Wien – Grätzltipps – 8. Josefstadt

U6 Station Josefstädter Straße (c) STADTBEKANNT
U6 Station Josefstädter Straße (c) STADTBEKANNT

Stadtspaziergang Josefstadt – Breitenfeld

18. November 2016 • 8. Josefstadt, Stadtspaziergänge, Wien

Breitenfeld at its best

Lebendig, laut, chic und knisternd vor geballter Geselligkeit – so kennt man die Josefstadt. Dass der Bezirk aber auch sehr, sehr gemütlich sein kann, erlebt man auf einem Spaziergang durch Breitenfeld, dem nordwestlichen “Eckerl” des Achten.

Wir beginnen unseren Erkundungsgang an einem Ort voller Menschen. Hier, wo sich die Linien 43, 44 und 13A so praktisch kreuzen, ist kaum ein Entkommen vor den Massen, die sich von und zur Universität bewegen. Auch wir erreichen die Station Skodagasse nach einer mehr oder weniger kuschelig gedrängten Fahrt mit den öffentlichen Verkehrsmitteln.

Albertplatz Josefstadt -c- STADTBEKANNT

Albertplatz Josefstadt -c- STADTBEKANNT

Schokolade am Morgen vertreiben Kummer und Sorgen

Die Entschädigung für die mühsame Anreise per Bim oder Bus (womöglich mussten wir über 20 Minuten auf einem Bein stehend die belanglosen bis nervenzerfetzend unwichtigen Handy-Gespräche der Mitreisenden ertragen) liegt jedoch nicht fern. Nur ein kleines Stück die Alser Straße stadtauswärts gewandert, und schon stoßen wir bei Nummer 49 auf My Chocolate. Eine Warnung: Chocoholics werden die liebenswerte, belgisch-französisch inspirierte Chocolaterie schwerlich wieder verlassen können.

Die zart schmelzenden Pralinen, die handgeschöpften Tafeln, die mit feinster Schokolade übergossenen Früchte, das Marzipan, die raffinierten Gewürze und die in über 50 Sorten erhältlichen Trinkschokoladen machen einem die Entscheidung auch nicht einfach. Wer Bedenkzeit oder geschmackliche Überzeugung braucht, kann ja inzwischen Trinkschokoladen verkosten.

My Chocolate (c) STADTBEKANNT

My Chocolate (c) STADTBEKANNT

A Peckerl, bitteschön

Wir ziehen weiter. Nach wenigen Metern kommen wir auf Nummer 57 bei Tattoo & Art Vienna vorbei, einem der besten Tattoo- und Piercingstudios Wiens. Dass hier wahre Kreativköpfe werken, merkt man sowohl an der lässigen, stilsicher unkonventionellen Einrichtung, als auch beim Betrachten der Kataloge von Tattoo-Motiven. Das Studio selbst besticht durch Sauberkeit und Hygiene. Freunde der Selbstverzierung per Farbe und Nadel können sich hier also getrost ein Peckerl stechen lassen – preisgekrönte Meister sind am Werk.

 

Gmiatlich, oid, schee

Wir biegen nach links in die Albertgasse und schlendern diese entlang. Ruhiger und ruhiger wird es auf dem Weg und der Verkehrslärm verstummt allmählich hinter uns. Nur noch leise vernehmen wir das Bimmeln der Straßenbahn, wenn wir schließlich an einem wunderschönen Fleckerl altem Wien innehalten: dem Albertplatz. Gelegen an der Schnittstelle von Breitenfelder Gasse und Albertgasse, findet man hier gleich zwei Kleinodien der Biedermeier-Architektur: Adrett in gelb und mit Efeu überwuchert, steht das “Gaberschlössel” da, davor plätschert der romantische gusseiserne Isisbrunnen. Ein freundlicher Platz zum Verweilen und Schokolade-Naschen. Man will ja schließlich nicht den ganzen Tag seine Einkäufe im Kreis schleppen.

Albertplatz Gaberschlössel -c- STADTBEKANNT

Albertplatz Gaberschlössel -c- STADTBEKANNT

Auf zum Mittagsmahl!

