Essen & Trinken – Rezepte

Pfanne Feuer Gasherd (c) STADTBEKANNT
Pfanne Feuer Gasherd (c) STADTBEKANNT

Salzburger Küche – Bauerneintopf

29. September 2013 • Rezepte

Die Kochtechnik des Eintopfes, also des gleichzeitigen Garens aller Zutaten in einem Topf, war ursprünglich von Norddeutschland bis hin nach Ostpreußen verbreitet. Das lag vor allem daran, dass die damals üblichen bäuerlichen Fachwerkhäuser nur über eine offene Feuerstelle anstatt eines geschlossenen Herds verfügten. So entwickelte sich der Eintopf, der einfach in einem Kessel über dem offenen Feuer gekocht werden konnte.

Zutaten:

200 g geräucherter Speck
2 Zwiebeln
500 g Schweinefleisch (Bauch)
100 g Karotten
800 g Kartoffeln
1 Schuss Essig
750 ml Rindsuppe
Salz, Pfeffer

Zubereitung:

Speck klein würfeln und in einer heißen Pfanne anrösten. Zwiebeln grob hacken und mitrösten. Fleisch in größere Würfel schneiden, beigeben und alles gut durchrösten. Karotten und Kartoffeln schälen, in Scheiben schneiden und untermischen. Mit einem Schuss Essig ablöschen. Mit der Suppe aufgießen und bei geschlossenem Deckel so lange köcheln lassen, bis alles weich ist. Vor dem Servieren mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Mahlzeit:

Traditionelle Gerichte mit regionalen und saisonalen Produkten gewinnen in Fast – Food – Zeiten wie diesen immer mehr an Bedeutung. Wir bringen ein für diese Stadt typisches Gericht auf den Tisch. Das Rezept ist für 6 Personen. 

Eine Vielzahl an köstlichen Rezepten der Salzburger Küche findest du im So macht Kochen Freude erschienen im Metroverlag.

Weitere Artikel

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

« »