Wien – Ganz Wien aufgelistet – Freizeit & Sport

Donaukanal Tel Aviv Beach (c) STADTBEKANNT
Donaukanal Tel Aviv Beach (c) STADTBEKANNT

Sommer in Wien

24. Juni 2016 • Freizeit & Sport, Ganz Wien aufgelistet

11 Dinge, die den Sommer unvergesslich machen

Die Temperaturen klettern unaufhaltsam, die Sonne brennt vom Himmel, in der U-Bahn stinkt’s und man beginnt, sich über jedes Lüfterl zu freuen – das ist der Sommer in Wien. Allerdings hat die heiße Jahreszeit auch ihre Vorzüge. Wir haben für euch 11 Dinge herausgesucht, die man keineswegs auslassen sollte!

 

Skifoan is des leiwandste …

… und geht auch im Sommer, nur eben auf Wasser statt auf Schnee. Zum Beispiel am Wakeboard-Lift Neue Donau, wo ein Rundkurs von etwa 800 m Länge per Wakeboard oder Wasserski zurückgelegt werden kann.

 

Film schauen unterm Sternenhimmel

Kinospaß inklusive Wind und versprechen Wiens zahlreiche Freiluft-Lichtspiele: Ob am Karlsplatz, am Rathausplatz, am Dach der Hauptbibliothek oder auf freien Flächen in sämtlichen Grätzeln, wer Filme liebt, kommt diesen Sommer nicht zu kurz!

Sommerkino (c) STADTBEKANNT Adamek

Sommerkino (c) STADTBEKANNT Adamek

Harmonie entdecken

Selten erstrahlt die Natur in solcher Pracht wie im Sommer. Zeigt eure Liebe und umarmt einen Harmonie spendenden Baum. Er wird es euch danken, und ihr es ihm.

 

Heurigenbankerl-Tour

Heurige gibt es in Wien bekanntlich wie Sand am Meer. Echte Connaisseure wissen aber, wo sie an der richtigen Adresse sind. Zum Beispiel im Kahlenbergerdörfl. Challenge: Ein Spritzer pro Lokal, dann weiter in den nächsten Gastgarten. Wie ausdauernd seid ihr?

Kahlenbergerdorf Schimankos (c) STADTBEKANNT

Kahlenbergerdorf Schimankos (c) STADTBEKANNT

Im strömenden Regen laufen gehen

Es gibt Tage, an denen brütende, schwüle Hitze jegliche Lauf-Pläne zu vereiteln droht. Abhilfe schafft meist ein ordentliches Sommergewitter mit Regenguss – warum also nicht einmal komplett durchwascheln lassen und durch die Pfützen joggen? Es gibt nichts Erfrischenderes!

 

Draußen schlafen

Nur die Harten übernachten im Garten: Ein Erlebnis der besonderen Art ist es jedenfalls, sich abends einmal statt ins Bett in eine grüne Wiese zum Schlafen hinzulegen. Zahlreiche grüne Fleckchen Wiens laden dazu ein. Tipp: Käse und eine Flasche Rotwein sind gute Begleiter.

Prater Schlafender Radfahrer (c) Mautner stadtbekannt.at

Prater Schlafender Radfahrer (c) Mautner stadtbekannt.at

Wasserschlacht!

DAS Wunderrezept, um das innere Kind rauszulassen. Zutaten: Ein paar (kindische) Freunde, Spritzpistolen (ideal: Super Soaker oder Ähnliches), Wasserbomben, ein abwechslungsreiches Areal (ideal: ohne andere Leute), fakultativ ein bisserl was zum Trinken. Wer nicht nass wird ist ein Luschi!

 

Boot ahoi!

Es ist ein beinah nostalgisches Vergnügen: Tretbootfahren auf der Alten Donau.  Gemütlich strampelt es sich auf dem algengrünen Wasser dahin, romantisch gluckern die Wellen. Faule mieten sich ein Motorboot. Fein!

Boote (c) Mautner stadtbekannt.at

Boote (c) Mautner stadtbekannt.at

Ich und meine Gitarre

Wenn es warm wird, zieht es Großstadt-Poeten, Gesangskünstler und Musikfreunde hinaus ins Freie. Gemeinsam musizieren und chillen – das geht besonders gut auf der Donauinsel, wenn abends das Wasser schimmert, oder im Park.

 

Freiluft-Saufen

Der ungesunde, aber überaus beliebte Klassiker unter den Sommerbeschäftigungen: Gemeinsam mit Freunden das eine oder andere Glaserl in Ehren genießen. Besonders nett ist es beispielsweise in Wiens Strandbars und Lokalen entlang des Donaukanals. Prost!

Adria Wien Donaukanal (c) STADTBEKANNTAdria Wien Donaukanal (c) STADTBEKANNT

Adria Wien Donaukanal (c) STADTBEKANNT

Flieg, kleiner Drache, flieg!

Drachen haben eine zerstörerische Ader und spucken Feuer? Nicht unbedingt. Einige sind auch friedlich und hübsch anzusehen. Üblicherweise flattern sie hoch in der Luft an einer oder mehreren langen Schnüren. Gute Locations für Drachen-Ausflüge findet ihr hier.

Weitere Artikel

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

« »