Gegenteil: Haben wir erst mal eines gefunden, werden wir gemäß des Spruchs „Eine Hand wäscht die andere“ auch gleich zum nächsten geschickt.

 

Shoppingtour: Das Wunderstück und das Bienchen

Wir starten unseren Spaziergang mit einer vormittäglichen Shoppingtour und stoßen in der Maurer Lange Gasse auf das erst ganz junge Wunderstück.

Mauer Wunderstück (c) STADTBEKANNT

Mauer Wunderstück (c) STADTBEKANNT

Erst seit Mitte März können hier ungehemmt Kleidung und Accessoires zu moderaten Preisen geshoppt werden. Mit dem modern-cleanen Ambiente, den pastelligen Tönen und weißen Möbeln trifft das Wunderstück den Geschmack der Zeit. Inmitten der schlichten Deko erteilt die Wand mit dem Spruch „Versuchungen sollte man nachgeben, wer weiß, ob sie wiederkommen“ einen guten Rat.

Mauer Bienchen (c) STADTBEKANNT

Mauer Bienchen (c) STADTBEKANNT

Wortwörtlich in den Kinderschuhen steckt auch das Bienchen in der Geßlgasse. Das Angebot des Secondhand Geschäfts für Kinder umfasst nicht nur Markenbekleidung, sondern auch Bücher, Spiele und Accessoires. Sabine Pelzmann begrüßt freundlich an der Tür. Sie achtet zwar auf die Qualität der Produkte, hört sich aber auch gerne die Geschichten des Kleidungsstücks an, das von den Eltern wehmütig abgegeben wird. Doch hier wird nicht lange getrauert – schließlich muss ja nicht nur abgegeben, sondern es darf auch geshoppt werden. Das winzige Ralph Lauren Shirt im Sackerl, verlassen wir das Geschäft Richtung Maurer Hauptplatz.

 

Ruhepause: Im Park der Schlangen

Mauer Rathauspark (c) STADTBEKANNT

Mauer Rathauspark (c) STADTBEKANNT

Denn vom Shoppen geschafft zieht es uns Richtung Park, um dort etwas Ruhe zu finden. Bald gelangen wir zum Maurer Rathauspark, der idyllisch mit einem von Bänken gesäumten Teich begrüßt. Mit der Idylle ist es allerdings vorbei, sobald man Zeuge der dramatischen Szene wird, die sich gleich hinter dem Teich abspielt: Eine Mutter versucht ihre Kinder vor dem Angriff giftiger Schlangen zu schützen! Erstarrt als steinerne Brunnenfigur ist die Magna Mater (Große Mutter) mit ihren Kindern jedoch nicht in Gefahr. Auch die wasserspeienden Metall-Schlangen verlieren in der Unbeweglichkeit ihren Schrecken. Trotzdem ist die Darstellung der Mutterliebe von Anton Hanak ein Blickfang.

Mauer Schlange (c) STADTBEKANNT

Mauer Schlange (c) STADTBEKANNT

Leibliches Wohl: Die Jause und EinRaum

Zurück in der Geßlgasse muss nun auch der Magen etwas gefüllt werden. Auch hier finden wir Lokale, die noch nicht einmal ein Jahr alt sind.

Mauer die Jause (c) STADTBEKANNT

Mauer die Jause (c) STADTBEKANNT

Nomen est Omen: Das Lokal bei der Hausnummer 7 lädt nicht nur namentlich zur Jause ein. Beim Durchschreiten der grünen Tür steigt einem bereits der Duft frisch gebackenen Kuchens in die Nase und sofort befällt einen das Gefühl, die Wohnung einer guten Freundin betreten zu haben. Doch was wird nun gejausnet? Da sich hinsichtlich dieser Mahlzeit bekanntlich die Geister scheiden, wird hier neben Süßem auch Pikantes angeboten. Suppe, Salat oder Afterwork-Snack werden dann im liebevoll eingerichteten Lokal verzehrt.

Mauer Einraum (c) STADTBEKANNT

Mauer Einraum (c) STADTBEKANNT

Stichwort Afterwork: Das ist ein Schwerpunkt des Lokals gleich gegenüber und kommt gerade recht, um unseren Spaziergang mit einem Gläschen Wein abzurunden. Das EinRaum hält ebenfalls, was es verspricht: Nämlich einen Raum. Hier werden zu Mittag Schmankerl aus Omas Küche (auch zum Mitnehmen) und abends Prosciutto, Käse, Antipasti und Co. angeboten. Wir interessieren uns aber in erster Linie für die Weinspezialitäten aus der Steiermark. Sollte die Sonne noch scheinen, kann das Glaserl im kleinen Innenhof genossen werden. Zu späterer Stunde füllt sich das Lokal – und mit vom Wein locker gewordener Zunge kann dann im EinRaum auch schon mal auf Tuchfühlung gegangen werden.

 

STADTBEKANNT meint

In Mauer kann man Wurzeln schlagen. Auf einem Spaziergang treffen wir auf neu eröffnete Shops, wie das modern designte Wunderstück und das liebevoll dekorierte Kinder-Secondhand-Geschäft Bienchen. Im Maurer Rathauspark lässt es sich beim Anblick wasserspeiender Schlangen in Ruhe entspannen. Danach wird in ebenfalls noch junge Lokale eingekehrt: Die Jause bietet Süßes und Pikantes in freundlicher Atmosphäre und im EinRaum lässt es sich gegen Abend gemütlich bei einem Gläschen steirischen Weins enger zusammenrücken.

 

Wunderstück – Maurer Lange Gasse 64
Mo – Fr: 9:30 – 13:00 Uhr / 15:00 – 18:00 Uhr
Sa: 9:30 – 13:00 Uhr

Bienchen – Geßlgasse 10
Mo – Mi: 9:30 – 15:30 Uhr
Do: 10:00 – 17:00 Uhr
Fr: 9:30 – 15:30

Die Jause – Geßlgasse 7
Mo – Fr: 9:00 – 18:00 Uhr
Sa: 9:00 – 13:00 Uhr

EinRaum – Geßlgasse 6
Mo: 16:00 – 21:00 Uhr
Di – Fr: 12:00 – 21:00 Uhr
Sa: 11:00 – 14:30 Uhr

Weitere Artikel

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

« »