Hungrig und auf der Suche nach delikatem Essen folgen wir der Albertgasse bis zur Laudongasse. In diese biegen wir rechts ein und gehen ein Stück. Ist die Bennogasse erreicht, geht es hinunter zum Bennoplatz, dem viergeteilten Herzen Breitenfelds. Viel Grün, lauschige Bankerl, ein Ball- und ein Kinderspielplatz machen den Platz zu einer gemütlichen Freizeitoase.

Bennoplatz Josefstadt -c- STADTBEKANNT

Bennoplatz Josefstadt -c- STADTBEKANNT

Und dann wäre da noch etwas am Bennoplatz: Das Beisl Prinz Ferdinand. Die gediegene Lokalität mit Gastgarten verspricht nicht nur Ambiente, sondern auch feine, originelle Wiener Küche abseits der typischen Josefstädter Geschäftigkeit. Äußerst schmackhaft sind auch die preiswerten, täglich wechselnden Menüs. Perfekt für die Mittagspause.

 

Zeig her deine Schuh!

Gut gestärkt und bereit für neue Entdeckungen biegen wir in die Florianigasse ein und setzen unsere Wanderung in Richtung Gürtel fort. Kaum sind ein paar Schritte getan, stoßen wir auf das Wiener Schuhmuseum. An bestimmten Tagen kann man hier zwischen 16:00 und 19:00 Uhr antikes, elegantes und himmlisch wunderliches Schuhwerk aus Österreich bestaunen. So etwa die ledernen Reitstiefel Kaiser Franz Josephs, Skischuhe der etwas älteren Sorte und Fußballschuhe berühmter Kicker. Innovative, wie handgefertigte Designerstücke von anno dazumal bis heute ergänzen die Sammlung.

 

Engelsgesang, Rock und Blues

Langsam wird es dunkel über Wien und unser Spaziergang neigt sich dem Ende zu. Trotzdem, für einen letzten Kultur-Stopp bietet sich die exponierte Breitenfelder Pfarrkirche an. Sowohl die der Renaissance nachempfundene Außenfassade als auch der helle, geräumige Innenraum der Kirche sind sehenswert.

Breitenfelderkirche -c- STADTBEKANNT

Breitenfelderkirche -c- STADTBEKANNT

Am bunten, lauten Gürtel bei der U6-Station Josefstädter Straße angekommen, besuchen wir das Café Carina. Das kreativ geführte Lokal befindet sich direkt im Stationsgebäude und ist bei Musikfreunden Kult. Hier, entspannt bei Bier, Rock- und Bluesklängen, nimmt unser Weg ein Ende – und die Nacht einen Anfang …

U6 Station Josefstäter Straße Cafe Carina -c- STADTBEKANNT

U6 Station Josefstäter Straße Cafe Carina -c- STADTBEKANNT

 

Route

Ausgangspunkt: Altes AKH (Universitätscampus Hof 1,1090 Wien)
Endpunkt: U6-Station Josefstädter Straße
Streckenlänge: 1,4 km

Start: Alser Straße entlang  links abbiegen in die Feldgasse → rechts in die Breitenfelder Gasse bis zur Albertgasse → Albertgasse geradeaus bis diese mit der Laudongasse kreuzt  rechts in die Laudongasse → links die Bennogasse entlang  nach dem Bennoplatz rechts in die Florianigasse → Florianigasse entlang bis zum Uhlplatz  Ziel: U6 Station Josefstädter Straße

 

Hotspots

  • My Chocolate – Alser Straße 49
  • Tattoo & Art Vienna – Alser Straße 57
  • Gaberschlössel – Albertplatz 8
  • Isisbrunnen – Albertplatz
  • Prinz Ferdinand – Bennoplatz 2
  • Wiener Schuhmuseum – Florianigasse 66
  • Breitenfelder Pfarrkirche – Florianigasse 70
  • Café Carina – Josefstädter Straße 84

 

Citybikestationen

  • Alser Straße / Feldgasse
  • Albertgasse / Josefstädter Straße
  • Josefstädter Straße U6 Station

Weitere Artikel

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

« »