Wien – Grätzltipps – 7. Neubau

Neubaugasse (c) STADTBEKANNT
Neubaugasse (c) STADTBEKANNT

Sonntag in Wien – 7. Bezirk

5. August 2016 • 7. Neubau, Gut zu wissen, Wohin in Wien

Sonntags in Neubau!

Ruhetag? Von wegen! Wiens 7. Bezirk bietet auch am Sonntag so einiges an. Das Beste an der ganzen Sache ist, dass aufgrund des vorherrschenden Gerüchts, sonntags sei eh nichts los, die Straßen so leer sind, wie an keinem anderen Tag der Woche. Das muss man doch ausnutzen!

 

Frühstücken und Brunchen

Erich Frühstück (c) STADTBEKANNT

Erich Frühstück (c) STADTBEKANNT

Ein schönes Sonntagsfrühstück ist wohl der absolute Klassiker. Langweilig wird das wohl auch nie. Wie könnte es auch bei der enormen Vielfalt an tollen und abwechslungsreichen Cafés, die der 7. Bezirk zu bieten hat. Man könnte es sich eigentlich zur Aufgabe machen, jeden Sonntag ein neues Cafés auszuprobieren, und wäre damit vermutlich eine ganze Weile beschäftigt. Wenn man dann meint, einmal alles abgeklapptert zu haben, hat vermutlich schon längst das ein oder andere neue Café eröffnet.

Gerade während der Sommermonate sind wir große Fans vom Frühstück im Toma Tu Tiempo. Nicht nur weil man sich durch das spanische Flair ein bisschen wie im Urlaub fühlt, sondern auch weil die Speisen selbst wunderbar sind. Die Frühstücksvaritationen bewegen sich in einem Rahmen zwischen 3,90 Euro und 7,80 Euro und sind damit verhältnismäßig preiswert. Ganz entspannt ab 11:00 Uhr kann man es sich hier richtig gut gehen lassen.

Seit geraumer Zeit überzeugt nun schon das Erich mit seinen Frühstücksangeboten. Da gibt es die Erichs – schön oder süß, ungewöhnlichere Geschichten, wie Huevos Rancheros oder aktuelle Trends wie Porridge, Acai Bowl und Granola … hier wird wirklich jeder fündig. Sogar die Individualisten, die in der „Rise and Shine“ Karte ihr passendes Frühstück finden können. Schon ab 9:00 Uhr kann man hier genüsslich schlemmern.

 

Gefrorene Gaumenfreuden für zwischendurch

Veganista (c) STADTBEKANNT

Veganista (c) STADTBEKANNT

Selbstverständlich mangelt es in Neubau ebenfalls nicht an Eissalons. Ob italienisches Gelato, amerikanische Ice Cream oder vegane Köstlichkeit: kein Eis-Wunsch bleibt hier unerfüllt.

Wer Lust auf abwechslungsreiche Sorten im selbst gebackenen Stanitzel hat, der ist in der Ice Dream Factory genau richtig. Hier stammen alle Schmankerl alles aus eigener Herstellung und überzeugen natürlich mit Bio-Qualität, was auch die etwas höher angesetzten Preise rechtfertigt. Unser all time favourite heißt Mother’s Nightmare und ist ein echter Klassiker in der Ice Dream Factory. Auch hier gibt es übrigens wahlweise vegane Sorten!

Wir lieben Veganista einfach und werden ihr niemals überdrüssig. „Ehrliches Eis“ für alle, die entweder mit Unverträglichkeiten kämpfen, sich für eine vegane Lebensweise entschieden haben, oder einfach bloß die klassischen bis kreativen Eissorten von Veganista lieben. Geschmacklich ein Hit und dann auch noch mit gutem Gewissen!

 

Kulturelles Treiben (lassen)

Schottenfelderkirche iWestbahnstrasse (c) Mautner stadtbekannt.at

Schottenfelderkirche (c) Mautner stadtbekannt.at

Im Sommer hält man sich doch nach Möglichkeit besonders gerne draußen auf. Dementsprechend haben wir für euch unsere liebsten kulturellen Outdoor-Aktivitäten zusammengetragen. Dass es sich stets lohnt, es sich mit einem Spritzer auf einem Enzi im MQ gemütlich zu machen, muss eigentlich nicht extra erwähnt werden.

Ein gemütlicher Sonntagsspaziergang steht eigentlich seit je her auf der Agenda. Tatsächlich eignet sich diese wenig innovativ klingende Aktivität allerdings perfekt, um den eigenen Grätzl richtig zu erkunden und Neues zu entdecken. Neubau bietet nämlich allerhand Kirchen, Palais, Höfe, Denkmäler, Brunnen sowie das kleinste Haus Wiens. Überlegt euch doch eine interessante Route oder lasst euch einfach treiben: fad wird es garantiert nicht!

