Lokalführer – Wienerisch

Silberwirt Wandbemalung (c) Marlene Mautner stadtbekannt.at
Silberwirt Wandbemalung (c) Marlene Mautner stadtbekannt.at

Silberwirt

19. September 2016 • Wienerisch Kommentare deaktiviert für Silberwirt

Beislatmosphäre und köstliche Speisen

Was erst einmal eher klingt wie eine Mischung aus Karl May und Stangl-Wirt entpuppt sich beim näheren Hinsehen als ideales Ess- und Trinklokal.

Inmitten der kühlenden Mauern des Schloßquadrats im fünften Bezirk lockt der Silberwirt mit köstlichen Speisen auf hohem Niveau ohne seinen urtümlichen Charme zu verlieren. Wer gemütliche Beislatmosphäre schätzt kann im Gastraum zwischen einem Raucher- und einem Nichtraucherbereich wählen, die ihre Namen einmal wirklich verdienen. Durch eine automatische Türe und Glaswand getrennt mit funktionierendem Lüftungssystem wird Gästen jeder Volonté hier Rechnung getragen. Nach eigener Definition treffen sich hier Arbeiter, Direktoren, Studenten, junge Künstler und gelegentlich finden sogar Touristen den verwinkelten Weg durchs Margaretner Schlossquadrat.

Silberwirt Theke (c) Marlene Mautner stadtbekannt.at

Silberwirt Theke (c) Marlene Mautner stadtbekannt.at

Schattiger Gastgarten

Doch drinnen sitzen ist im Sommer ohnehin nicht im Plan. Lockt doch der schattig-linde Gastgarten mit angenehm kühlen Temperaturen in der schrecklichen Sommerhitze. Um diese endgültig zu besiegen wird einem hier aber auch noch das richtige Handwerkszeug zur Seite gestellt. Drei verschiedene Fassbiersorten schenkt der Silberwirt aus. Besonders bekannt ist er vor allem für die Eigenmarken Margaretner und Margaretner natur (unfiltriertes Zwickl), für alle die lieber gewohnte Gerstensäfte schlürfen gibt’s auch Zwettler Original.

Neben dem selbstverständlichen Spritzer gibt es natürlich auch hochklassige Weine im glasweisen Ausschank, sowie Edelbrände. Für Verächter geistiger Getränke sind in der heißen Jahreszeit besonders die Bio-Säfte und das hausgemachte Kracherl zu empfehlen.

Silberwirt Gastgarten (c) stadtbekannt.at

Silberwirt Gastgarten (c) stadtbekannt.at

Herzhaftes und Süßes

Bei allem Flüssigkeitsverlust muss aber natürlich auch gegessen werden. Es laden vor allem einheimische Spezialitäten wie Wiener Backhendlsalat, Erdäpfeldatschi und Gekochtes Schulterschertzl zum Genuss ein.

Aber auch Vegetarier kommen beim Silberwirt auf ihre Kosten. Die gebackenen Spinat-Käse-Knödel auf Paradeiser-Pestosauce mit Parmesan oder die Kürbisteigtaschen mit fein pürierter Kürbissauce, steirischem Kernöl und Chips von blauen Erdäpfel schmecken genau so gut, wie sie sich anhören.

Ein besonderer Genuss aber sind die reichhaltigen Mehlspeisen. Bei den hausgemachten Palatschinken aus Schokoladeteig mit einer Fülle aus Maroni Marzipanpüree mit Vanilleeis und Waldbeerenragout schlägt jeder Genussspecht gerne zu.

Silberwirt Hirsch (c) Marlene Mautner stadtbekannt.at

Silberwirt Hirsch (c) Marlene Mautner stadtbekannt.at

STADTBEKANNT meint

Die Preise im Silberwirt sind für das angenehme Ambiente, den großartigen Gastgarten und die geschmackssichere Küche durchaus moderat. An allen Tagen außer Sonntag gibt es überdies ein 2-gängiges Menü für 6,90 Euro.

Silberwirt

Schloßgasse 21
1050 Wien
http://www.silberwirt.at/

Täglich: 12:00 – 24:00  Uhr

Weitere Artikel

Unter diesem Beitrag kannst du nicht kommentieren.

« »