Kultur

MuseumsQuartier Wien (c) STADTBEKANNT
MuseumsQuartier Wien (c) STADTBEKANNT

Sommer im MQ

3. Juli 2017 • Kultur, Lifestyle, Museen

Sommerprogramm im MuseumsQuartier

Vor allem, wenn das Wetter schön ist, trifft sich halb Wien im MuseumsQuartier. Ob nun zum Live-Konzert, zum Wasserplantschen oder einfach zum Chillen auf den Enzis. Von früh bis spät tut sich was in Wiens coolstem Museums-Zentrum. 

 

Enzis

Was wäre das MQ ohne die vielen netten, bunten Sitz- und Liegemöglichkeiten, die sich auf den Höfen verteilen. Genau, „Enzi“ heißt das Möbelstück und hat das MuseumsQuartier zu dem gemacht, was es ist. Jedes Jahr nehmen diese Einzigartigkeiten eine andere Farbe an und bestimmt wird diese Farbe mittels Online-Voting. Im Jahr 2016 wurde es das türkise „Mermaid“ und wem es so am allerbesten gefällt, der kann sich online als Käufer anmelden! Für einen noch nicht bestimmten Preis steht dann ein alter Enzi im Wohnzimmer.

MQ Gelb (c) stadtbekannt.at

MQ Gelb (c) STADTBEKANNT

Gastgärten und Kulinarik

Wenn die Sonne scheint, öffnen sich in den verschiedenen Lokalen sehr schnell die Türen und Fenster und die Tische draußen füllen sich schneller, als man schauen kann. Wer es dennoch schafft, einen begehrten Platz zu ergattern, der bleibt am besten lange sitzen und genießt die Atmosphäre. Das MQ bietet sich nämlich äußert gut für eine ausgedehnte Runde „Leute schauen“ an. Dort entdeckt man witzige gestalten, Touristen, Kunststudenten – es ist jedenfalls immer etwas los. Im MQ Daily kann man besonders gut Frühstücken und im Halle hat man durch die erhöhte Lage den ganzen Platz. Wer lieber etwas Süßes möchte, der schaut zu CupCakes Vienna und sitzt am besten auch noch auf der Dachterrasse. Oder, man reserviert sich einen Tisch im göttlichen Gastgarten bei Glacis. Der wird mit Lampions und idyllischem Brunnen im Sommer zu einer wahren Oase. Im Nebenhof ist außerdem auch das Corbaci einen Besuch wert. Innen sind die blau gemusterten Wände eine wahre Augenweide.

MQ Sommer (c) STADTBEKANNT

MQ Sommer (c) STADTBEKANNT

Programm, Programm, Programm

Die SommerÖffnung findet immer schon im Mai statt und ab da wird das Programm im Areal immer dichter. Zum Beispiel haben sich über die Sommermonate bereits das Filmfestival frame[o]ut und das Literaturfestival „O-Töne“ bewährt. Aber auch der „Summer of Movement“ in Zusammenarbeit mit dem ImPuls Tanzfestival klingt vielversprechend. Immer wieder gibt es Live-Konzerte von jungen Musikstudenten oder bewährten Bands. Am besten ihr verschafft euch beim Online-Programm einen Überblick.

MQ KIOSK (c) STADTBEKANNT

MQ KIOSK (c) STADTBEKANNT

Museum und Kultur

Natürlich kommt man im Museumsquartier nicht an der Kultur vorbei. Das sollte ja eigentlich im Mittelpunkt stehen, wenn man hierher kommt. Der Platz im MQ ist nämlich eingekreist von tollen Museen und Shops. Allen voran das mumok – Museum für Moderne Kunst und das Leopold Museum. Dazwischen befindet sich außerdem die Kunsthalle Wien, die außerdem einen Ableger am Karlsplatz hat. Der gleiche Eingang, der in die Kunsthalle führt, führt auch zu Halle E+G – dort findet von Musical über Tanzperformance und den Wiener Festwochen so ziemlich alles statt. Neben diesen großen Adressen, gibt’s auch noch das ZOOM Kindermuseum, den dschungel Wien, das Tanzquartier und das Architekturzentrum. Am besten ihr macht einfach einmal einen Spaziergang durch’s Gelände und entdeckt die vielen kleinen Institutionen.

MQ MUMOK (c) STADTBEKANNT

MQ MUMOK (c) STADTBEKANNT

Sonst noch

Ja, und weil es immer noch nicht genug zu tun gibt. Für Wasserliebhaber wird der Brunnen vor dem Leopold zur Wasserboot-Rennbahn. Immer an den Wochenenden werden dann elektrische Boote durch einen Hindernisparkour um die Wette schwimmen. Ja, und der Photoautomat wäre da auch noch! Um zwei Euro gibt’s dann 4 lustige Schwarz-Weiß Bilder.

MuseumsQuartier Photoautomat (c) STADTBEKANNT

MuseumsQuartier Photoautomat (c) STADTBEKANNT

, , , ,

Weitere Artikel

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

« »