Wien – Unnützes Wienwissen

Pferde Beine (c) STADTBEKANNT
Pferde Beine (c) STADTBEKANNT

Rennweg

2. November 2016 • Unnützes Wienwissen

Wettlauf von Pferden, Burschen und Prostituierten

Der Rennweg hat seinen Namen vom „Scharlachrennen“, einem Pferderennen, das zwischen 1382 und 1534 zweimal jährlich von St. Marx über den Rennweg zum Wienfluss und über die Ungargasse zurück nach St. Marx abgehalten wurde, ein gesellschaftliches Ereignis mit Jahrmarkt-Atmosphäre, bei dem auch immer hochrangige Mitglieder der Wiener Gesellschaft anwesend waren. Nach dem Pferderennen startete das Rennen der jungen Burschen und zum Schluss fand der Wettlauf der Prostituierten statt. Als Preis für die Sieger und die Siegerin gab es ein Wolltuch.

 

Unnützes Wissen

Es gibt nichts nützlicheres als unnützes Wissen. Wir müssen es ja wissen – wir haben schon einige unnütze Bücher herausgebracht.

Weitere Artikel

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

« »