Wien – Leben

Himmel Wolken (c) STADTBEKANNT

Spirituelles Wien – auf der Suche nach dem Glück

5. August 2014 • Leben

Die einen verstehen unter Glück den gut bezahlten Job, mit dem man sich ein riesiges Haus und ein teures Auto leisten kann. Die anderen sind glücklich, wenn sie mit sich selbst und der Umwelt im Reinen sind. Zu letzteren zählen spirituelle Menschen. Auch wenn die mitunter mit der Esoterik liebäugeln, sind sie keine Verrückte, wobei selbst das in Wien völlig okay wäre. Aber was hat eine Großstadt wie Wien schon an Spirituellem zu bieten?

 

Was ist Spiritualität?

Vereinfacht ausgedrückt bedeutet Spiritualität das Streben nach einem höheren Sinn. Es ist eine mehr oder minder bewusste Beschäftigung mit dem Sinn und dem Wert des Lebens. Im Fokus stehen jedoch das eigene Sein und die Selbstverwirklichung. Spiritualität beschreibt das Glück in der Zufriedenheit mit sich selbst. Um dieses Glück zu erreichen, gibt es viele Wege. Gängige Praktiken sind zum Beispiel Meditation und Yoga. Aber auch alternative Heilmethoden wie Reiki fallen in den Bereich des Spirituellen. Reiki beschreibt übrigens die Übertragung von heilenden Energien durch bestimmte Berührungen. Wesentlich handfester geht es jedoch an den Orten zu, die wir im Folgenden vorstellen.

 

Spirituelle Orte in Wien – zahlreicher als man denkt

Tatsächlich lassen sich in Wien viele Einrichtungen finden, an denen Praktiken ausgeübt werden, die man im weitesten Sinn als spirituell bezeichnen könnte.
Das Kadampa Meditationszentrum Österreich ist ein buddhistisches Meditations- und Studienzentrum. Dort kann man die Meditation erlernen oder sich in die buddhistische Philosophie einführen lassen. Der moderne Buddhismus betont die praktische Anwendung seiner Weisheiten auf die Alltagsherausforderungen. Die buddhistischen Lehren sollen dabei helfen, Gelassenheit zu entwickeln und Zufriedenheit und Glück zu erlangen. Auf der Webseite lassen sich zahlreiche Veranstaltungstermine finden, die allesamt kostenlos sind.
Das Insightvoice Naikan Center Vienna bietet Seminare und Einzeltermine, die zu innerer Ruhe und Selbstfindung verhelfen. Das Center befindet sich in der Rupertgasse im 14. Bezirk. Das Naikan Center ist ein Zentrum für Ruhe und dient als Oase zum Krafttanken und zum Vergessen der Alltagsprobleme. Es gibt Schulungen für besseres Körperbewusstsein, Wahrnehmungstraining, Atem- und Stimmübungen und Zen-Meditationen. Es lassen sich auch kostenlose Informationsgespräche vereinbaren.
Die Yogamelange Wien befindet sich in einem ruhigen Hinterhof des Brunnenviertels. In der Yogamelange werden zahlreiche Yoga Kurse angeboten, die vom dynamischen Yoga über moderne Formen bis hin zu Yoga für Schwangere reichen. Für 25,- Euro erhält man eine Schnupperkarte und kann 7 Tage lang an jedem beliebigen Kurs teilnehmen.

 

Ob man an die Wirkung spiritueller Methoden glaubt, bleibt einem selbst überlassen, aber immerhin gibt es auch in Wien viele Möglichkeiten, einen Einblick in die Welt des Spirituellen zu bekommen und nach individuellem Glück zu streben.

Weitere Artikel

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

« »