Wien – Grätzltipps – 6. Mariahilf

Haus des Meeres (c) stadtbekannt.at
Haus des Meeres (c) stadtbekannt.at

Stadtspaziergang: Gumpendorfer Straße II

30. September 2015 • 6. Mariahilf, Stadtspaziergänge

Teil 2 unserer Erkundungstour

Die Gumpendorfer Straße und ihre Seitengassen haben viel zu bieten. Von außergewöhnlichen Concept-Stores bis hin zu schicken oder alternativen Nacht-Locations. Wir haben bereits über einen kleinen Teil der Gumpendorfer Straße berichtet. Nun spazieren wir ein wenig weiter.

DWH Store Accessoires (c) stadtbekannt.at

DWH Store Accessoires (c) stadtbekannt.at

Der DWH Store zum Beispiel überzeugt mit individuellen Kleidungsstücken von österreichischen Designern und unzähligen Accessoires für Mann und Frau. Hier kann man sich kaum losreißen, da es im DWH vieles gibt, das man sonst nirgendwo findet.

Marea Alta (c) stadtbekannt.at

Marea Alta (c) stadtbekannt.at

Wir gehen vorbei am Marea Alta das sich selbst mit den Worten „a different place for different people“ beschreibt. Als eine der gemütlichsten queeren Adressen Wiens ist dieses nette Beisl eigentlich allen zu empfehlen. Gleich im selben Haus finden wir bei Anukoo faire Mode von EZA, wo man beim Shoppen ein gutes Gewissen behalten kann.

Anukoo Fair Fashion (c)  stadtbekannt.at

Anukoo Fair Fashion (c) stadtbekannt.at

Selbst die Apotheke hier ist nicht wie jede andere. Die St. Charles Apotheke kümmert sich mit ihren Zweigstellen Complementary und Alimentary auch um Nachhaltigkeit von Lebensmitteln, Körper und Seele.

Saint Charles Apotheke (c) stadtbekannt.at

Saint Charles Apotheke (c) stadtbekannt.at

Nicht weit entfernt liegt Lebemann und Hirn, eine weitere Besonderheit in der Gumpendorfer Straße. Hier wurde eine Galerie mit Bar und Café kombiniert. Das Ergebnis ist ein tolles Lokal mit gutem Essen, feinen Cocktails und obendrauf der Möglichkeit für junge Künstler und Künstlerinnen, ihre Werke auszustellen.

Aus einem weiteren kreativen Kopf entstand die Idee des „showroom project„. Dieses Projekt bietet Modedesignern, Modefotografen, Interieurdesignern und anderen Kreativen die Möglichkeit auszustellen oder zu verkaufen.

Wir wechseln die Straßenseite und gelangen direkt ins Paradies. Genauer ins Müsliparadies – Corns n‘ Pops. Hier kommen selbst Müsli-Skeptiker auf ihre Kosten.

Corns n Pops Müsliecke (c) stadtbekannt.at

Corns n Pops Müsliecke (c) stadtbekannt.at

Kleine Köstlichkeiten asiatischer Art bietet wenige Meter entfernt das Natsu. Dort gibt es gutes Sushi zu unschlagbaren Preisen. Auf unserem Weg Richtung Haus des Meeres könnten wir uns noch eine Nachspeise erlauben, doch im Eissalon Joanelli bleibt man nicht, um Eis zu essen. Eher genehmigen wir uns ein Glas Wein oder Bier und gehen danach nur mehr gemütlich weiter bis zum Haus des Meeres, dem schon ein eigener Grätzltipp gewidmet wurde.

Weitere Artikel

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

« »