Essen & Trinken – Rezepte

Fleckerl (c) STADTBEKANNT
Fleckerl (c) STADTBEKANNT

Salzburger Küche – Krautfleckerl

6. August 2013 • Rezepte

Typisches Salzburger Gericht

Das in diesem Rezept verwendete Weißkraut wird außerdem noch Weißkohl, Weißkabis, Kappes, Kaps, Kappus; Kabis oder einfach Kraut genannt. Dieses Wintergemüse ist sehr vitaminreich und besonders vielseitig einsetzbar – ob als Suppe, Füllung für Strudel, mit Fleckerln oder als saure Beilage schmeckt es immer!

 

Zutaten

Für die Fleckerl:

370 g Mehl
1–2 Eier
Etwas Wasser

750 g Kraut
Etwas ganzer Kümmel
Salz
Etwas Butterschmalz
Etwas Zucker
1 Zwiebel
1 Schuss Essig
Etwas Gemüsesuppe

 

Zubereitung

Mehl auf ein Brett sieben und in der Mitte eine Mulde formen. Eier und Wasser versprudeln, in die Mulde gießen und so lange mit dem Mehl vermengen, bis ein glatter Teig entsteht. Etwa gleich große Laibchen daraus formen, dünn ausrollen und im heißen Backrohr trocknen lassen. Danach kleine Fleckerl schneiden, Salzwasser zum Kochen bringen und die Nudeln weich kochen. Das Kraut nudelig schneiden, Kümmel untermischen, salzen und kurz durchziehen lassen. Schmalz zerlassen und den Zucker leicht karamellisieren, Zwiebel hacken, glasig dünsten und mit einem Schuss Essig ablöschen. Etwas Suppe dazugießen, das Kraut beigeben und bei geschlossenem Deckel etwa 20 Minuten lang weich dünsten. Abschließend die Fleckerl untermischen und nochmals aufwärmen. Nach Belieben mit Salz abschmecken. Wem die Herstellung der Fleckerln zu aufwändig ist, kann natürlich auch fertige Nudeln verwenden.

 

Mahlzeit

Traditionelle Gerichte mit regionalen und saisonalen Produkten gewinnen in Fast – Food – Zeiten wie diesen immer mehr an Bedeutung. Wir bringen ein für diese Stadt typisches Gericht auf den Tisch. Das Rezept ist für 6 Personen.

Eine Vielzahl an köstlichen Rezepten der Salzburger Küche findest du im So macht Kochen Freude erschienen im Metroverlag.

Weitere Artikel

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

« »