Lokalführer – Mediterran

Karmelitermarkt Besteck (c) stadtbekannt.at
Karmelitermarkt Besteck (c) stadtbekannt.at

Rembetiko

21. Oktober 2010 • Mediterran

Jamas! Unser Lieblings-Kitsch-Grieche, der Rembetiko

In der Porzellangasse 38, Ecke Pramergasse, liegt eines der schönsten griechischen Lokale Wiens, der Rembetiko.

Hier hat man sich bei der Einrichtung nicht zurückgehalten, unter dem Motto „griechischer Kitsch“ ist das Lokal in weiß/blau gehalten, griechischer Götter und Göttinnen, wo das Auge hinfällt, „antike“ Figuren und Bilder, die sofortiges Fernweh nach dem warmen Griechenland auslösen. Abgesehen vom Flair ist auch das Essen erwähnenswert: Auf der unendlich großen Karte findet sich so ziemlich alles, was die griechische Küche hergibt.

 

Mittagessen im Rembetiko

Wie schon erwähnt, ist die Karte ziemlich umfangreich. Zu Mittag werden insgesamt 10(!) verschiedene Mittagsmenüs angeboten, zwischen 6,00.- und 7,50.- Euro. Mit einer Tagessuppe werden dann Lamm-Gemüse-Tortilla, über Gyros und Musaka, bis hin zu Schweinespießen all das serviert, was das griechische Herz begehrt. Montag bis Freitag, von 11:30 bis 15:00, können die Mittagsmenüs bestellt werden. Es gibt einen abgetrennten Raucherbereich.

 

Abendessen im Rembetiko

Am Abend empfehlen wir die Spezialitäten aus Omas Küche, wie sie hier genannt werden. Das sind primär mächtige griechische Fleischgerichte, meist kosten sie um die 14.- Euro. Daneben gibt es einige Grillspezialitäten, die wir euch ebenfalls ans Herz legen. Im Prinzip wird hier jeder fündig, der sich durch den Speisekarten-Dschungel kämpft, im Zweifelsfall ist man mit Gyros, Weinblattröllchen, Tsatziki und Musaka immer gut beraten. Aber Vorsicht: Die Portionen sind riesig! Am Abend kommt im Rembetiko immer gute Stimmung auf, die Griechen halt. Im Sommer kann man auch draußen sitzen. Den Ouzo danach bitte nicht vergessen. Jamas!

, , , , , , , , , , ,

Weitere Artikel

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

« »