Lokalführer – Aus aller Welt

so und jetzt (c) STADTBEKANNT Wetter-Nohl
so und jetzt (c) STADTBEKANNT Wetter-Nohl

so und jetzt

8. August 2016 • Aus aller Welt, Mediterran

Restaurant im 19. Bezirk

Der Plan hieß Quichelokal in Neubau – herausgekommen ist ein Bistro in Döbling! Dafür darf man sich jetzt um einen zusätzlichen Hot Spot in einer kulinarischen Gastrosteppe freuen und darüber, dass ein verruchtes Lokal nun endlich wieder ruhigen Gewissens betreten werden kann.

 

Aus 7 wurde 19

Eigentlich wollten die beiden Quereinsteiger Florian Glaszer (Musikproduzent) und Isabella Lehner (Diätologin) ein Lokal im 7. eröffnen und dort Quiches verkaufen. Ok, Quiches stehen hier auch auf der Karte, aber vom siebten Bezirk sind wir doch recht weit entfernt. In der Döblinger Hauptstraße darf man sich nun nämlich wieder in ein Lokal hineintrauen, das man einst laut Berichten aus dem Internet nur mit Atemschutzmaske betreten konnte oder besser gleich vermied. Was hier alles geschehen ist, will man sich lieber nicht vorstellen und, wenn man das „so und jetzt“ so ansieht, dann fällt das auch recht schwer, daran zu glauben, dass man früher lieber einen Bogen um das verruchte Café gemacht hat.

so und jetzt Lokal (c) STADTBEKANNT

so und jetzt Lokal (c) STADTBEKANNT

Stammgast ohne Spiegel

Für frischen Wind ist also gesorgt, ja eigentlich sollten wir hier ja angesichts der düsteren Vergangenheit des Standorts eher von einem Orkan sprechen. Liebevoll wurde das Innere also ausgelüftet und renoviert. Die Wiener Kaffeehauskultur trifft hier auf Elemente der 60er Jahre. Grüne Couchmöbel paaren sich etwa mit alten Cafésesseln, die teils vertäfelte Decke lässt Raum für ein Retro-Muster aus Kreisen und der Boden wurde mit grauem Teppichwuschel ausgelegt. Das Stammcafégefühl stellt sich hier sofort ein, nur, dass man hier auch ohne Spiegel eintreten darf.

so und jetzt Lokal  (c) STADTBEKANNT

so und jetzt Lokal (c) STADTBEKANNT

Zum Frühstück ein Basispackerl

So, und jetzt gibt es aber auch endlich etwas zu Essen (und einen kleinen Applaus dafür, wie geschickt ich den Lokalnamen hier eingefädelt habe, bitte). Statt dem Raum mit Spielautomaten ist hier jetzt nämlich erstmals auch eine Küche. Begonnen wird mit einem auf die wesentlichen Bestandteile reduziertem Frühstück. Das Basispackerl mit Brot, Butter, Marmelade und Heißgetränk um 5,40 Euro kann beliebig um Schinken, Käse oder Ei erweitert werden. Und hier stoßen wir auch gleich einmal auf die erste Quiche, die Frühstücksquiche nämlich.

so und jetzt Quiche (c) STADTBEKANNT

so und jetzt Quiche (c) STADTBEKANNT

Quiche und Curry

Quiche gibt es aber auch zu Mittag und überhaupt den ganzen Tag in immer wieder wechselnden Varianten, zum Beispiel als klassische Lorraine, mit Spinat, Erdäpfel und Schafskäse oder mit Lauch und Schafskäse. Die beiden vegetarischen Quiches waren sehr gut, und scheinbar kann Florian auch ganz gute Currys machen, zumindest werden die sehr oft bestellt. Einige andere Speisen ergänzen das Angebot darüberhinaus ebenso wie hausgemachte Kuchen. Die Ursprungsidee wurde also um einige kulinarische Highlights reicher und der 19. Bezirk freut sich, dass er einen Gastro Hot Spot dazugewonnen hat, in Neubau gibt es schon so vieles!

So, und jetzt ist Schluss!

so und jetzt Schanigarten (c) STADTBEKANNT

so und jetzt Schanigarten (c) STADTBEKANNT

STADTBEKANNT meint

Florian Glaszer und Isabella Lehner wollen seit Jahren schon ein Lokal eröffnen, so und jetzt hat es geklappt und zwar eben in Döbling statt wie geplant im Siebten. Dafür darf man sich nun endlich wieder in das Café Schubert hineintrauen, um das einst eher ein großer Bogen gemacht wurde. Statt sich außerdem nur auf Quiches zu konzentrieren, gibt es mit Frühstück, Currys und andere Gerichten auch allerlei kulinarisches Rahmenprogramm. Döbling freut sich und wir freuen uns mit!

so und jetzt

Döblinger Hauptstraße 23-25
1190 Wien
http://soundjetzt.at/

Mo – Sa 10:00 Uhr – 22:00 Uhr

Weitere Artikel

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

« »