Essen & Trinken

Vanilleeis Kürbiskerne Öl Eisbecher (c) STADTBEKANNT
Vanilleeis Kürbiskerne Öl Eisbecher (c) STADTBEKANNT

Five Shades of Vanilla

1. Juni 2017 • Essen & Trinken, Rezepte

Geheimes Verlangen nach Vanilleeis

Die einen mögens eher fruchtig, die anderen dann doch lieber cremig – aber eine Sorte ist und bleibt ein Klassiker: Vanille. Ob im Eiscafé oder als fruchtige Eismischung – wir haben die wohl abwechslungsreichste Eissorte unter die Lupe genommen und zeigen euch unsere Vanilleeis-Favoriten!

 

Steirisches Vanilleeis

Vanilleeis in eine Schale geben und etwas Kürbiskernöl darüberträufeln. Klingt gewagt, schmeckt aber famos! Gourmets fügen als Garnierung karamellisierte Kürbiskerne hinzu.

 

Heiße Liebe

Der Klassiker: Vanilleeis mit heißen Himbeeren und Schlag. Einfach Himbeeren mit etwas Wasser im Topf erwärmen, bis sie zu zerfließen beginnen, dann noch dampfend über das Eis gießen. Schleckermäulchen setzen noch ein Schlagobers-Häubchen obendrauf.

 

Baileys Vanille

Für diesen eiskalten Shake nach Gefühl Vanilleeis, Schlagobers, Milch und Baileys zusammenmixen. Das Ergebnis: Sahnigkeit, Süße und feines Baileys-Aroma vereint in einem Glas. Tipp: Als Alternative zu Baileys eignet sich auch der Kaffeelikör Kahlua gut.

 

Rotwein-Birnen mit Vanilleeis

Für dieses Rezept zunächst Birnen schälen, entkernen und zu Schiffchen schneiden. Mit Zitronensaft beträufeln und in einem Topf mit Rotwein, Zimt und Zucker erhitzen. Sobald die Birnen weich sind, herausnehmen, abkühlen lassen. Den Sud mit dem Rotwein weiter köcheln lassen, bis er dick und sirupartig ist. Vanilleeis, Birnen und Sauce auf einem Teller arrangieren, eventuell mit Staubzucker garnieren – fertig ist das perfekte Dessert!

 

Fruchtiger Vanillecocktail

Auch hier ist Augenmaß gefragt: Holundersirup, Prosecco und klein geschnittene Erdbeeren in ein großes Weinglas geben. Anschließend Vanilleeis hinzufügen. Mit Minze garnieren.

 

Mehr Eis!

Wem die eine Sorte dann doch zu wenig ist, den interessieren sicher die Wiener Eissalons mit ihren hunderten Varianten von Schoko, Straciatella, Amarena, und, und, und!

,

Weitere Artikel

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

« »