Essen & Trinken

STADTBEKANNT Stileis Test (c) STADTBEKANNT
STADTBEKANNT Stileis Test (c) STADTBEKANNT

STADTBEKANNT Eis mit Stil – Test

26. Juni 2017 • Essen & Trinken

Welcher Eislutschker kann überzeugen?

Die STADTBEKANNT Redaktion plündert die Kühlkiste – auf der Suche nach dem Geschmack von damals!

Brickerl, Jolly, Twinni, Bum Bum und wie sie alle heißen: Sie waren der Zuckerguss einer glücklichen Kindheit und versüßten uns einst den Sommer im Freibad. Wie die kultigen Lutschker von damals und ihre jüngeren Geschwister tatsächlich schmecken, wissen viele Erwachsene allerdings gar nicht mehr. Das muss geändert werden, dachten wir: Eiskalt und mit viel Forschergeist haben wir uns durch die Tiefkühlbox gekostet und dabei die Faktoren Geschmack, Stil und Lutschbarkeit bewertet.

Viel Spaß!

 

Brickerl – Der schokoladige Klassiker

Ein Evergreen unter den Stiel-Eissorten: das Brickerl. Handlich, praktisch und mit einer knackig-kalten Schokohülle überzogen, schmeckt es vorzüglich wie eh und je. Auch der Look hat sich nicht verändert. Nur in der Größe ist das Brickerl im Vergleich zu früher ein wenig geschrumpft – ob das mit dem größeren Erwachsenen-Magen zusammenhängt? Wie damals verhält sich übrigens die Unterseite des Brickerls, die bei zu geringem Esstempo gefährlich zu tropfen beginnt.

Geschmack 10/10
Stil 7/10
Lutschbarkeit 8/10
Gesamt 25/30

Eistest Brickerl offen (c) STADTBEKANNT

Eistest Brickerl offen (c) STADTBEKANNT

Bum Bum – Das mit dem Kaugummi

Bei Kindern begehrt, bei Erwachsenen verpönt – das Bum Bum. Die brüchige, nach Kaugummikugeln schmeckende Zuckerglasur und der blaue, mit reichlich Kaugummimasse gefüllte Stiel sorgen beim Bum Bum für einiges an Stil. Da kommt der Geschmack nicht mit: Insgesamt ist es enorm süß; die Füllung aus Erdbeer- und Vanilleeis ist vom Attribut „natürlich“ ungefähr so weit entfernt wie ein Kamel vom Nordpol. Eine gewisse Patzigkeit, hauptsächlich bedingt durch die zerfallende Hülle, sorgt für Eile beim Verzehr. Übrigens: Die Legende besagt, dass das quietschrote Schöller-Fabrikat dem Tennisschläger Boris Beckers nachempfunden ist, der den Spitznamen „Bum Bum Boris“ trug.

Geschmack 4/10
Stil 9/10
Lutschbarkeit 6/10
Gesamt 19/30

Eistest BumBum Bissen (c) STADTBEKANNT

Eistest BumBum Bissen (c) STADTBEKANNT

Twinni – Das wird nicht geteilt!

Grün oder orange, das ist hier die Frage. Außer man fackelt nicht lange und isst einfach beide Hälften alleine auf! Twinni überzeugt mit unnachahmlichem Stil, Nostalgie-Faktor und frisch-fruchtigem Geschmack. Esstechnisch ist das Twinni vielseitig: Vorausgesetzt, man bricht es korrekt, kann man es bequem als Zweiteiler genießen. Natürlich haben auch wir von STADTBEKANNT eine Lieblingshälfte, und die ist grün. Selbst wenn wir vor der Befragung von Dr. Google nicht wussten, dass diese nach Birne schmecken soll.

Geschmack grüne Hälfte 10/10, orangene Hälfte 7/10 – insgesamt also 8,5/10
Stil 10/10
Lutschbarkeit 7/10
Gesamt 25,5/30

Eistest Twinni orange (c) STADTBEKANNT

Eistest Twinni orange (c) STADTBEKANNT

Twister – Das Verdrehte

Relativ neu in der Kühlbox ist Twister, eine Verwirbelung aus Vanilleeis und schwarzer Ribisel, die mit Erdbeer-Zitronen-Eis gefüllt ist. Das scheint geschmacklich gar ein bisschen wild? Ist es auch. Uns konnte Twister nicht wirklich überzeugen, auch wenn es zweifellos originell geformt ist und den Namen eines nervenzerfetzend anspruchslosen Katastrophenfilms aus den 1990ern trägt. In punkto Lutschbarkeit schneidet Twister allerdings ganz gut ab: Es kleckert kaum, liegt stabil in der Hand und hat eine praktikable Form.

