Lokalführer – Club

(c) SASS Music Club
(c) SASS Music Club

Sass Music Club – Im Keller unter Sternen

31. Mai 2014 • Club, Party

Club im Zentrum Wiens

Die Adresse, Karlsplatz 1, lässt bereits die gute Erreichbarkeit mit den Karlsplatz U-Bahnen und Straßenbahnen erkennen, aber auch die Ringlinien halten nur einen kräftigen Steinwurf vom Club entfernt.

 

Qualitätsbookings

Das Sass und die dortigen Veranstalter (Zuckerwatt, Essentials, Donnerstag ist das neue Schwarz, etc.) verstehen es sehr gut aus dem Club das Maximum herauszuholen. Mit einem Fassungsvermögen von zirka 200 Leuten ist es kaum möglich die Big Names der Elektronik zu holen. Dafür gibt’s aber immer wieder Acts, die gerade am Durchstarten sind.  In seltenen Fällen liest sich aber auch ein etablierter Name im Programm des Sass. Eine besondere Nische scheint sich mit den Donnerstagen gefunden zu haben. Bei vergünstigtem Eintritt für Studenten sorgt das Team der Meuterei-Macher für ausgelassene Stimmung mit den besten Wiener Local Heros und ein Mal monatlich mit einem internationalen Act.

 

Interieur

Nachdem man die Tür passiert hat, gelangt man über eine lange Treppe nach unten und vorbei an den WCs und der Garderobe schließlich in den Club selbst, wo sich zur Linken, bis etwa zur Hälfte des Raumes, die Bar befindet. Einige Stehtische mit Hockern sind die einzigen Sitzgelegenheiten vor dem DJ-Pult. Nicht oft hat man die Gelegenheit sich hinter den DJs aufzuhalten. Im Sass geht das. Der Großteil der Sitzmöglichkeiten befindet sich nämlich dort. Diese Tische mit Bänken laden abseits der meistens gut gefüllten Tanzfläche zum Füße-Ausrasten und Drinks-Genießen ein.

(c) SASS Music Club

(c) SASS Music Club

Sound & Lights

Das Lichtkonzept im Sass ist durchaus etwas Besonderes. 100 Kristallluster hängen an der Decke und können separat gesteuert werden. Es ist durchaus stimmungsfördernd, wenn alle paar Sekunden an der Decke eine Lichtwelle von den DJs ganz vorne, bis zum Ende des Raumes rollt. Auch die Anlage ist für einen Club dieser Größe recht gut konzipiert und kann beim richtigen Sound einen ziemlichen Druck auf die Ohren hergeben. Kein Wunder! Schließlich wurde dieselbe Firma damit beauftragt, die auch die großartige Anlage im Flex erdacht hat.

 

Stadtbekannt meint

Während der Eintrittspreis selten die 10,- Euro Marke übersteigt, passiert es doch öfter, dass man im Sass deutlich mehr Geld braucht als in anderen Clubs. Warum? Wegen der gut sortierten und durchaus beeindruckenden Getränkekarte. Dem 08/15 Biertrinker ist es allerdings egal, welche Champagner oder Whiskey Sorten sich auf Lager befinden. Den ärgert nur der Preis von über 4 Euro für 0,33l Flaschenbier. Abgesehen von den gepfefferten Preisen gibt’s allerdings am Sass nichts auszusetzen. Ein überschaubarer Club, mit kompetenten und kreativen Veranstaltern. Gleichzeitig auch ein Club in dem sich immer wieder junge Wiener DJs profilieren können, aber auch die internationalen Acts nicht zu kurz kommen.

SASS Music Club

Karlsplatz 1
1010 Wien
+43 676 411 611 6
http://www.sassvienna.com

Büro- & Telefonzeiten: Mo – Do: 14:00 – 18:00

Weitere Artikel

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

« »