Lokalführer – Asiatisch

Sapa Theke (c) Mautner stadtbekannt.at
Sapa (c) Mautner stadtbekannt.at

SAPA und Tart’ a tata

29. November 2013 • Asiatisch, Süßes, Szene

Wien ist um eine außergwöhnliche Kombi reicher

Das SAPA in der Lindengasse gehört mittlerweile wohl zu Wiens bekanntesten Hotspots für vietnamesische Küche. Von abwechslungsreichem Fingerfood bis traditioneller Phó spielt man hier alle Stücke.

Weil der Einfluss Frankreichs aus der vietnamesischen Küche nicht wegzudenken ist, hat man das Lokal vor einigen Jahren um einen Raum und ein neues Konzept erweitert: Neben vietnamesischen Köstlichkeiten spielt französischer Pâtisserie- und Bistro-Charme eine mindestens ebenso große Rolle, denn mit dem tart’à tata sind Eclair und Co in das Lokal im 7. Bezirk eingezogen.

Sapa Reispapierrollen (c) Mautner stadtbekannt.at

Sapa Reispapierrollen (c) Mautner stadtbekannt.at

Vienna meets Vietnam

Aber alles der Reihe nach: Begonnen hat es mit exzellenter vietnamesischer Küche im gemütlichen SAPA. Köstlichkeiten wie Com Gà, Pho, Rindfleischspieße, Sapanem oder Frühlingsrollen werden hier angeboten. Besonders die leckeren Reispapierrollen, die hier sowohl kalt, als auch warm serviert werden, eignen sich ideal als Vorspeise. Huhn, Fisch, Rind, Schwein oder vegetarisch: Die Reispapierrollen gibt es in unterschiedlichsten Variationen. VegetarierInnen kommen hier aber auch bei den Hauptspeisen nicht zu kurz, so empfehlen wir zum Beispiel ToBun mit würzigem Tofu, frischem WOK-Gemüse und frittierter Reispapierrolle. Neben und Phó stehen einige vietnamesische Wok-Gerichte auf der Karte – alles in allem ein überschaubares, aber in jedem Fall zufrieden stellendes Angebot an frischer, abwechslungsreicher und geschmacksintensiver vietnamesischer Küche.

Im SAPA wird von Montag bis Freitag ein Tagesteller um etwa 7,00 Euro serviert, ein Angebot, das besonders gerne in der Mittagspause in Anspruch genommen wird. Das Angebot an Tagestellern ist abwechslungsreich, und die Gerichte sind ihr Geld wert Wenn ihr auf der Suche nach gutem, frischem vietnamesischen Essen seid, seid ihr im SAPA genau richtig.

Sapa Vitrine (c) Mautner stadtbekannt.at

Sapa Vitrine (c) Mautner stadtbekannt.at

Vienna meets Paris

Zusätzlich zu vietnamesischer Küche setzt man hier auch auf französische Küche, genauer gesagt auf Eindrucksvolles aus der französischen Pâtisserie. Französische Eclairs, Tartes oder Croissants werden hier serviert, und das auf ziemlich hohem Niveau. Die Spezialitäten sind hausgemacht und liebevoll handgefertigt, so bekommt man die traumhaften Desserts und Snacks frisch aufgetischt. Erwähnenswert: Sogar die Croissants sind frisch zubereitet, und schmecken dementsprechend himmlisch. Zum Aperitif serviert man süße und salzige Petits fours, Champagne sowie raffinierte Pâtisserie-Kreationen. Außerdem freut man sich jederzeit auf individuelle Bestellungen und Cateringwünsche.

Frühstück gibt es im tart’à tata von Montag bis Samstag ab 08:00 Uhr und am Sonntag kann man im SAPA zwischen 10:00 und 15:00 Uhr ausgiebig brunchen. Von Donnerstag bis Samstag sorgt man mit abwechslungsreichen DJ Line-Ups am Abend für Lounge-Stimmung.

 

STADTBEKANNT meint

Das SAPA ist die beste Empfehlung für Fans frischer vietnamesischer Küche. Mit dem tart’à tata hat man zusätzlich ein für Wien eher ungewöhnliches Konzept umgesetzt, das nicht nur überzeugt, sondern sogar begeistert.

 

Ambiente – modern Service – freundlich
Qualität – top! Preis – mittel
Raucher / Nichtraucher

SAPA

Lindengasse 35
1070 Wien
+43-1-526 56 26
www.sapa.at

Weitere Artikel

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

« »