Geschmack 2/10
Stil 6/10
Lutschbarkeit 8/10
Gesamt 16/30

Eistest Twister offen (c) STADTBEKANNT

Eistest Twister offen (c) STADTBEKANNT

Plattfuß – Das Kultobjekt

DAS Stil-Eis der 1980er. Damals war der Platfuß zwar noch gefleckt und hatte auch noch keine riesenhafte Schokozehe, doch das cremige Prinzip Erdbeer-Vanille am Stiel war dasselbe. Wir freuen uns immens auf die Plattfuß-Verkostung und stellen mit Freude fest, dass es immer noch so schmeckt wie damals. Allerdings gibt es auch Pannen: Schon beim Auspacken fällt uns das patzig-weiche Ungetüm entgegen und entledigt sich sehr stillos seines Stiels. Wir beschließen daher, unsere mühselige Verkostungsarbeit mithilfe eines Löffels fortzusetzen.

Geschmack 8/10
Stil 9/10
Lutschbarkeit 3/10
Gesamt 20/30

Eistest Plattfuß (c) STADTBEKANNT

Eistest Plattfuß (c) STADTBEKANNT

Jolly – Das Fröhliche

Ananas und Himbeere, darüber ein Hauch Schokolade – aus diesem Rezept wurde das (neben Twinni!) wohl bekannteste Stieleis aller Zeiten. Selbst Eisstandln mit dem kleinsten Sortiment haben immer ein Jolly in der Truhe. Kein Wunder. Denn das Eis, bei dem Nomen gleich Omen ist – „jolly“ bedeutet auf Englisch immerhin so viel wie „vergnügt“ – erfrischt mit fruchtig-saftig-süßem Aroma und überzeugt optisch mit althergebrachtem Stil. Praktisch ist es auch, da es von seiner Form und Konsistenz her wenig zum Tropfen neigt. Einfach gut!

Geschmack 8/10
Stil 8/10
Lutschbarkeit 9/10
Gesamt 25/30

Eistest Jolly offen (c) STADTBEKANNT

Eistest Jolly offen (c) STADTBEKANNT

Erdbeer Combino – Das Fruchtige

Es ist so etwas wie der Geheimtipp unter den Stieleis-Sorten: das Erdbeer Combino. Äußerlich erscheint es zwar wenig spektakulär bis konservativ, dafür schmeckt es umso besser: Außen knackig-schokoladig, innen cremig vanillig und im Kern nach eiskalter Erdbeermarmelade á la Cornetto. Von allen verkosteten Sorten konnte unserer Meinung nach nur das Brickerl dem Combino das Wasser reichen. Dass in der STADTBEKANNT Redaktion kein Kleinkrieg um das einzige Exemplar Erdbeer-Combino ausbrach, verdanken wir wohl der Tatsache, dass wir zum Zeitpunkt der Verkostung alle schon ausreichend Eis im Bauch hatten.

Geschmack 10,5/10
Stil 6/10
Lutschbarkeit 8/10
Gesamt 24,5

Eistest Erdbeer Combino (c) STADTBEKANNT

Eistest Erdbeer Combino (c) STADTBEKANNT

Und übrigens …

… man muss beim Schlecken schnell sein, sonst wird ein stilvolles Schlecken des Eises schier unmöglich. Egal, um welche Sorte es sich handelt.

Eistest Plattfuß geschmolzen (c) STADTBEKANNT

Eistest Plattfuß geschmolzen (c) STADTBEKANNT

Tipp

Für Meister des Eislutschens haben wir außerdem auch noch unseren Stiel-Eis-Test aus früheren Zeiten für euch. Oder ihr versucht euch an Eisen im Stanitzel – die gibt’s bei den vielen Wiener Eissalons!

, , , , , ,

Weitere Artikel

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

« »