Wien – Ganz Wien aufgelistet – Freizeit & Sport

Skifahren (c) blende64 - Fotolia
Skifahren (c) blende64 - Fotolia

Schifahren in und um Wien

17. Jänner 2015 • Freizeit & Sport, Ganz Wien aufgelistet, Sport, Trends

Die Wiener Hausberge – Raxalpe, Semmering, Hohe Wand

Über mangelnden Schnee kann sich dieser Tage niemand beschweren. Wir haben uns für euch schlau gemacht wo man in und rund um Wien seine Schi anschnallen und sich in das Getümmel auf den Pisten stürzen kann. Von der Hohen Wand, dem Stuhleck und dem Zauberberg bis zur Rax gibt es so einige Schigebiete in der näheren Umgebung.

 

Die Hohe-Wand-Wiese

Wer in Wien wohnt und keine Zeit im Stau verlieren möchte, der packt seine Schi ein und begibt sich auf die Hohe-Wand-Wiese zum Schifahren. Der Vorteil ist die kurze Anreisezeit. Nachteilig für erprobte Schifahrer ist sicherlich der geringe Schwierigkeitsgrat auf der Piste und dass sich bei guter Schneelage halb Wien auf der hohen Wand Wiese tummelt. Dank der Flutlichtanlage kann man aber immerhin täglich von 9:00 bis 21:00 Uhr die Piste hinunter fahren. Die Hohe Wand Wiese ist übrigens die älteste Kunstschneepiste Österreichs und es gibt sogar eine Schutzhütte, in der fürs leibliche Wohl gesorgt wird.

Adresse
Mauerbachstraße 174-184
1140 Wien

Erreichbarkeit
ÖBB Postbus 249 und 250 bis Station Hohe Wand Wiese. Es gibt ein Tonband betriebenes Schnee – Telefon: 01 979 00 25 – 203
Mehr Infos auf der Homepage von highhills.

 

Semmering

Schon zu Kaisers Zeiten war der Semmering die Lieblingsdestination der wohlbetuchten WienerInnen, um sich auf Kur zu erholen, die Sommerfrische zu genießen oder zur Lungenkur zu gehen.  Ob man nun über das Wochenende der Stadt entfliehen möchte und dazu im legendären Bahnhans absteigen möchte, oder ob man sich nur für ein paar Stunden hinausstehlen möchte, beides ist möglich.

 

Stuhleck

Das Lieblings-Schigebiet der Wiener im Semmeringgebiet nicht nur für Familien ist der Stuhleck. Auch wenn es zu den bekanntesten Schiregionen zählt, ist es ob seiner Größe und Weitläufigkeit doch nicht so überlaufen. Man findet hier Pisten in allen Schwierigkeitsgraden. Gerade für Familien ist die Schiregion auch so atraktiv, weil es sogar ein Kinderbetreuungsangebot gibt. In der Schiregion gibt es auch eine Rodelbahn und eine Nachtpiste. Aufgrund des regen Zuspruchs der WienerInnen gibt es zahlreiche Busreiseangebote und Pauschalangebote, mehr dazu hier.

Erreichbarkeit
Station: Bahnstation Spital am Semmering aussteigen. Ein Plus ist am Wochenende der gratis Schuttelbus vom Bahnhof in das Schigebiet.
Dieser fährt vom Bahnhof Semmering nach Talstation Stuhleck um 9:15 Uhr. Am Nachmittag fährt er von der Talstation Stuhleck nach Bahnhof Semmering um 16:15 Uhr wieder zum Zug.

 

Der Zauberberg

Eine der beliebtesten Schigebiete vor allem der jüngeren WienerInnen ist, ob seiner einfachen Erreichbarkeit, der Zauberberg. Im Stundentakt fährt ein Zug von Wien ins Semmeringgebiet, das so einiges zu bieten hat. Die Pisten bieten Schivergnügen in den unterschiedlichsten Schwierigkeitsgraden und einen einmaligen Blick über das Semmering-Gebiet. Ein Ausflug lohnt jedenfalls nicht nur für SchifahrerInnen, sondern auch für jene die es in den kalten Wintermonaten in die Berge zieht um die Aussicht zu genießen oder die Rodelbahn auszuprobieren.

Adresse
Zauberberg 1
2680 Semmering

Anreise in die Semmeringregion
Für Familien gibt es den günstigen Bus zum Schnee von Wien zum Semmering. Mit der Bahn kommt man dem Einfach-Raus-Ticket der ÖBB zum Semmering. Dabei können 2 bis 5 Personen um 36.- Euro fahren. Danach geht es entweder zu Fuß ins Schigebiet oder mit einem kostenpflichtigem Shuttle.

 

Die Rax

Ein weiteres wenn auch kleineres Schigebiet befindet sich auf der Rax. Wer sich auf 1.600 Höhenmetern auf die Piste wagen möchte, erreicht diese bequem mit der Gondel. Atemberaubend ist der Blick ins Höllental. Allerdings sollte man schon einiges an Erfahrung mitbringen, wenn man sich auf den Kalkalpen mit den Schiern tummelt. Es gibt zwar eine Anfängerpiste in der Nähe der Seilbahnstation, aber man sollte sich im dem Schigebiet auskennen. Ein großes Plus der Rax ist  ihre einzigartige Schönheit und der Blick über alle anderen Berge des Rax-Semmering Gebiets. Auf der Rax kann man übrigens nicht nur auf den Pisten Schi fahren, sondern auch Schneetouren unternehmen. Außerdem kann man sich auch im Winter im Hotel bei der Seilbahn einquartieren.

Eine Bergfahrt kostet 12,50 Euro, mehr Infos findet auf der Seite der Raxseilbahn.

Anreise
Mit dem Zug bis Payerbach Reichenau, dieser fährt etwa. im Stundentakt von Wien Meidling weg. Die Seibahnstation der Rax ist bequem mit der Bahn und im Anschluss mit dem Ritter Bus erreichbar.

Angebote der ÖBB
Auf der Website der ÖBB findest du einige Angebote wie man günstig in verschiedene Schiregionen kommt.

 

Langlaufloipen in Wien

Wer sich nicht außerhalb der Stadtgrenzen begeben will wird auch in der Hauptstadt fündig. In Wien gibt es nämlich nicht nur unzählige Rodelbahnen, sondern auch einige Langlaufloipen. Vor allem im Wiener Grüngürtel, aber auch auf der Prater Hauptallee, oder der Skatingstrecke im Prater. Weitere Langlaufstrecken befinden sich am Wienerberg, den Steinhofgründen, im Schwarzenbergpark, am Cobenzl, der Donauinsel und im Pappelteich im Maurer Wald.

In unserem Artikel Wintersport in Wien erfahrt ihr mehr über Eislaufplätze, Rodeln und andere Wintersportarten in Wien.

Weitere Artikel

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

« »