Essen & Trinken – Rezepte

Erdäpfel (c) STADTBEKANNT Mautner
Erdäpfel (c) STADTBEKANNT Mautner

Salzburger Küche – Kartoffel-Schlipfkrapfen

6. August 2013 • Rezepte

Traditionelles Gericht aus Salzburg

So vielfältig wie die Verwendung der Kartoffel, ist auch die Namensgebung dieses Nachtschattengewächses: so wird sie als Erdapfel, Grundbirne oder im Lungau auch als Eachtling bezeichnet.

 

Zutaten für 8 Stück:

Für den Teig:
500 g griffiges Mehl
4 Eier
Etwas Öl
Salz
Etwas Wasser

Für die Füllung:

1 kg Kartoffeln
Etwas Butterschmalz
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
3 Dotter
Etwas Majoran
Salz, Pfeffer
Etwas Käse zum Bestreuen
1⁄2 Bd. Schnittlauch

 

Zubereitung:

Für den Nudelteig alle Zutaten vermengen und so lange kneten, bis ein mittelfester Teig entsteht. Diesen zugedeckt etwa eine halbe Stunde rasten lassen. Für die Füllung die Kartoffeln weich kochen, schälen und in noch heißem Zustand mit einer Gabel zerdrücken. Butterschmalz zerlassen, die Zwiebel und den Knoblauch fein hacken und darin glasig dünsten. Zusammen mit den Dottern unter die Kartoffeln mischen und mit Majoran, Salz und Pfeffer würzen. Den Nudelteig nochmals durchkneten, auf einer bemehlten Fläche nicht zu dünn ausrollen und etwa handtellergroße Kreise ausstechen. Die Kartoffelmasse auf den Teigstücken verteilen und diese in der Mitte zusammenschlagen. Die Ränder dabei fest andrücken. Ausreichend Salzwasser zum Kochen bringen und die Schlipfkrapfen fünf bis zehn Minuten darin ziehen lassen. Käse reiben, Schnittlauch fein hacken und über die fertigen Krapfen streuen.

 

Mahlzeit:

Traditionelle Gerichte mit regionalen und saisonalen Produkten gewinnen in Fast – Food – Zeiten wie diesen immer mehr an Bedeutung. Wir bringen ein für diese Stadt typisches Gericht auf den Tisch. Das Rezept ist für 6 Personen.

Eine Vielzahl an köstlichen Rezepten der Salzburger Küche findest du im So macht Kochen Freude erschienen im Metroverlag.

Weitere Artikel

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

« »