Kultur – Musik

Mixtape Kassette (c) stadtbekannt.at
Mixtape Kassette (c) stadtbekannt.at

Soundtrack für den Frühling

28. März 2013 • Musik

Der Lenz ist da!

Was wäre das schöne Wetter ohne den passenden Soundtrack? Ein paar Vorschläge fürs Frühlingsmixtape.

 

Ray LaMontagne – You Are The Best Thing

Zu keinem Lied steht es sich besser auf als zu Ray LaMontagne’s großartiger Soul-Nummer You Are The Best Thing. Beinahe in bester Motown-Manier schleudert uns der bärtige Songschreiber, der seit dem großartigen „Trouble“ in aller Ohren ist und mit Herrschaften wie Bob Dylan und der Dave Matthews Band tourte, ein wunderschönes „gute Laune“-Stück entgegen. Beim sonnigen Morgenkaffee auf dem Balkon der optimale Soundtrack – so kann der Tag nicht schlecht werden!

 

Tom Waits – You Can Never Hold Back Spring

Auch wenn Waits mittlerweile seine Balladenseite nur noch gelegentlich rauslässt und vor allen Dingen seinen ureigenen Scrapyard-Rumpel-Jukebox-Blues zelebriert (gesungen mit einer Stimme, so hat Dylan – durchaus huldigend gemeint – einst in seiner Radioshow gesagt, als hätte er Rasierklingen runtergespült) – auf dem dreifach Album „Orphans“ beschenkte uns der große Songschreiber mit einer ganzen Sammlung von unfassbar schön anachronistischen Balladen. „You Can Never Hold Back Spring“ ist Tom Waits in Bestform – eine B-Seiten Sammlung (!!!!) von Weltklasse-Songs, die so alt klingen als wären sie immer schon dagesessen. You Can Never Hold Back Spring ist ein wunderschönes Versprechen und eine Durchhalteparole. Essentiell!

 

Esbjörn Svensson Trio – From Gagarin’s Point Of View

Mit seinem unfassbar schönen, poppigen aber nicht unkomplexen Klavierthema ein großartiges Lied für die frühen Morgenstunden. Das Esbjörn Svensson Trio steht für reduzierte, intelligente Arrangements, irgendwo zwischen jazziger Verspieltheit und Experimentierfreudigkeit und eingängigen, nachvollziehbaren aber immer intelligenten Melodiebögen. From Gagarin’s Point of View ist das in Reinform.

 

Fennesz – Endless Summer

Wir hatten ja schon einmal das Vergnügen, Christian Fennesz im Studio besuchen zu dürfen, unter anderem haben wir auch über sein grandioses Endless Summer Album gesprochen. Ein komplexer Klangkosmos mit immer wieder aufblitzenden, Melodien – „Endless Summer“ ist von Fennesz‘ Werk wahrscheinlich am zugänglichsten. Fixplatz auf meinem Mixtape!

 

Dave Matthews Band – Shake Me Like A Monkey

Mit Sicherheit nicht das beste oder repräsentativste Lied der Dave Matthews Band, und der Text ist – wie so oft, wenn Matthews über sexuelle Aktivität singt – doch eher albern. Und doch: vor allem im Auto beim Roadtrip ist der Song beinahe unschlagbar und bringt sogar den Fahrer dazu, am Steuer zu tanzen. Radikal nach vorne, mit unfassbar grandiosen Musikern und einem sehr, sehr tighten Arrangement schleudert Matthews einem Shake Me Like A Monkey dermaßen rotzig entgegen, dass es einem den Winter aus den Poren rausschleudert. Ein Song zum Spaß haben.

 

Moby – Porcelain

Wer kennt die Filmszene von „The Beach“ nicht, wo Herr DiCaprio auf dem neuentdeckten Thai-Beach herumtollt, und dazu ertönt Moby’s Porcelain. „Play“ und „18“ sind perfekte Alben für den Frühlings/Sommer-Eskapismus – reduzierte, melancholische Musik die beinahe für atmosphärische Unterlegung für Sonnenauf- und Untergänge konzipiert klingt. Auch wenn Marilyn Manson Moby mal verspottete, dass er Werbejingles schreibt – ich würde doch bei diesem weitaus eher Moby auflegen als Mansons immer mittelmäßiger werdende Alben.

 

Red Hot Chili Peppers – Scar Tissue

Vielleicht, weil die Single damals im Frühling rauskam. Und weil dann irgendwann das ganze Album erschien und ich es für immer mit der Sonne 1999 verbinden werde: tauchen die ersten Sonnenstrahlen auf, ist „Californication“ von den Chili Peppers (die ja derzeit, minus John Frusciante dafür plus Neuzugang Josh Klinghoffer, im Studio sind) Fixgast in meiner jahreszeitbedingten Playlist. Da passt auch das Video ganz wunderbar zur Stimmung: alle schon ein wenig mitgenommen in Richtung Sommer unterwegs. Plus, das Slide-Solo von Frusicante zeigt wieder einmal, mit wie wenigen Tönen man viel aussagen kann!

Was ist auf Eurem Mixtape? Postet uns Euren perfekten Soundtrack für die schönen Jahreszeiten!

Weitere Artikel

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

« »