Kultur – Literatur

Straße Josefstadt (c) STADTBEKANNT
Straße Josefstadt (c) STADTBEKANNT

Russen kommen

20. Mai 2010 • Literatur

Österreichische Krimiliteratur ist sicherlich keine Rarität, gute ebenfalls nicht, aber es gibt immer wieder solche, die nicht in einer Woche nebenher gelesen werden, sondern solche, die an zwei Tagen förmlich verschlungen werden.

Eines davon ist „Russen kommen“, von Eva Rossmann, wer sie noch nicht kennt, sollte sie jetzt kennen lernen. Das gute Stück über die Russen ist eines von vielen in der Reihe der bekannten Mira Valensky Krimis, und einer der besten bis jetzt. Wer die deutschsprachige Krimiliteratur bevorzugt, für den ist der Russen Krimi genau das richtige.

Die Journalistin Mira Valensky soll eine Russen-Reportage schreiben, und dann passiert so einiges: Im Skiurlaub beobachtet sie steinreiche Russen, die fluchtartig das Lokal verlassen, in Wien wird ein Oligarch tot auf seiner Dachterrasse aufgefunden. Der Zwillingsbruder des Toten hat ein Vermögen in verschiedene österreichische Unternehmen investiert, und je weiter Mira ihre Nase in die Sache steckt, desto größer scheint die Angelegenheit zu werden, ein Netz von Intrigen, Investitionen und Machtkämpfen spinnt sich um sie. Es wird gefährlich für Mira und auch für Vesna, ihre bosnische Freundin, die tatkräftig mitrecherchiert. Auch die junge Ehe von Mira bleibt nicht unversehrt..

Ein Krimi, der so spannend ist, wie es sich für so einen gehört, der mitreißt und realitsisch eine Welt zeigt, die wohl vielen nicht bekannt ist. Wie gewohnt gibts auch Rezepte und Weinempfehlungen, die Eva Rossmann gerne in ihre Bücher einbaut.

Wir sagen: kaufen und verschlingen!

, , , ,

Weitere Artikel

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

« »