Shops – Online-Shops

Greetingcards (c) SIGH
Greetingcards (c) SIGH

SIGH Illustration

14. Juni 2016 • Online-Shops

Illustration von Nadine Werjant

Nadine Werjant verschönert mit individuellen Motiven und noch individuellerem Stil – im Prinzip so gut wie alles. Im eigenen Online-Store können Illustrationen auf Teller, Tasche und Co. gekauft werden.

 

Weiße Wände überall

Die Fantasie hinter einem jeden Alltagsgegenstand eine weiße Wand zu sehen, die darauf wartet, bemalt zu werden, ist ein Talent. Und Nadine Werjant hat es, dieses Talent. Die Grafikerin und Illustratorin aus Wien „bezeichnet“ Teller und Tassen, Schüsseln und Stoffbeutel; Schmuck und Shirts, Notizbücher und Grußkarten erhalten so eine ganz individuelle Note. „Es gibt eigentlich nichts, wovor ich halt machen würde.“ – erzählt Nadine. Aus Spaß hat sie ihre ersten Stücke Freunden geschenkt. Die fanden die Arbeiten so gut, dass damit der Entschluss gefasst war, auf einen Markt zu gehen und auszustellen. Und zur eigenen Verwunderung, war sie an diesem Tag ausverkauft.

Ceramic (c) SIGH

Ceramic (c) SIGH

Wenn Einhörner arrogant werden

Die Illustrationen sind meistens Tiere, es gibt aber auch florale Muster und Gesichter. Gearbeitet wird in Schwarz. Obwohl die Motive von Katzen und Eulen oder von Fischen, die sich gegenseitig in den Schwanz beißen, durchaus variieren, ist der Stil dahinter derselbe: schlicht und trotzdem auffällig, intuitiv und spontan. Auch als „krakelig“ wurde er beschrieben, was Nadine ganz gut findet. Für eben diesen Stil, damit die Striche also extra krakelig werden, zeichnet die 28-Jährige auch schon mal mit der linken Hand. Die ihr – wie sie selbst findet – am besten gelungenste Illustration ist das Einhorn – „Ich liebe wie arrogant es drein schaut.“

 

Auch die Oberflächen …

Man möchte meinen, Illustratoren zeichnen. Sie sind nicht auch zuständig für die Oberflächen, auf die sie eben zeichnen. Falsch gemeint. Denn Nadine Werjant näht die Stofftiere mit ihren Illustrationen darauf selbst, bedruckt ihre Shirts mittels Siebdruck und auch die Schmuckstücke fertigt kein anderer; sie alleine tut das. Ebenso ohne Hilfe druckt Nadine ihre Motive auf Tassen und Teller – nur das schlussendliche Brennen wird der Grafikerin abgenommen. Eine SIGH-Werkstatt oder ein eigenes Geschäft gibt es (zumindest noch) nicht. Die Arbeiten können entweder direkt im Online-Shop oder auf dem ein oder anderen Pop Up Markt in Wien gekauft werden – demnächst zum Beispiel auf dem Kreativmarkt „Designfreaks & Wonders“ am Donauinselfest.

Notebooks (c) SIGH

Notebooks (c) SIGH

STADTBEKANNT meint

Gegründet wurde SIGH von Illustratorin und Grafikerin Nadine Werjant im Herbst 2015; einen Online-Shop gibt es seit April. Gekauft werden können da Shirts, Schmuck, Tassen und Teller, Stofftiere, Notizbücher, Grußkarten und mehr. Mit ihrem ganz individuellen, sehr sympathischen und so lockeren, schwarz gekrakelten Stil bringt sie vor allem Tiere, aber auch florale Muster und Gesichter auf eben verschiedenste Oberflächen. Illustrationen wie Waschbären auf Fahrrädern und Eulen, die zu Heißluftballonen werden, machen gute Laune, wollen dabei aber nicht übertrieben witzig sein. Ich bin wirklich ein Fan der Arbeiten – besonders vom Geschirr. Der Teller mit „arrogantem Einhorn“ ist wirklich gelungen, wobei ich das Motiv „Gourmand“ (zu dt. Vielfraß) aber auch ziemlich super finde. Gerne anschauen.

In nächster Zeit gibt es die Stücke von SIGH am Pop Up Kreativmarkt „Designfreaks & Wonders“ am Donauinselfest von 24. bis 26. Juni zu sehen.

Weitere Artikel

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

« »