Mit dabei ist auch das beliebte Kino am Dach. Eine laue Sommernacht mit einem tollen Film unter freiem Himmel zu genießen, klingt doch nach der perfekten Art und Weise, einen erholsamen Sonntag ausklingen zu lassen. Das aktuelle Programm findet ihr auf der Homepage von Kino am Dach.

 

Mittagessen im Siebten

Chap In Speisen (c) STADTBEKANNT

Chap In Speisen (c) STADTBEKANNT

Spaziergehen macht hungrig! Auch hier bietet der 7. Bezirk viele Möglichkeiten an, aber welche haben am Sonntag geöffnet … das Chap In zum Beispiel. Die angebotenen Speisen sind allesamt vietnamesischer Herkunft. Suppe mit Fleisch, pikante Palatschinken, Spieße in allen Variationen, Mango, Karotten, Salat, Kräuter, Nudeln und vieles mehr. Wem die asiatische Küche gerade nicht so lockt, hat Glück, denn die französische Kneipe Le Troquet hat auch am Sonntag geöffnet, aber erst ab 17:00 Uhr. In der Neustiftgasse öffnet das Marks schon früher seine Pforten und bietet ausgesprochen gute Küche an. Die Speisekarte ermöglicht auch allen, die vegan oder vegetarisch leben, eine feine Auswahl.

Nach dem Essen soll man Ruhen oder Tausend Schritte tun. Wir entscheiden uns diesmal für das Ruhen …

 

Ruheoasen

7. Bezirk Park (c) STADTBEKANNT

7. Bezirk Park (c) STADTBEKANNT

Ausruhen in Neubaus Ruheoasen stellt wohl die perfekte Sonntagsaktivität für wirklich jeden dar. Egal ob als ideale Ergänzung zum Spaziergang oder als Maßnahme gegen den Kater! Im Park den Sonnenschein zu genießen und einfach mal die Seele baumeln zu lassen, geht doch eigentlich immer. Insbesondere Neubaus größter Park, der Weghuberpark, und der Dorothea-Neff-Park haben es uns angetan.

 

Action statt Abhängen

Sonntage können auch ideal dafür genutzt werden, sich körperlich zu betätigen. Der vermeintliche Ruhetag im Zeichen der Gemütlichkeit ist nämlich kein Muss. Ganz im Gegenteil: Abseits vom allseits bekannten Laufengehen, bietet der 7. Bezirk noch mehr Möglichkeiten für all diejenigen, die auf Action statt Abhängen aus sind. Ob Tischtennis-Spielen im Siebensternpark, Boule-Spielen im MQ oder Basketball-Spielen im Weghuberpark: viele tolle und vor allem erschwingliche oder gar kostenfreie Beschäftigungen werden einem in Neubau geboten.

 

Abends in Neubau

Burggasse Straßenschild (c) STADTBEKANNT

Burggasse Straßenschild (c) STADTBEKANNT

Neben Kino am Dach gibt es noch allerhand andere Optionen für einen geselligen Sonntagabend im 7. Bezirk. Bar-Abende liegen da natürlich auf der Hand. Vor allem jetzt im Sommer, wo die meisten Lokale mit ihren hübschen Schanigärten und Pawlatschenhöfen besonders einladend sind.

Richtig gemütlich und heimelig ist es im Pawlatschenhof vom Ungargrill. Die Wirtin zählt zu den liebsten in ganz Neubau, die Mama bäckt den sagenhaften Schokokuchen und nicht zuletzt ihr Hund Da Vinci sorgt für eine familiäre Atmosphäre. Wem eher nach einer herzhaften Speise zumute ist, seien die französische Zwiebelsuppe und das köstliche Gulasch ans Herz gelegt!

Das Espresso ist ja eigentlich schon eine Institution im 7.! Dank kultigem Interiör, geselliger Atmosphäre und wirklich erschwinglichen Getränken, kommen wir immer wieder gerne her. Obwohl der Schanigarten direkt an der Burggasse ist, ist es hier keineswegs unentspannt. Hier ist es eher eine Leichtigkeit, für den ein oder anderen Spritzer länger zu bleiben als geplant! Oder vielleicht wollt ihr doch lieber den Abend mit den Cocktails von Der Fuchs und die Trauben ausklingen lassen? Dort lohnt es sich allemal eine der außergewöhnlichen Cocktailkreationen zu probieren.

 

STADTBEKANNT meint

Eigentlich gibt es bei dem abwechslungsreichen Angebot für eine individuelle Sonntagsgestaltung, keine Ausrede mehr, die eigenen vier Wände nicht zu verlassen. Selbst mit Brummschädel, sollte man aus dem vermeintlichen Ruhetag ein Erlebnis machen. Ob gediegen oder aktiv, Wiens 7. Bezirk bietet Möglichkeiten für wirklich jeden sonntäglichen Gemütszustand.

 

Weitere Artikel

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

« »